www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik ARM Einstieg


Autor: Jochen Jl. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi. da mir die AVRs zu langsam werden, will ich nun in die ARM welt
einsteigen. Ad Ich ein Student bin und keine reichen eltern hab, sollte
das ganze noch erschwinglich sein ;)
Ich bräuchte ein Dve board mit einem ARM 7 (denk mal des is gut für den
einstieg).
Was meint ihr, ist ein ATMEL ARM oder ein Phillips ARM für den einstieg
besser. Und wo kann ich die ARMs überhaupt kaufen ?

MfG

Autor: Jörn (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau mal bei www.olimex.com vorbei. Die haben inzwischen eine große
Auswahl an ARM Boards.

Gruß Jörn

Autor: Hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mich würde das auch interessieren...aber arm boards mit arm720 bzw
arm970 + massig ram

arm hat für mich nur sinn wenn ich linux drauf laufen hab...


gibts da was günstiges draussen.. olimex hat zwar so ein board..aber
noch nicht verfügbar

73

Autor: Andi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Jochen:
Warum werden Dir die AVRs zu langsam? Was willst Du denn mit den ARMs
machen?

@Hans:
Schau mal hier:
http://www.gumstix.com/
Die sind günstig und sehr schnell. Dazu prima ausgestattet.

Autor: Michael Lippert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oder statt ARM vielleicht ein netter kleiner DSP oder ein DSPic? Sind
denn die Arms wirklich soviel schneller als die AVRs bzw. sind die
nicht Microprozessoren anstatt von Microcontrollern, dh gaenzlich fuer
ein anderes Aufgabenfeld? Aber lasst mal hoeren was so die handfesten
Unterschiede sind (ok, ich glaube euch dass die 9er mit 150 MHz
schneller sind) aber die mit 60 MHz?

Micha

Autor: Andi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"ARM" ist nur ein Mikroprozessor-Kern, der von den jeweiligen
Anbietern dann zu einem kompletten Controller oder Prozessor ergänzt
wird, also genau richtig.
Praktisch ist die weite Verbreitung und dass es sie von vielen
Anbietern gibt. Der DSPIC ist ja ein wenig verbreiteter, proprietärer
Controller, sich nicht so praktisch für den Jochen.
DSPs sind natürlich eine Alternative, allerdings sieht es da mit dem
"Internet"-Support durch andere User schon wesentlich dürftiger aus,
da die im Hobbybereich so gut wie gar nicht genutzt werden.

Autor: Hubert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In den aktuellen ELEKTOR-Ausgaben 03 und 04/2005 hat gerade eine
Artikelserie zum Einstieg in die ARM-Welt begonnen. Auch auf den
Eigenbau der notwendigen Hardware wird eingegangen. Bisher macht die
Artikelserie einen sehr nützlichen Eindruck, kann ich also zum Einstieg
empfehlen.

Autor: Fritz Ganter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier im Shop gibt es eine günstige ARM-Platine, ich hab die zu
Testzwecken mal besorgt.
I/O ist etwas langsamer als auf dem AVR, aber 32-bit Rechnungen sind
ca. 8-20x schneller.

Autor: ergee (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie waere es denn damit.

pictotux

http://www.picotux.com/

Wie kann ich denn urls anklickbar einfuegen?

ciao, rg

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.