www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik dsPIC Programmierung


Autor: Bernd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

hat von Euch schonmal jemand Erfahrungen mit dsPICs gesammelt?
Weiß jemand ob bei fabrikneue Chips die "Programming Executive"
bereits vorprogrammiert ist?

Danke,
Bernd

Autor: Michi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So etwas sollte im Handbuch stehen.
Ausserdem gibt es Samples bei Microchip kostenlos.

Autor: Gerhard Gunzelmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Bernd

ich bearbeite gerade einen 30F6014, aber.. ähem,... was ist ein
"Programming executive" ? steht nicht im Datenblatt ?!

Gerhard

Autor: Bernd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Gerhard:

Unter "Programming executive" (siehe Flash Programming Specification)
versteht Microchip Programm-Code, der in einem speziellen Flashbereich
untergebracht ist, der dann ähnlich einem Bootloader den Chip
programmiert. Wird dort dann als ICSP bezeichnet, im Gegensatz zu STDP
Modus, der so ähnlich funktionniert wie ICsP beim PIC18. Dieser
spezielle Flash Bereich dient unter anderem auch als Programmspeicher
für den ICD.

Ist für die Applicationsentwicklung ohne Belang.

Bernd

Autor: Gerhard Gunzelmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Bernd

also auf den Fabrikfrischen dsPICs ist alles drauf, was nötig ist
diesen mit dem ICD2 zu programmieren.


Gerhard

Autor: Bernd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Gerhard,

vielleicht kannst Du mir mir helfen.

Ich versuche gerade mir ein Demo Projekt für den dsPIC zu schreiben, um
die Programmierung zu testen.

Ich habe es inzwischen auch geschaft, eine Mini-Application erfolgreich
zu assamblieren. Allerdings nur mit dem von Microchip mitgelieferten
Linker-Script.

Frage: Wenn ich ein PIC18/PIC16/PIC12 Projekt anlege, reicht es, eine
asm Datei zum Projekt hinzuzufügen und einfach zu übersetzen. Hier habe
ich dann die volle Kontrolle über alles.

Beim ASM30 heißt nicht nur die asm Datei plötzlich s Datei, nein, auch
geht nichts mehr ohne Linkerscript. Fehlermeldung, wenn sie fehlt.

Hast Du eine Ahung, ob es möglich ist, ohne dieses Script einfach eine
Quelltextdatei mit EIGENER Speichereinteilung in ein Hex File zu
übersetzen?

Grüße,
Bernd

Autor: Bernd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Noch eines.

Wenn man die .org Direktive einsetzt, also z.B. ".org 0x8000"
erscheinen im Disassembler Listing die Befehle dahinter ab Adresse
0x8100 also immer um 0x0100 nach hinten verschoben?!?!?

Autor: Sandynister (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kann dir leider auch nicht helfen, aber frag mal sonst hier
http://www.fernando-heitor.de/picforum/

Autor: Thorsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich beschäftige mich auch gerade mit dem 30F6014.

@Bernd

> Frage: Wenn ich ein PIC18/PIC16/PIC12 Projekt anlege, reicht es,
> eine asm Datei zum Projekt hinzuzufügen und einfach zu übersetzen.
> Hier habe ich dann die volle Kontrolle über alles.

Was genau meinst du? Du kannst doch ein ganz normales Project für den
dsPIC erzeugen, bindest das entsprechende Linkerscript ein, und gut is.
Warum willst du ohne Script arbeiten?

Autor: Bernd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Torsten:
Eigenlich ist mir egal, ob mit oder ohne Script.
Es geht mir nur darum, dass ich auch gerne die Möglichkeit hätte selber
zu bestimmen, wo und wie ich meine Daten und Programspeicher
organisiere.

Wenn ich das Script verwende, muss ich Code und Datasections verwenden.
Und die ganze Programmcode Organisation. Genau auf die möchte ich aber
verzichten.

Geht das irgendwie? Oder gibt es ein anderes Linkerscript, dass keine
Sections benötigt?

Bernd

Autor: Thorsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Verstehe, da bin ich aber überfragt :)

Autor: Gerhard Gunzelmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

ich arbeite mit dem C30-Compiler. Auf Deine Fragen weiß ich auch keine
Antwort. So detailliert wirst Du auch nur von www.forum.microchip.com
Antworten erhalten. Dieses Forum ist zwar auf Englisch, wird dafür aber
von Microchip selbst moderiert.

Gruß
Gerhard

Autor: Thorsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm mal besser diesen Link: http://forum.microchip.com/

Autor: Gerhard Gunzelmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry, und: danke Thorsten

Gerhard

Autor: Bernd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, mache ich.

Aber vielleicht eine etwas einfachere Frage.

Beim PIC18 gibt es die Möglichkeit EEPROM-Werte mit in die Hexdatei
einzubetten.
Geht das auch bei den dsPIC30? Hierzu habe ich bisher keine Angeben
gefunden.

Bernd

Autor: Maik Werner (werner01)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
servus ich bin neu hier. ich hab mal ne frage und zwar wo gibt
es die pic30f oder auch pic 24h günstig zu kaufen. und wie komme ich an 
samples!

vielen dank schon mal im voraus für die beantwortung meier fragen!

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falscher Thread weil themenfremd.

Händler: www.tme.eu, und Microchip verkauft auch direkt.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.