www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik STK 500 kaputt?


Autor: Buchmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Ich habe heute einen MEGA16 programmiert, der einen MOSFETtreiber
ansteurt  (über PWM). Den Treiber habe ich geschossen - der Controller
funktioniert einwandfrei(gibt das Signal unverändert an PORTA.0 aus).
DOch seit diesem Zeitpunkt erkennt weder AVR Studio noch CodeVisionAVR
mein STK500.
Was kann der Grund dafür sein?

Autor: Marcel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, ich kann dir da nicht weiter helfen, aber hast du mal diesen
Bericht genau durchgelesen??

http://www.mikrocontroller.net/forum/read-1-165068...

Da wurden mir sehr gute Tipps gegeben. Und hat am Schluss auch zum
Erfolg geführt. Es wurden auch ein paar hilfreiche Links "gepostet"
Vielleicht hilft's auch dir!!!!

Gruß Marcel

Autor: Buchmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke fuer den Hinweis, mein Problem is jedoch, dass ich die firmware
des STKs updaten kann, jedoch keine Verbindung zum Programmer bekomme.
AVRSTUDIO meldet jedesmal "DETECTING.... Filed!".
Was kannd er Grund sein?

Autor: Marcel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
SORRY, da kann ich dir leider nicht weiter helfen!!! Das müssten dir die
Profis hier im Forum sagen ;o) Ich selber mach das auch erst seit etwa
nem 3/4 Jahr.
Ich hoffe für diech dass sich die Profis bald melden!!!! gg

Grüße Marcel

Autor: Max (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe zu diesem Thema auch eine Frage.
Mein AVR 2313 wird durch Pin10&PIn20 mit Strom versorgt wie es auchsein
sollte. Greife ich z.B Pin14 ab, der normal doch 5v lierfert, dann sehe
ich auf meinem Messgerät so um die 0,2v.
An was könnte dies liegen?
Kann ich dem 2313 irgendwie sagen, dass er mehr Strom schicken soll.
Das Programm ist folgendes:
Config Portb=Output
Portb=0

Alle Ausgänge müssten doch dann 5v liefern   Oder?

Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Buchmann

Was zeigen denn die LEDs am STK500 an?
Welsches STK500 hast du?
das Eltwicklungsbord oder nur den Programmer??

Gruss Jens

Autor: Buchmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab das Entwicklungsboard, und die LEDS leuchten alle ganz normal
(POWER=rot STATUS=grün und das 3. auch GRÜN)

Autor: Alexander Höller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Max:

> Config Portb=Output
> Portb=0
>
> Alle Ausgänge müssten doch dann 5v liefern   Oder?


Also die sollten dann doch alle auf LOW (da würde 0,2V eh passen)!?
Mach mal:
Portb=255


mit freundlichen Grüßen,
aleX

Autor: Buchmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat also keiner de Idee was mit dem STK los sein könnte?

Autor: Tobi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hast du denn schon feststellen können, ob der 8535 noch lebt?
an pd7 z.b solltest du wenn er noch läuft ein rechtecktakt abgeben (mal
oszi dranhalten).

Autor: Buchmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja da is ein rechtecktakt mit ca. 3.6 MHz Freuqenz.

Autor: Justus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Max

Alexander hat eigentlich recht. Mit dem Setzen eines Bits eines PORTS
legst du ihn auf High.


@Buchmann

Sonst überleg mal in eine komplett andere Richtung. Hast du vielleicht
sogar beim letzten Flashen irgendwelche Fusebits ausversehen anders
gesetzt? Das du z.B. vorher den internen Oszi verwendet hast und jettz
den externen oder ähnliches. Dann lässt es sich ja auch nciht mehr
ansprechen.

Ist mir nämlich auch schon passiert und ich hab den halben Tag ganz
woanders nach dem Fehler gesucht.

MfG, Jansen

Autor: Buchmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nein ich hab garnichts gesetzt oder gelöscht.
wollte infach nur das Programm flashen.

Autor: Tobi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kommt hinter dem max232 noch ein signal an? evtl hats ja den frittiert

Autor: Buchmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wenn der defekt wäre konnte ich doch kein firmware update machen oder?

Autor: Tobi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
auch wieder wahr ;) zwischen den beiden uC hängen keine anderen
bauteile
seltsam.. der uC läuft und die serielle funktioniert aber trotzdem
klappts nicht. evtl hats nur ein paar ports des 8535 gekillt, sonst
fällt mir so spontan nichts mehr ein

Autor: Buchmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
An welche Stelle kann ich mich wegen einer Reperatur wenden?

Autor: Buchmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Geht es, das Board direkt bei Atmel reparieren zu lassen? oder ist es
sinnvoller gleich ein neues zu kaufen?

Autor: Buchmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat schonmal jemand den AT90S1200 auf dem STK500 neu programiert?

Autor: Tobi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja, das geht. die hex datei dafür gibts hier irgendwo im forum auch.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.