www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik KTY 13-5 ATmega128


Autor: Tobias Tetzlaff (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe an einem AD Pin einen KTY13-5 Temperarursensor über einen 4,2
K Wiederstand gegen VCC.

Nun habe ich den AD Wert (315) bei Zimmertemperatur (18,6°C) durch 17
geteilt, und dachte, das damit der Richtige Wert auf meinem LCD
angezeigt wird (18,5°C).

Nur zeigt mein Display eine Kühlschranktemperatur von 17°C an.
Obwohl ein anderes Thermometer 8°C anzeigt.

Nun steht eine sehr komplizierte Formel im Datenblatt des KTY,
da sich der Wiederstand wohl nicht linear zur Temperatur ändert.

Also:

        wurzel aus : a (hoch 2) -4*ß+4xßxKt-a
T=(25 + ---------------------------------------)°C
                      2*ß

a=7,88 10 hoch minus3 K hoch minus 1
ß=1,937 10 hoch minus5 K hoch minus 2

Kann mir mal jemand sagen, wie ich das dem Controller beibringen soll?

Ich bin über jede Hilfe dankbar!

Vielleicht sollte ich auch nur bestimmte Werte als gültig auswerten,
und die Temperatur dazu aus einem Array holen?

Gruß Toby

Autor: Tobias Oddoy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit einem C- Compiler sollte das kein  Problem sein, einfach die
entsprechende Funktion aus der Mathematik Bibliothek raussuchen, und
Mathematisch richtig einhacken. Evtl mit Taschenrechner mal einen Wert

durchrechnen, dann mit einem debugger sich anzeigen lassen ob Ergebniss
übereinstimmt. Keine Ahnung ob das richtig ist, was ich so auf die
schnelle hingeschrieben habe, aber so müsste in etwas das in C
aussehen.
Falls Ergebniss nicht richtig sein sollte, Formel in Teilformeln
aufspalten, und noch mal durch einen debugger laufen lassen, und sich
die Variablenwerte anzeigen lassen. Ich nehme als C- Compiler den GNU
Compiler WinAvr und als debugger das AvrStudio, welches man sich
kostenlos bei Atmel runterladen kann. Mit WinAvr lasse ich mir ein .elf
File erstellen, und lade dieses dann mit AvrStudio. Funktioniert
prächtig.

T =
((pow(pow(a,2.0f) - 4 * b  + 4  b  k * t - a ),0.5f )/(2*b)) ;

achso a=7,88 10 hoch minus3 K hoch minus 1

a = 7.88f * pow(10,-3) * (1/k) ;

Gruss Tobias

Autor: Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist doch auch eine Entscheidungsfrage, was dir wichtiger ist:
Die Berechnung nimmt eine gewisse Zeit in Anspruch. Die Tabelle
Speicher.
Ist es eine zeitkritische Anwendung wäre Tabelle wohl sinnvoller. Ist
der Speicher knapp, oder soll für sinnvollere Sachen benutzt werden,
ist die Berechnung wohl notwendig.
Je nach Auflösung kommen ja ein paar Werte in der Tabelle zusammen.
Es kommt halt auf die Anwendung an.

Gruß Rahul

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.