www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik WinAVR oder GCC oder CodeVision


Autor: mkmk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Morgen
Zur Zeit benutze ich den Compiler von Imagecraft. Da diese nun einen
Version-Sprung  vorgenommen haben und Vers6 nicht mehr weiterpflegen
wollen, muss ich mich nolens volens nach einem neuen Compiler umsehen.
(Der IAR scheidet wegen seinem Preis aus)

1. Frage: Was ist der Unterschied zwischen WinAVR und GNU avr-gcc?
Kommt mir so vor, als waeren das dieselben Produkte; was ja aber nicht
sein kann.
2. Frage: Der CodeVision kostet so um die US$ 150. Ohne einen
Glaubenskrieg auszulösen: lohnt sich dieser finanzielle Mehraufwand?
(Da ich den Compiler beruflich nutze: selbst ein mehr von 1% waere aus
meiner Sicht lohnenswert.)

Danke jetzt schon für alle Hinweise

Autor: OldBug (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
WinAVR ist eine sogenannte "Toolsuite". Darin befinden sich die
binutils, avr-gcc, Programmers Notepad 2 und vieles mehr in
Kompilierter Version.

Meiner Ansicht nach lohnt es nicht, einen Compiler zu kaufen.

Autor: mkmk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@OldBug
Danke für die informativen Zeilen

Autor: mkmk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Tatsache, dass nur OldBug sich zu diesem Theme geaeussert hat, kann
auf zweierlei Arten interpretiert werden:

1. Alle sind seiner Meinung (mit anderen Worten: GCC ist besser als
CodeVision).
2. Ausser OldBug ist niemand da, der beide Compiler kennt.

Eine Suche im Archiv zeigt aber, dass viele mit beiden Compilern
arbeiten. Und es sollte meiner Meinung nach mehr als nur eine Person
existieren, welche beide Compiler kennt.

Eine Einarbeitung in einen neuen Compiler ist ziemlich zeitintensiv,
weshalb ich - soweit als möglich - nicht auf das falsche Pferd setzen
möchte. Deshalb bin ich auf alle diesbezügliche Meinungen sehr dankbar;
auch wenn sie auch noch so kurz ausfallen sollten.

Autor: OldBug (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Korrektur: ich kenne CodeVision nicht! Ich kenne lediglich den GCC, aber
was braucht man mehr? ;)

Autor: R2D2 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit WinAVR hast du sicher ein sehr gutes und ausgereiftes Produkt. Ich
hab den AVR-GCC zwar unter linux benutzt, aber der Compiler is ja der
gleiche. Ein großer Vorzteil ist z.B. der Support den du wohl in der
Form bei nem komerziellen Compiler nicht bekommst. Melde dich einfach
mal bei der AVR-GCC-Mailingliste an und lies mit. Du wirst sehen da
wird einem innerhalb küzester Zeit geholfen.
Kannst ihn ja auch einfach mal testen. Kostet dich ja nix.
Ein weiterer Vorteil ist, dass es GCC für viele Architekturen gibt. Ich
habe ihn auf x86, AVR, MSP430 benutzt. Jedes Mal der selbe Compiler =>
kein großes umlernen.

Außerdem solltest du beachten, dass bei Postings in der Früh doch
wenigstens bis zum Abend gewartet werden sollte um allen Leuten Zeit zu
geben sich zu beteiligen. Nicht jeder hat den ganzen Tag nix anderes zu
tun als im Forum zu lesen.

Autor: mkmk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...was braucht man mehr?

Genau dassss ist hier die Frage :)

Autor: OldBug (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gaaaaaaanz viel Kaffee!!!

Autor: peter dannegger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Eine Einarbeitung in einen neuen Compiler ist ziemlich zeitintensiv"


Du hasts erfaßt.

Deshalb bin auch ich beim WINAVR (=GCC) hängengeblieben und kenne
nichts anderes.

Im Prinzip läuft er ganz ordentlich, das größte Manko ist die etwas
umständliche Handhabung von konstanten Daten im Flash.

Sonst hat er noch einige kleinere Macken mit denen man leben kann
(doppel-RETs am Funktionsende bei ifs, 2Byte-Vergleich in switches und
bei logischen operationen).

Aber bisher war mein Code immer korrekt lauffähig.


Peter

Autor: mkmk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@peter dannegger
Danke für die Auskunft.

Was mich stutzig macht: obwohl im Archiv viele CodeVision Benutzer hier
im Forum sein müssten, hat sich noch keiner gemeldet und sich für
"seinen" Compiler eingesetzt. Seltsam.

Autor: ---- (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn man das Ganze mal neutral betrachtet (ich kann die beiden Compiler
nicht vergleichen), dann kann man daraus auch den Umkehrschluß ziehen:
Keiner hat den Codevision schlecht gemacht - das ist doch heutzutage
das viel größere Pro-Argument, oder?

----, (QuadDash).

Autor: crazy horse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
dann werde ich mal eine Lanze für CodeVision brechen

-der CodeWizard für ein neues Projekt
Damit bekommt man superschnell und korrekt das Grundgerüst incl. aller
benötigten ISRs hin, Timer, UART, SPI usw. Möchte ich nicht mehr
missen.

-alles aus einer Oberfläche machbar, nach Änderungen kann man direkt
automatisch den CHip programmieren

-nicht ganz Ansi-C, aber äusserst angenehm: direkter Bitzugriff mit dem
.Operator
PORTD.2=1;
bzw besser so
#define Pumpe PORTD.2
Pumpe=1;

Echte Nachteile habe ich noch nicht gefunden, auch dass immer
angeführte Argument des Nachteils von vorcompilierten Funktionen kann
ich nicht bestätigen, die meisten Libs werden im Quelltext mitgeliefert
und man kann sie auch ändern (speziell bei den LCD-Funktionen habe ich
das schon mehrfach gemacht)

Gute Unterstützung für externe Hardware (I2C, Software-I2C, 1wire, LCD
u.a.)

Alles in allem: ich finde, man kann sehr schnell und effizient damit
arbeiten. Damit ist für mich das Geld gut angelegt.
Lästig: der Lizenzkram, will man mal auf einem anderen Rechner arbeiten
(Notebook), muss man die Lizenz per Diskette exportieren/importieren.

Autor: mmerten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@mkmk

Imagecraft bietet doch ein sehr preiswertes Update auf V7 an.

Autor: mkmk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@crazy horse
Das mit der Lizens ist bei Imagacraft genauso.

@mmerten
Von der Upgrade Möglichkeit weiss ich Bescheid. Aber obwohl ich seit
ca. 3 Jahren mit imagecraft arbeite, und obwohl ich nicht sagen kann,
dass ich unzufrieden bin ...
... manchmal habe ich das Gefühl, und manchmal die Gewissheit, dass der
Compiler nicht das macht, was er eigentlich soll. Okay, solange man
weiss, wo der Compiler nicht das tut, was er soll, ist das nicht so
schlimm. Aber eben, das blöde Gefühl, dass da auch mehr sein könnte.
Und nun bin ich halt am Grübeln: Wenn ich schon Geld für ein Upgrade
ausgebe, ob es da nicht besser waere, gleich den Compiler zu wechseln.

Autor: Reinhard (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo.
Kenne zwar den GNU nicht.
Kann somit nur was zum CAVR schreiben.

Bin eigentlich rundum zufrieden damit.
v.a.
- Libs f. ext. Hardware
- support ist super schnell.)
- Code Wizard spart extrem viel Zeit
- integrierter Programmer

kleine Nachteile:
- updates auf 1 Jahr begrenzt (Dann wieder Kosten)
- kein externer Editor einbindbar
- keine Kommandozeilen Version des Compilers
- Manchmal irreführende Fehlermeldungen wenn mal wo ne Klammer fehlt

Autor: mkmk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Reinhard
Wie hoch sind die Extrakosten nach einem Jahr?

Autor: Thorsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> manchmal habe ich das Gefühl, und manchmal die Gewissheit, dass der
> Compiler nicht das macht, was er eigentlich soll.

Kannst du da konkret Beispiele nennen, also was hat Imagecraft nicht so
gemacht, wie es eigentlich sollte?

Autor: mkmk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Thorsten
Zum Beispiel lege ich auf den lezten 2 Bytes des Speichers mit einer
pragma Anweisung 'ne Version-Nummer ab. Solange das Programm nicht
100% des Speichers benutzt, kein Problem. Wenn's mehr als 100% wird
und ich die Code-Compressen einschalte, werden diese 2 Bytes im ersten
Anlauf überschrieben. Nach der Compression vergisst der Linker, diese 2
Bytes wieder zu restaurieren.
Oder Referenzen auf Functionen, die nicht im selben Source-File sind,
gehen daneben.
Nur zwei Probleme, die mir gerade so einfallen.

Autor: OldBug (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Ursache befindet sich meistens ca. 50cm vor dem Bildschirm...

Autor: mkmk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@OldBug
Der zuletzt von mir genannte Fehler ist ein anerkannter Bug, der seit
Jahren besteht.

Autor: Thorsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> der seit Jahren besteht.

Und warum wird dieser Mist nicht korrigiert? Es kommen doch immer
wieder neue Versionen raus, und billig ist der Compiler auch nicht
gerade. Hmm, sehr seltsam...

Autor: Marillion (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In meiner Firma arbeiten alle mit CodeVision. Der Chef hat es
Grundsätzlich untersagt, dass irgendwelche Freakhaften Tools benutzt
werden.

Recht hat er - diesmal :-)



Marillion

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.