www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik USB- und Bluetooth-Logo


Autor: Danyo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Ich habe eine allgemeine Frage zu USB- und Bluetooth-Logos.
Ist es zwingend notwendig, ein USB- und/oder Bluetooth-Produkt listen
zu lassen, auch wenn ich das offizielle Logo als Hersteller nicht
verwenden will? Wenn ja, bestehen dafür rechtliche Grundlagen? Habe auf
usb.org und bluetooth.org nichts aussagekräftiges gefunden. Dort wird
immer nur ein Zertifizierungsprogramm zum Erlangen des Logos
angepriesen, mit welchem man die Kompatibilität bescheinigt. Dies
kostet aber alles ne Menge Geld... Deshalb die Frage, ob ich nicht
auch, ohne mich strafbar zu machen, Produkte mit diesen Schnittstellen
auch ohne offizielles Logo vertreiben kann!?

MfG Danyo

Autor: Rufus T. Firefly (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Strafbar machtest Du Dich vermutlich selbst dann nicht, vertriebest Du
ohne Zertifizierung Produkte mit Logo; Du kannst dann allerdings
zivilrechtlich belangt werden.

Wenn Du aber sowieso auf die Verwendung der Logos verzichtest, dann
bist Du deswegen auch nicht zivilrechtlich belangbar.

Berücksichtigen solltest Du allerdings, daß USB-Geräte (und BT-Geräte
höchstwahrscheinlich auch) mit einer Vendor-ID zu versehen sind; die zu
erlangen kann eine offzielle Beantragung erfordern.

Manche USB-Interfacehersteller erlauben es, deren Vendor-ID für mit
ihren Produkten hergestellte Geräte zu verwenden, bei einigen
Interfaces ist das sogar mehr als sinnvoll (FTDI-Chips o.ä.).

Ob es frei verwendbare "generische" Vendor-IDs gibt, die man quasi
"auf eigenes Risiko" verwenden kann, entzieht sich meiner Kenntnis.

Autor: Danyo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, die Frage ist, ob die Begriffe "USB" und "Bluetooth" soweit
geschützt sind, dass ich sie vielleicht gar nicht verwenden darf..
Benötige ich denn eine VID/PID überhaupt, wenn ich von einem PC
abgekoppelt einen USB-Host-Controller verwenden möchte (z.B. Philips
ISP1160)?

Autor: Rufus T. Firefly (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nö, für einen _Host_-Controller wirst Du keine VID etc. benötigen. Daß
die Verwendung des Begriffes "USB" alleine bereits Lizenzpflicht o.ä.
hervorruft, ist meines Wissens nach nicht der Fall.
Das sieht bei Firewire übrigens anders aus; dort ist für jedes
implementierte Interface Kohle abzudrücken.

Autor: Danyo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, danke! Und weisst du, wie es bei Bluetooth mit der Verwendung des
Namens aussieht?

Autor: Rufus T. Firefly (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nö.
Das dürfte aber -ähnlich wie bei USB auch- irgendwo gut versteckt auf
der BT.org-Homepage zu finden sein, Stichwort "Licensing". Eventuell
geht auch einer der Hersteller von BT-Modulen darauf ein.

Autor: Danyo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab schon mit mehreren Bluetooth-Modul-Herstellern gesprochen. Nur
die meinen, dass das Listing erforderlich ist, um die Technologie
überhaupt nutzen und vertreiben zu dürfen. Nur so ganz glauben kann ich
das nicht..

Autor: Sebastian Wille (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Danyo,

auf einem PIC-Seminar letzte Woche habe ich über USB folgende Info
bekommen:

1. Die Vendor-ID kostet 1.500 Dollar.

2. Wenn man das USB-Logo aufdrucken möchte MUSS das Produkt von einer
Firma (elektronich, EMV usw.) geprüft werden und zudem fallen extra
nochmals 1.500 Dollar an, um das Recht zu haben, das Logo zu drucken.

Wenn man jetzt einen FTDI-Chipo o.ä. nimmt, weiß ich nicht, ob das als
Berechtigung zum Drucken des Logos ausreicht. Ich denke aber eher
nicht.

Sebastian

Autor: Danyo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Sebastian!

Danke für die Info! Das hab ich auf der usb.org - Seite auch so
verstanden. Mit dem FTDI denk ich auch, dass es sich so verhält, obwohl
die Jungs ja eine VID/PID erst mal zum Gebrauch rüber reichen. Letztlich
 geht es bei den IDs eh nur darum, dass es keine Konflikte bei der
Installation von USB-Geräten auf PCs gibt bzw. der einzusetzende
Treiber eindeutig einem Gerät zugeordnet werden kann und nicht zwei
Geräte die gleiche ID verwenden und u.U. eines von beiden nicht korrekt
initialisiert werden kann.

MfG Danyo

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.