www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik LED blinken verlangsamen


Autor: Lazo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

bin nicht sicher, ob ich hier richtig bin, aber vielleicht könnt Ihr
mir ja helfen..

Habe folgendes Problem.
Habe eine LED, bei der ich das blinken gern etwas verlangsamen würde.
Das Ganze allerdings ohne die Haupteinheit aufschrauben zu müssen.
D.h. ich habe zwei Kabel zur Verfügung, die Kabel die direkt zur LED
führen.
Meine Frage, kann ich irgendetwas vor die LED schalten, so dass die LED
langsamer blinkt?

Würde mich über hilfreiche Tipps freuen..

Danke..

Autor: Julius (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm einen Vorwiederstand (nicht zu verwechseln mit Widerstand), der den
Elektronenstrom in Richtung LED verlangsamt. Vorwiederstände gibt es mit
Verzögerungen ab 1ms bis ca. 590 ms. Du kannst auch mehrere in Reihe
schalten, damit sich die Verzögerungszeit verdoppelt.

Autor: PeterL (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo

gibt es nicht diese fertigen "blinkverlangsamer " IC´s
mal bei reichelt nachfragen

Autor: Jan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
alternativ könntest du auch nen binärzähler etc dranhängen.
gibts zB als CMOS baustein 40xx.
dann kannst du immer durch ein ganzen vielfaches teilen (je nach
countertyp)

Autor: dave (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Julius
Haste da mal nen Distributor gefunden? Ich suche schon lange.. und
gibts die auch in SMD? Parallel geschaltet verkürzen sich die Zeiten,
gell?

T-FlipFlop würde glaube ne Teilung von von 1/2 bedeuten, kommt drauf
an, wieviel geteilt werden soll.

dave

Autor: Lazo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

einen Vorwiderstand?
Wie sieht den so ein Vorwiderstand aus?

Mit ICs und so ist so eine Sache..

habe lediglich die zwei kabel die zur Led führen und möchte nichts
weiter an der Haupteinheit verändern..

Danke..

Autor: Sven Johannes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin...

nein, geht nicht. Du bist da ein bischen hochgenommen worden.
Wenn du nur die beiden Anschlußleitungen zur Verfügung hast sehe ich
keine Chance. Minimum wäre eine Versorgungsspannung extra.

--
 Sven Johannes

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vergiß es.

Die einzige Möglichkeit ist eine separate Blinkschaltung mit einer
anderen Frequenz, braucht dann aber auch einen extra
Versorgungsspannungsanschluß.

Z.B. ein Astabilen Multivibrator mit Gate-Funktion (CD4047).


Peter

Autor: remstal (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Koennte man nicht versuchen, diese extra Schaltung mit eben der
vorhandenen "Blink-Spannung" zu speisen, wobei dieser extreme
Brummstrom eben durch einen gut dimensionierten Kondensator geglaettet
wird?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.