www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Festplatten steuerung


Autor: Rene (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Ich habe folgendes Problem:

Auf einer Festplatte befindet sich ein Motor und ein Festplattenarm,
sowie 3 bis 4 Pin mit denen diese beiden Elemente angesteuert werden.
Ich benötige dazu die Funktion jedes Einzelnen Pins sowie Strom und
Spannungswerte.

BITTE UM HILFE

Danke
Rene

Autor: Sepp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie wär es mit dem Datenblatt des Herstellers?

Autor: Rufus T. Firefly (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das wird kaum in einem Datenblatt eines Festplattenherstellers
drinstehen, da da -vom Festplattenhersteller selbst mal abgesehen-
niemand dran 'rumzufuhrwerken hat.
Ebenso wird man keinen Schaltplan einer Festplatte bekommen können.

Nur soviel:

Festplattenmotoren sind in der Regel bürstenlose Motoren, bei denen ein
Permanentmagnetanker um drei Spulen angeordnet ist. Die
Ansteuerungselektronik erzeugt in diesen Spulen ein Drehfeld, um den
Motor anzutreiben.

Der Festplattenarm ist außer bei extrem veralteten Platten (< 80 MByte)
ein Linearmotor, der aus einer Spule (mit zwei Anschlüssen) in einem
äußerst starken homogenen Magnetfeld besteht. Das Magnetfeld wird durch
einen oder zwei Neodym-Permanentmagnete erzeugt.

Eine Auslenkung des Festplattenarmes erfolgt durch einen Stromfluß
durch die Spule, dabei muss durch eine Rückkopplung mit von der
Festplatte gelesenen Daten (Servodaten) eine Spurlageregelung
realisiert werden.

Wer ein Messgerät bedienen kann, kann zumindest die Spannungswerte, die
bei so einer Festplatte auftreten, im Betrieb leicht messen. Ein DVM
oder -besser- ein Oszilloskop kann in solchen Fällen erstaunlich viele
Erkenntnisse bringen; gerade die Drehfelderzeugung des Spindelmotors
sollte man sich mit einem Mehrkanaloszilloskop näher ansehen ...

Autor: walerij (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
guten  tag ich habe eine frage ferkaufen sie permanentmagnet anker fur 
wind generator

Autor: The Devil (devil_86)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Infos Rufus!

OT: Ähem, bist du der richtige Rufus, oder ein Fake?

Autor: Philipp Burch (philipp_burch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@The Devil:

Hast du dir mal das Datum angesehen?

Autor: The Devil (devil_86)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Philipp Burch wrote:
> Hast du dir mal das Datum angesehen?

Huups...ich leb in der Vergangenheit...mein Modem hat so lang 
gebraucht...
Nein, hab ich nicht gekuckt. Hab mich nur gewundert, weil Rufus sein t 
ja klein schreibt....

Autor: tippgeber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das mitdem Drehfeld sollte noch easy sein. Die Lageregelung stelle ich 
mir schon schwerer vor - gfs mithilfe der Qualität des gewonnenen 
Ananlogsignals.

Interessant ist die Interpretaion des Signals von der Platte: Soweit ich 
weis, steckt da der Takt mit drin, den man rückgewinnen muss.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich schreibe mein T eigentlich nicht klein, das macht die Forensoftware. 
Und ja, der Beitrag ist von mir.

Autor: The Devil (devil_86)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Böhöse Software....
Ick hab mir eh gedacht, es gibt nur ein Original.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.