www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Atmel Einstieg


Autor: Sebastian W. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Ich habe bisher immer pic programmiert und bin von derSeite
www.sprut.de angeleitet worden. Genial, absolut! DAs Mass aller Dinge
wenn es um Pic Einstieg geht.

Jetzt will ich was mit Atmel mit C machen. Wo finde ich eine Seite die
mir einfach sagt was wie und wo. Wenns das nicht gibt, Atmel's, leckt
mich, behaltet euren Scheiss! Ich hab keine Lust zu suchen!

Ich suche nen Programmer mit guter Unterstützung(Layout,...), wie bei
Sprut, der Software muss sauber funktionieren, immer aktualisiert
werden. Ne Seite die mir einfach vermittelt wie ich anfange, wie bei
Sprut.de .


Sebastian

Autor: nen anderer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Thorsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ich hab keine Lust zu suchen!

Dann lass es, PICs sind auch nicht schlecht.

Autor: Mike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Wenns das nicht gibt, Atmel's, leckt
mich, behaltet euren Scheiss! Ich hab keine Lust zu suchen!"

Oh man, mach das Fenster auf und lass frische Luft rein. Der
Sauerstoffmangel ist offensichtlich ...

Autor: Peter Dannegger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"leckt mich, behaltet euren Scheiss!"

Ich glaub, da bist Du hier falsch, hier sind keine Atmel-Händler, die
irgendeinen Scheiß verkaufen müssen.

Wenn Du keine Lust hast, was neues zu lernen, warum fragst Du dann erst
?

Außerdem, es gibt gar keine Atmels.
Aber Atmel stellt z.B. ARM, 8051 und AVR her, mußt Dir also erstmal
einen davon aussuchen.

Mein Tip:
Nimm einen modernen mit Bootloader, dann brauchst Du nicht mal mehr ein
Programmiergerät. Programmiergeräte waren gestern.


Peter

Autor: Ralf Kellerbauer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.sprut.de/

aha, Reiseberichte ... mit dem PIC kann man fliegen ?!


Wie schon gesagt, die PIC sind auch hochinteressante Chips.
Aber obige Seite ist kein Wunderwerk der Erklärungskunst nach der
ersten Durchsicht.

Autor: Sebastian W. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Habe einen Studienkollegen der unabhängig von mir auch PIC's
programmiert. Hat auch überlegt on Atmel oder Microchip und der Grung
warum PIC war wie bei mir www.sprut.de . Sicher kein Wunderwerk, aber
leicht verständlich, und alles was man braucht. Hab nen Brenner gabsut,
Testprogramm für die Hardware drüber laufen lassen, geht, angeschlossen,
los gings. sprut.de ist ein rundum sorglos Paket.

So was suche ich für Atmel. Das man was neues lernen muss ist klar.

Und microchip hat webseminare, geile Sache!

Aber ich würde gerne Atmel machen und suche einene guten Programmer,..
eben alles.

Sebastian

Autor: ...HanneS... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Sebastian:

Begreifst du's nicht?

ATMEL ist keine Mikrocontrollerfamilie, sondern eine Firma!!!

Wenn du AVR meinen solltest, dann nenne sie gefälligst auch AVR.
Oder meinst du ARM ???
Oder 8051 ???

Achja, Dataflashs machen die glaube auch, und USB-Hub-ICs und
Militärtechnik-ICs und und und... - Sind auch alles "Atmels"...

...

Autor: dave (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, das ist wohl das Problem der AVR... sie brauchen keine
hochkomplizierten Programmer etc. und deswegen haben sie keine so
großen Seiten.

Links auf Tutorial klicken, fertig. Ich hab den STK200/300 Dongle und
der funktioniert prima. Natürlich wäre ein serieller 910er auch was
schönes, but never touch a runnin' system..

dave

Autor: Philipp Sªsse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1. Warum willst Du andere Controller benutzen? Langeweile? Neugierde?
Oder handfeste Gründe, daß Dir bei PICs etwas fehlt?

2. Falls es um AVRs geht: Was paßt Dir nicht am avr-gcc-Tutorial hier?
Da Du nicht ein der Lage warst, den Link hier zu entdecken, hat man ihn
Dir ja sogar nicht einmal aufgeschrieben, Du bist aber mit keinem Wort
darauf eingegangen, ob das Deinen Vorstellungen entspricht.

Autor: Sebastian W. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schwerpunktmässig AVR, spziell die Mega, aber auch andere Atmel
Prozessoren sind ja interessant, auch die 8051 derivate mit ihren
zusätzlichen Funktionalitäten. Deshalb suche ich einen Programmer der
möglichst viele Typen programmieren kann.

Der Grund ist Neugierde, haben ja auch andere Funktionen,...

Hab das AVR Tutorial schon gesehen, aber ich finde es wenig anregend,
irgendwie langweilig. Ich suche so ein Step by Step Manual. Kann doch
nicht sein das es keine Alternatibve gibt, oder?

Sebastian

Autor: Bernhard "Data" M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also, ich muss sagen, ich find' das Tutorial nicht schlecht!!

Ich hab Ende Februar einen 2-wöchigen Computer- u. µC-Technik-Kurs an
der Uni gemacht, da hatten wir einen uralten Motorola 68000. Der Kurs
hat mir irrsinnig viel Spaß gemacht, so dass ich jetzt selber mit µC
weiterbasteln will. Am Wochenende habe ich meinen Programmieradapter
zusammengelötet, und vorgestern lief schon das erste Programm auf
meinem ATmega16.

Es ist gar nicht so schwer, und das Tutorial finde ich durchaus
brauchbar. V.a. zusammen mit dem mega16-Datenblatt. Und ein wenig
sollte man auch selbst ausprobieren müssen, sonst lernt man ja gar
nichts!

Autor: dose (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du einen Universalprogrammiere suchst dann ist Ponyprog die Wahl.
Kostenlos und ein Multitalent.
http://www.lancos.com/prog.html

Die Hardware zu programmieren ist offen gelegt und die Software schafft
fast alle AVR´s. Die ganz neue IC fehlen.
Der butterfly
http://shop.mikrocontroller.net/csc_article_detail...
ist auch nicht schlecht.

Autor: Alisa 1387 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Tutorial ist doch ganz gut. Ich hab auch noch ein paar weitere freie
Schriften aus dem Netz. Sie gefallen mir wesentlich besser als das
Elekt*r AVR Buch. Hab gerade nach der "Lernunterlage fürs
Selbststudium" geg**gelt und festgestellt, das die auch von dieser
Seite hier ist.

Da muß ich gleich mal gegen deine Vorgehensweise des Fragens
protestieren: Hätt ich es vorher gewusst hätt ich mir die Antwort
gespart. Es scheint ja schon ein Wunder zu sein, dass du deinen eigenen
Thread noch wiederfindest!

Naja nix für ungut. Nach etwas Lektüre und drei Tagen AVR Assembler ist
es bei mir wohl nur noch die Hardware, die mir das Leben schwer macht:(
Hoffentlich kriege ich das bald hin, das kann doch nicht so schwer sein
100 Taster und 100 LEDs über entsprechende Register anzusteuern (OK das
war jetzt off-topic)

Autor: A.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> da hatten wir einen uralten Motorola 68000

Wenn Du dabei bleiben willst: MSP430 wird dir ziemlich vertraut
vorkommen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.