www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Zeit messen und per UART an PC...


Autor: Sebastian Sparrer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich möchte gern zwei Zeiten messen und die Werte dann per UART an einen
PC weiterleiten. Das Trigger- Signal ist dabei vermutlich relativ kurz -
ich weis, das ist sehr waage ausgedrückt aber ich denke es sind nur ein
paar us. Bin absolut neu auf dem uC- Gebiet. Dazu ein paar Fragen:
Die Übertragung an den PC werde ich wohl mit Hilfe des Bespiels in
"wie sage ich's meinem AVR" bewerkstelligen - konnte noch nicht
testen, das (hier bestellte) STK500 ist noch nicht geliefert.
Aber die Zeitmessung, die könnte ja theoretisch über den Timer0/Timer1
laufen, oder besser in einer Schleife auf Signal am Eingang warten und
dann selber einen Takt (extern generiert?) mitzählen?

Bin für jede Hilfe dankbar!

Gruß

Sebastian

Autor: Jörg (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Sebastian,

bin auch noch Anfänger.

Im Anhang habe ich ein Programm in Assembler angehangen, dass über die
beiden INT-Eingängen des AVR die vergangene Zeit ab dem Start des
Programms misst und dann über UART den auslösenden INT und die Zeit in
Millisekunden überträgt.
Durch verwendung von 4 Zählern (z1 bis z4) kann er 2^32 mSec messen
(etwa 50 Tage).

Ebenfalls ist eine Zeitverzögerung eingebaut um das Prellen an den
INT-Eingängen zu unterdrücken. Um zu zeigen, dass ein INT ausgelöst
wurde leuchtet wärend der Verzögerungszeit eine LED (PORTB= für INT0
und PORTB1 für INT1).

Ich weiß nicht ob es sauber programmiert ist aber anhand der Kommentare
sollte es verständlich sein und es funktioniert.

Gruß Jörg

Autor: Jörg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Alle

für Kommentare zum Programm wäre ich übrigens dankbar.

Gruß Jörg

Autor: Werner B. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die ATmegas (zumindest alle die ich kenne) haben (einen bzw. zwei) Input
Capture Pin(s). Diesen kann man wie einen Interrupteingang verwenden und
 speichert den Stand des zugehörigen Timers zum Zeitpunkt des
"Interrupts". Mal im Datenblatt wühlen...


Viel Erfolg

Werner

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.