www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Brauche Lösung für zeitversetztes Senden


Autor: HAns (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe folgendes Problem:

Habe automatischen Rasenmäher und brauche eine Schaltung (besser Tipps)
die zb. alle 10min ein Signal zum Senden für das GPS-Signal (dauer ca
1sek so) gibt. Gps kein Problem nur mit was löse ich das Zeitproblem
GUT und BILLIG muss es sein!

Autor: Thorsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie bitte willst du ein GPS-Signal SENDEN?

Ansonsten: cool, ein satelittengesteuerter Rasenmäher.

Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
/* offtopic

sag mal, wieviele Hektar Rasenfläche hast du, damit du nen GPS
gesteuerten Rasenmäher brauchst? ;)

offtopic */

Ein GPS-Empfänger errechnet seine Position doch aus den Laufzeiten der
Signale zu den Satelliten (grob erklärt). Die Frage von Thorsten ist
also mehr als berechtigt!!

Gruß,
Christian

Autor: HAns (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Er soll nicht stellitengesteuert werden, sondern die Position soll durch
so eine Art GPS Signal bestimmt werden!Sender ist kein Problem sondern
die Zeiten. Stromsparend und möglichst billig

Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also wenn ich dich richtig verstehe willst du quasi dein eingenes
"GPS" System aufbauen, oder wie? Versteh ich irgendwie nicht ganz...

Wieso bestimmst du die Position nicht mit "richtigen" GPS Daten und
sendest diese dann per Funk zu deinem Empfänger, wo du dann die Daten
auswerten kannst und deinen Rasenmäher lokalisieren kannst?

Autor: HAns (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das hast du richtig verstanden, aber mit einem richtigen GPS Signal das
wär noch eine bessere Lösung, aber wäre das nicht teuer???

Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Teuer ist relativ!
Wenn du bedenkst, dass es mit einer Antenne und einem Sender für deine
"GPS" Lösung auch nicht getan sein wird...

Vielleicht hilft dir ja das ein bisschen weiter...
http://www.gpskit.nl/index-en.htm

Autor: HAns (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke zuerst mal für diese Lösung, aber das mit der Zeit bekomme ich
nicht hin! Gibt es irgendeinen Baustein mit dem das möglich ist??
Sollte nicht immer senden sondern nur in bestimmten Abständen.(Senden,
Standby, Senden, Standby,....)

Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was genau willst du denn senden? Muss das der Baustein können, oder soll
der Baustein nur dem Sender sagen, dass er was senden soll?

Autor: HAns (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nur dem Sender sagen er soll senden (baustein)

Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
dann nimm doch einfach einen AVR Tiny. Ein einfaches Programm mit einer
10min "Warteschleife" und dein Problem sollte gelöst sein.

Autor: HAns (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke!

Autor: Thorsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das echte GPS-Signal zu verwenden ist problematisch, schließlich ist die
Entfernungsauflösung nicht gerade optimal. Und es macht schon einen
Unterschied, ob ich an gewollter Stelle oder 5m weiter links in
Nachbars Garten alle Tulpen umniete :)

Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Thorsten
mit Differential Messverfahren dürfte das kein Problem sein. Wir haben
in der Arbeit mit nem tragbaren System von Trimble auf 1cm genau
gemessen (mit Differential).

Meiner Meinung nach ist es schon eher problematisch nur alle 10min ein
Signal zu senden... in 10min fährt der Rasenmäher weit!!

Autor: Thorsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1cm? Diese Auflösung hat doch nicht mal das amerikaische Militär.

Autor: AndreasH (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Hans
Woher hast Du denn den automatischen Rasenmäher. Über sowas habe ich
auch schon nachgedacht. Habe es aber auf Grund des Antriebs bisher
verworfen.
Danke

Grüße
Andreas

Autor: Hauke Sattler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Thorsten
Auch wir haben so ein tragbares Trimble System.
Ist auf 1cm Horizontal und 2cm Vertikal genau.
Der Trick bei der Sache ist, das man zwei GPS Empfänger nimmt.
Einen Mobilen den man zum Messen nimmt und einen Stationären
(Basisstation) den man an einem exakt vermessenen Punkt stellt.

Der stationäre Empfänger mißt wo er sich laut GPS befinden soll und
"weis" wo er sich wirklich befindet. Das diesen beiden Positionen
kann die Basisstation dann eine Differenz bilden (in X, Y und Z
Koordinate) welche dann per Funk an den mobilen Empfänger gesendet
werden.
Der zieht dann von seiner selbst gemessenen GPS Position diese
Differenz ab und hat damit ein korrigierte Position.

Ich sag den Diplomanden immer: "Das System ist so genau , das ihr
damit ein Auto mit geschwärzten Scheiben einparken könntet."
Dumm ist nur, wenn das man nicht sieht, ob die Parklücke schon besetzt
ist oder nicht.
Aber letzteres macht aber auch nicht viel aus, das System kostet mit
ca 20.000 Euro etwa soviel wie ein Mittelklasse Wagen.

cu
Hauke

Autor: A.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schon mal an akustische Positionsbestimmung (Ultraschall) gedacht?

Autor: Philipp Sªsse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bevor jetzt jemand denkt "die Anordnung von Hauke baue ich nach": Das
ganze funktioniert natürlich nur, ...

1) wenn beide Empfänger die identischen Satelliten benutzen.
Idealerweise bekommt also der stationäre Empfänger eine hohe,
freistehende Antenne, so daß er auf jeden Fall alles "reinbekommt",
was der mobile auch bekommt. Dann muß man sich vom mobilen Empfänger
berichten lassen, welche Satelliten er empfängt und dem stationären
sagen, daß er auch nur die benutzen darf. Achtung: nicht jedes
GPS-Modul läßt sich per Befehl in seiner Auswahl beschränken.

2) wenn keine Reflexionen vorkommen. Bei den Störungen, die die größten
Ungenauigkeiten bei der Positionsbestimmung führen kommt gleich hinter
dem "Spitzenreiter" Ionosphärenstörungen die lokale Reflexion (klar,
auf dem freien Feld sind Bahnabweichungen etc. noch schlimmer). Wenn
auch nur ein Signal nicht direkt, sondern an einer Hauswand reflektiert
empfangen wird, bringt die Korrektur nichts mehr (da kann der Einparker
locker den halben Parkplatz zu Klump fahren!). In den ungeheuren 20.000
Euro ist sicherlich einiges an Intelligenz, um Satelliten zu
identifizieren, deren Signal stärker gedämpft ist, als es eigentlich
sein dürfte.

3) wenn die Satelliten gut verteilt sind. Irgendwo gibt es halt auch
eine Grenze der Meßgenauigkeit. Wenn die Satelliten gut verteilt sind,
reduziert sie sich. Wenn aber alle "in einer Ecke hängen" bleibt der
unscharfe Bereich groß, da ist auch die Korrektur machtlos. Da hilft
allenfalls die Mittelung über längere Meßdauer (bei langsamen
Objekten!). Und: je klarer die Signale empfangen werden, desto besser
natürlich.

4) wenn der Abstand zwischen beiden Empfängern nicht zu groß ist. In
Atmosphäre und Inosphäre gibt es durchaus sehr lokale Phänomene, die
also beide Empfänger unterschiedlich beeinflussen können mit wachsendem
Abstand. In einem Kilometer Entfernung könnte das Kratzer im Lack
geben.

Alles in allem: Antenne auf dem Hausdach, Rasenmäher auf der
freistehenden Wiese dahinter lassen sich an einem klaren Tag
wahrscheinlich wirklich einzelne Blumen umfahren (ja, ich weiß, das GPS
soll nicht zum Steuern gebraucht werden). Aber schon unter dem Obstbaum
würde ich dem Ding nicht mehr trauen!

Gruß, Philipp (der mit Sense und ohne GPS mäht).

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.