www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Font-Datei umwandeln in Text (1/0)


Autor: Andi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!

Bin gerade dabei, mir einen Grafikfont mittels ".db 0b10001000"
Zeichen für Zeichen und Byte für Byte zu erstellen.
Gibt es einen Font-Editor mit dem ich die Zeichen per Maus erstellen
kann welcher mir dann das als ASCII-Datei in HEX/DEZ/BIN-Code
exportieren kann?
Möchte das dann in AVR-Studio mit .db Byte 1...n einbinden.

MfG
Andi

Autor: mthomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mglw. hilft z.B. fontgen
http://www.8052.com/users/bahrio/fontgen.phtml
damit wird ein "Windows-Zeichensatz" in C-Code umgewandelt. Der
erzeugte C-Code sollte mit sed/perl etc. realtiv einfach auch in
Assembler-Code umzuwandeln sein (sind nur "Zahlenreihen"). C->ASM
allerdings nie selbst ausprobiert.

Autor: Andi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke erstmal!
Das Prog ist super aber es ist ziemlich mühsam, die ASCII-Datei an
AVR-Studio anzupassen.
Suche noch was zum verändern der Fonts und nicht nur zum Wandeln in
ASCII.
Also die Eier legende Wollmichsau :-)
Vielleicht hat ja noch jemand einen heißen Tip auu

MfG
Andi

Autor: Michael Werner (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe eine solche Soft, unterliegt aber dem Copyright und ist nicht
käuflich zu erwerben. Ich kann Dir ein paar Fonts wandeln.
Max 32x32Pixel in Binärschreibweise oder HEX.
Anbei ein Muster.

Autor: Michael Werner (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ups, war nicht so toll, hier ein paar bessere.
zur besseren Ansicht in einem Editor die nullen mit leerzeichen
ersetzen. Das lässt sich dann leichter bearbeiten.
Ich kann die Fonts auch in jeweils 90 Gradschritten drehen.

Autor: ape (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
ich hab nen Programm für meine GLCD Ansteuerung das Windows Fonts
importieren kann und auch ein editieren per Maus zulässt, erzeugt aber
auch nur ein C Header File, das du dann noch nach asm umwandeln
müsstest

http://www.apetech.de/article.php?artId=4&nnId=13

Autor: Andi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Respekt vor Deinen Java-Fähigkeiten, aber Dein Prog hat gerade mein
System (Win 2000 Server) zum "hängen" gebracht.
Nix ging mehr, keine Reaktion auf den "Affengriff", druck auf Reset
blieb als Lösung übrig.
Habe "J2SE Runtime Environment 5.0 Update 2" installiert, müßte also
passen.
Oder ist Java 1.5xx so viel anders?

Nach dem jetzigen Neustart probiere ich es noch ein mal.

MfG
Andi

Autor: ape (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mhmm das wundert mich eigentlich.
Java Runtime Environment 1.5.0 und 5.0 sind ein und dasselbe, Sun
stellt  da anscheinend gerade die Versionsnummernpolitik um, is mir
auch unklar warum.
Wie auch immer is mir jedenfalls mit meinem Programm auch nie passiert,
das es das komplette System gekillt hat.

Autor: Andi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So richtig gekillt war es nicht.
Nur sehr, sehr träge.
Muß zugeben, aus Deinem ZIP-Download hatte ich erst einen Check Out
gemacht (Winzip) und dann einfach die Start.bat gestartet.
Alle Dateien waren in ein und dem selben Ordner, ohne Unterordner.
Vom Start.bat kam dann eine Fehlermeldung, irgendwas nicht gefunden,
klar.
In der selben Windows-Sitzung habe ich das dann per Pfadangaben in den
Ordner D:\Programme\FontCreator entpackt, das Programm startete aber
es wurde nur der Zoom-Regler dargestellt und alles war ausgebremmst.
Evtl. noch irgend welche Java-Classes von dem vorigen Fehlstart übrig
geblieben.
Nach dem letzten Restart von Windows klappte es dann.
Habe ein bißchen rumgeklickt, Pünkchen in ein paar Zeichen-Codes
erstellt (New Font), habe aber die Export-Funktion noch nicht
ausprobiert weil das "Load Font" nicht geht.
Habe versucht, die Fonts Arial und Courier zu laden, nichts!?!

MfG
Andi

Autor: ape (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meinst du das File -> Load Font? Das ist nur dazu da um zuvor
gespeicherte Fonts zu laden und nimmt nur mein eigenes Format.

Um eine Schriftwart zu importieren musst du File -> New Font machen und
dann bei Import Font die Schriftart auswählen die du importieren
möchtest. Größe und Style einstellen und auf Ok klicken.

Autor: Andi (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi ape!

Vielen Dank für Deine Bemühungen.

Habe es jetzt anders gelöst.
Habe einen anderen Font-Editor gefunden (Font Creator, welch Zufall :-)
).
Habe dann den Windows-Font Courier New kopiert, mit dem Font-Editor bei
der "1" ein Viereck und die "0" zu einem Punkt gemacht (siehe
Anhang).
Den Font dann noch intern umbenannt und ins Windows installiert.
Jetzt kann ich direkt im AVR-Studio die LCD-Fonts erstellen und
ändern.
Es ginge auch ohne den geänderten Windows-Font aber es erleichtert das
ganze ungemein.

MfG
Andi

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.