www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Ein Draht Bus


Autor: Daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

wer hat denn schon Erfahrungen mit Ein-Draht-Bussystemen sammeln
können? Ich würde gerne zwei AVRs über einen solchen Bus verbinden und
würde gerne das Protokoll selbst implementieren. Woran könnte ich mich
da orientieren?

Vielen Dank,

Daniel

Autor: Kurt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Daniel,

schau mal nach   DS1922L Temperature iButton

das scheint sowas zu s ein.
Eine Beschreibung hab ich auch schon mal gesehen (Klaus Kuehnel)

Gruss Kurt

Autor: Philipp Sªsse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Den Dallas "1-wire-Bus" finde ich als Vorbild mäßig geeignet. Es gibt
beliebig viele Strategien, über einen einzigen Port zwei µC zu
verbinden. Welches der sinnvollste Ansatz ist, hängt von vielen Fragen
ab: Welches Datenvolumen wird wohl zu übertragen sein, wieviel
Rechenleistung kannst Du für die Übertragung entbehren, haben beide µC
einen externen Takt, sind Störungen auf der Leitung zu erwarten,
geschieht die Übertragung in beiden Richtungen, wird einer der beiden
"Master" sein ...?

Autor: Daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

also ich hab mich jetzt für eine Eigenlösung entschieden. Die Datenrate
muss nicht sonderlich hoch sein, sodass ein Impuls/Takt ca. 10ms dauert.
Auf der Gegenseite soll die Leitung dann jeweils mit der doppelten
Geschwindigkeit abgetastet werden, da ich eigentlich keinen ext.
Interrupt verwenden wollte (auch wenn das dann wohl einfacher wäre).
Die Syncronisation wird noch ein bisschen kritisch, wahrscheinlich wird
derjeniger der senden will die Leiung einfach eine Weile auf low ziehen,
aber da bin ich mir noch nicht so ganz sicher...;-)

Mal sehen was dabei rauskommt...

Viele Grüße,

Daniel

Autor: Philipp Sªsse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn Du überabtastest, würde ich dreifach überabtasten:

Bei doppelter Überabtastung hast Du irgendwann beide Samples
unterschiedlich und weißt nicht, ob sich Deine Synchronisation nach
vorne oder nach hinten verschoben hat.

Wenn Du aber drei hast, wird der erste oder der letzte irgendwann
"kippen" und Du kannst entsprechend nachsynchronisieren.

Autor: Daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Das werde ich auf jeden Fall ausprobieren!
Bis jetzt bin ich davon ausgegangen, dass zweifach ausreicht, ein Bit
hat so maximal zwei und mindestens einen Impulse, zwei Bits haben min.
drei oder vier Impulse, usw.

Aber da ich den zweiten AVR bis jetzt noch nicht aufgebaut habe ist es
bis jetzt nur graue Theorie und die Probleme kommen noch...

Viele Grüße,

Daniel

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.