www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik negativer Spannungsregler mit positiver Eingangsspannung


Autor: Jan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Tag alle miteinander!

So hab gegoogled und im Forum gesucht aber nix gefunden.

Ich brauche einen Spannungsregler der mir aus einer Positiven
Eingangsspannung -5V macht. Ich weiss das es solch einen IC gibt nur
kann ich mich absolut nicht mehr an dessen Bezeichnung erinnern. Kennt
jemand vielleicht solch einen Spannungsregler.
Er muss dabei auch nicht viel Strom liefern können, dient lediglich zur
Versorgung von OV's.
Ich weiss das es auch andere Möglichkeiten gibt, wie zum Beispiel die
negativen Halbwellen (ausgang Trafo) über eine Diodenstrecke zu nehmen
und und und, aber das ist nicht das was ich will bzw. gebrauchen kann.

Danke im Vorraus, Jan

Autor: dose (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
max660

Autor: Jan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
schonmal vielen dank dose oder doss :-p

hmm jetzt ist natürlich relativ was wenig Strom ist und was viel ist.
100mA ist schon was nur da hab ich mich wohl untertrieben ausgedrückt.
Ich bräuchte wohl doch etwas mehr Strom.

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
LM2574 - kann auch als Inverter Mißbraucht werden. Der -ADJ kann man die
Spannung durch 2 Wiederstände einstehen.

Ist ein Step-UP/Down wandler.

bekommst du bei Reichelt , das Datenblatt auch.

Autor: Jan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hmmm so wie ich das aus dem datenblatt erkenne liefert der aber auch
"nur" 100mA

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
LM 2574 N-ADJ  Schaltregler 0,5A, 1,23 - 37V, 45Vs, DIP-8

LM 2575 N-ADJ  Schaltregler 1A, 1,23 - 37V, 45Vs, DIL-16

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Datenblatt kann man die Stromsärke an Hand der Tabellen festlegen.
Kann kommt eine Spule rein die Ihre Induktivität entsprechend der
Stromstärke einzustellen ist. Paar Beispiele sind ja im Datenblatt auch
drin.

Autor: Jan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hmm bin dabei grad auf den lm2596 gestoßen, müsste auch gehen.

ich verusch mal einfach mein glück

danke!

Autor: stromi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Jan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
jo der icl7660 is ja nicht zu gebrauchen das mit dem NE555 hört sich
interessanter an.

danke

werde berichten was wie wo ich genommen hab und zu empfehlen ist

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also, so wie ich dich verstanden habe, brauchst du lediglich -5V. Warum
nehm ihr keinen einfachen 7905 ? Geht bis 1A ungekühlt und hat glaub
25V max. Eingangsspannung!

Externe Beschaltung beläuft sich auch 2 Kerkos zur Spitzenunterdrückung
und einem 220µ elko zu Glättung. Regler ist im TO-220 Gehäuse und kostet
wenige cent.

Gruß

P.S.

7805: +5V @ 1A
7812: +12V@ 1A
usw.

7905: -5V @ 1A
7912: -12V@ 1A
etc.

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nich ganz der 7905 kann wenn -25V Eingangspannung ab.

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oh sorry, verständnisproblem :)

Ja also hierfür habe ich immer einen ICL7660 genommen, funktioniert
wunderbar und die Schaltung ist recht kompakt.

gruß

Autor: Bri (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der TL497A ist auch nicht schlecht. Kostet 1,60Euro bei Reichelt und hat
außer der Spule und den Kondensatoren alles drin, was man braucht.

Autor: Bri (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was ich noch sagen wollte, hier gibts eine Application Note für den
TL497A mit ausführlicher Berechnung der Bauteile:

http://www-s.ti.com/sc/psheets/slva143/slva143.pdf

Autor: Jan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@stefan:
der ICL7660 bricht aber unter Last zusammen, und ich muss ihn
(Spannungsregler) mit mehr als 100mA belasten können.

@bri
hier gilt das gleiche - soweit ich das Datenblatt verstehe bekomme ich
einen maximalen Strom von 100mA

@Stefan
hat sich ja erledigt ;)

Autor: Birger* (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der TL497 kann doch laut Datenblatt bis 500mA. Schau dir doch mal diesen
genauer an.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.