www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Mikrocontroller lernen


Autor: schwerminator (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi,
in letzter zeit begeistert mich die elektronik immer mehr, weshalb ich
jetzt lernen will mikrocontroller zu progrmmieren.
welche mikrocontroller eignen sich für den anfang, mit den man einfache
anwendungen (uhr, etc.) realisieren kann?
was für literatur (oder andere lernmethoden) könnt ihr empfehlen?

danke, schwerminator

Autor: uschi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich hab mit 8051 von Intel angefangen. Daz findet man Internet
eigentlich genug Material. Kann ich für den Anfang eigentlich nur
empfehlen!

Autor: Malte (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde AVR empfehlen, aber von diesen Disskusionen gibt es hier im
Forum alle paar Tage auf neue. Lies einfach mal:
http://www.mikrocontroller.net/articles/Entscheidu...

Autor: schwerminator (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ist die programmiersprache C, die man bspw. bei den AVRs benutzt die
gleiche wie die am PC, was ist anders?

Autor: Rufus T. Firefly (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lies Dir die Dokumentation durch, lies Dir das AVR-GCC-Tutorial durch
(Link steht etwas weiter links auf Deinem Bildschirm).

Im übrigen wurde das Thema hier so irrsinnig oft durchgekaut, daß
vermutlich sogar die Forensuchfunktion irgendwelche Erkenntnis bringen
könnte. Ich werf' jetzt nur mal zwei Schlüsselworte zur Suche in die
Luft: "Harvard" und "Flash".

Autor: buz11 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In :
http://www.mikrocontroller.net/articles/Entscheidu...

dürfte der Punkt : "Unterstützung/Community" am wichtigsten sein .

Autor: Otto (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mein Uropa hat mit Zahnrädern angefangen
mein Opa mit Röhrenschaltungen
mein Vater mit dem Z80
ich vor 15 Jahren mit dem 8051
und du solltest mit etwas zeitgemäßem (aus diesem Jahrtausend)
anfangen, z.B. mit dem Atmel AVR!

:-)

O-t-t-o

Autor: schwerminator (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich habe mich für den ATmega8 entschieden, da auf dieser seite ein gutes
tutorial für ihn zu finden ist ;)
bei reichelt gibt es 2, einer mit 8MHz und einer mit 16MHz, welchen
nimmt man?

Autor: Malte (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Prinzip sind beide ATMEGA8 die selben, sie wurden nur unterschiedlich
getestet.
Bei dem einem wird garantiert, dass er auch bei niedriger Spannung noch
läuft, dafür wird aber nur 8MHZ garantiert.
Bei dem anderem wurde getestet ob er noch 16MHZ verkraftet, dafür wird
aber ein Betrieb bei niedrigerer Spannung nicht garantiert.
Vermutlich würden 90% aller verkaufen Chips aber beide Tests
überstehen.

Genaueres erfährst du im Datenblatt (welches du sowieso brauchen
wirst)
http://www.atmel.com/dyn/products/product_card.asp...
Wenn dir (garantierte) 8MHZ reichen, so nimm den billigeren ;-)
Und wenn du nicht gerade super Löterfahrung hast, nimm die Version im
DIP Gehäuse.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.