www.mikrocontroller.net

Forum: Compiler & IDEs Probleme mit Menue


Autor: Marcus M. (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich versuch nun seit einiger Zeit eine Menüstruktur ins Flash zu legen
und mittels Pointern zu durchandern.
Leider mußte ich bisher feststellen, das entweder mein Verständniss von
Pointern nicht richtig ist, oder ich Probleme habe diese im Flash
abzulegen bzw. wieder auszulesen.

Der Code im Anhang zeigt den ersten Eintrag im Hauptmenu an, alle
weiteren Eintrag der nachfolgenden Menüs werden aber überhaupt nicht
richtig angesprungen.

Vielleicht kann mir jemand von Euch mal etwas weiterhelfen, denn ich
hänge schon wirklich lange an diesem Problem

Danke

Gruß Marcus

Autor: Jörg Wunsch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Den Code habe ich mir jetzt nicht selbst angeguckt, aber allgemein ist
der Democode vom AVR Butterfly (und dessen GCC-Port von Martin Thomas
natürlich) die erste Wahl, wenn man für sowas ein Beispiel sucht.

Autor: Marcus M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Jörg,

ich schau mir den Butterfly Port mal an, vielleicht bekomme ich dann
endlich das so gebacken, wie ich das machen möchte.

Dürfte ich mich denn an Dich wenden, wenn ich genauere Fragen habe?

Gruß Marcus

Autor: Jörg Wunsch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bitte hier posten -- ich hab' (noch) kein Butterfly selbst.

Autor: mthomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm, uebersehe ich das nur oder wird ueberhaupt keine Instanz des
"Menuestruktur-Structs" angelegt? Vielleicht erst einfach mal ohne
jegliche pgmspace-Variablen versuchen, also alles im RAM halten. Evtl.
auf einem "normalen PC" probieren. Fuer den AVR-Code dann die
Deklartationen mit dem PROGMEM-Attribut versehen und alle Zugriffe auf
die so "verschobenen" Variablen über die pgmspace-Funktionen
abwickeln. Mir hat es Anfangs etwas geholfen, Codeschnippsel im
AVR-Studio zu simulieren, um zu verstehen was "passiert".

Zu Jörgs Vorschlag betr. Butterfly-gcc-port. Der BF-Code enthaelt zwar
einiges an Information, die sich gut auf das geplaten Vorhaben
uebertragen lassen, aber ich muss zugeben, dass einige Konstrukte bei
der Portierung etwas komplex geraten sind ("Verschachtelungen",
Pointer auf Pointer auf Struct jeweils mit entspr. Lesefunktionen).
Vielleicht erstmal mit etwas einfacherem als mit einer Menuestruktur im
Flash "spielen" und dann weiter sehen...

HTH, Martin

Autor: Jim (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Poste mal die menu.h

Autor: Marcus M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

erstmal Danke für Eure Antworten, leider hab ich versehendlich den
main() Part und nicht die Implementierung der menu.c gepostet. Sorry!!

BTW: Der Compiler ist kein IAARC, sondern ein gcc!

Gruß Marcus

Autor: Marcus M. (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So, hier die richtige Version.

Ich bitte Euch nochmals um Entschuldigung!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.