www.mikrocontroller.net

Forum: Compiler & IDEs uhrzeit/dualsystem


Autor: engelmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo
ich benötige einen schaltplan für die ausgabe von stunden und minuten
im dualsystem.
die stunden in 5 bit (24h)
die minuten in 6 bit (60min)
die uhrzeit soll sich automatisch über eine dcf-antenne stellen.

für hilfe bin ich dankbar

Klaus

Autor: Mike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1. Falsches Forum
2. Wo hängt es genau? Mit fertigen Lösungen sieht es allgemein schlecht
aus.

Autor: engelmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo mike
ich denke auch das es das falsche forum ist.
gebaut habe ich eine uhr bei der die zeit im dualsystem angezeigt
wird.
als elektronik habe ich den c-control und die dazugehörige
relaisplatine genommen. dies ist mir aber zu teuer und ich möchte alles
auf einer platine unterbringen. die relais-ansteuerung ist kein problem.
aber die uhrzeit zu erzeugen und ins dualsystem umzuwandeln ist für mich
schon ein problem. vielleicht hast du einen tipp oder kannst mir
weiterhelfen.
vielleicht gibt es einen chip mit dem ich ohne grossen aufwand die
uhrzeit erhalte. (dcf-empfang)

vorab vielen dank

Klaus

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In der Codesammlung ist ein Beispiel von mir, das intern im Binärsystem
rechnet und nur zur Anzeige nach Dezimal umrechnet.

Du mußt nur ein DCF-77 Empfangsmodul (z.B. von Conrad) an einen IO-Pin
des µC anschließen.


Peter

Autor: klaus engelmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
erst mal vielen dank,
ich muss das programmieren lernen. von assembler oder c habe ich keine
ahnung. ich kann nur etwas basic (noch aus der zeit von vc64).
ich war so naiv und dachte es gibt eine fertige lösung.
bis dann

Klaus

Autor: engelmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo
jetzt habe ich mir die at entwicklungsplatine atmega8 gekauft.
der chip wird mit dem programm yaap erkannt. mit der software
avr-studio 3.56 wollte ich nun ein beispiel nacharbeiten (led.asm).
das klappt soweit auch alles aber ich bekomme keine datei mit der
endung .hex oder .rom.
wieso nicht? was mache ich falsch.

Autor: MooseC (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
schwer zu sagen, wir können ja nicht hellsehen...

Ich weiß momentan gar nicht ob AS3.56 überhaupt den M8 schon
unterstützte. Zieh Dir doch mal die aktuelle Version vom AS.

Hast Du auch assembliert? Klingt vieleicht doof aber Du sagst ja Du
hättest keinen Schimmer. Wenn keine Fehlermeldungen beim assemblieren
kommen sollte auch eine *.hex vorhanden sein

Autor: engelmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hat jetzt alles geklappt -  mit yaap wurde eine hex-datei erzeugt. kann
den chip nun schreiben und auslesen. (natürlich nur die
beispielprogramme).
jetzt fängt aber mein problem erst richtig an - wie lese ich das
zeitsignal über eine dcf-antenne ein und wie erzeuge ich die stunden
und minuten die ich als byte(abgespeckte bytes (6bit) auf zwei ports
ausgeben will.

Klaus

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.