www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Hilfeeee Atmega 128 läuft nicht


Autor: Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo an alle,

Müselig habe ich meine Schaltung mit einem Atmega 128 aufgebaut, nun 
läuft aber der Oszillator nicht...nicht mal eine Gleichspannung an den 
oszillator pins ist zu messen ,,,isser wohl Kaputt,
Habe ihn extra gaaaannzz Vorsichtig eingelötet.
oder hab ich was üersehen, das Vielleicht noch ein bestimmter Pin auf 
masse oder Ub gelegt werden muß.....

Vielen dank schon mal

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Sven,
der Mega128 läuft wahrscheinlich doch. Die neuen Megas haben soweit ich 
weiß alle einen internen RC-Oszillator. Die Controller werden ab Werk 
mit aktivem internen RC-Oszillator ausgeliefert. Damit der externe Quarz 
läuft müssen erstmal die Fuses richtig programmiert werden.
Schau mal im Datenblatt
http://www.elektronik-projekt.de/linktest/allmylin...
ab Seite 34. Dort wird die Takterzeugung erklärt.
Die neuen AVR sind ziemlich kompliziert geworden.

Gruß
Markus
http://www.elektronik-projekt.de/

Autor: Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Markus,

mmmhh das ist mir bekannt, aber wenn ich ihn versuche mit bascom zu 
programmieren, dann sagt bascom could not identify chip....
hab's auch schon mit pony Prog ausprobiert , das gleiche bekomme gleich 
eine Fehlermeldung...
Ist es den so, das wenn der interne Oszillator aktiviert ist, das dort 
keine Ausgangspannung vorhanden ist, hab da noch nie so drauf 
geachtet...
Als programmer benutze ich den ISP Dongle (parallel)....

Anschlüsse zum sowohl zum Programmer als auch zum Kontroller hab ich 
schon Kontrolliert, da ist alles in Ordnung ????

Hast du noch einen Tip für mich???


Sven

Autor: wolli_r (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
hatte ähnliche Probleme bis ich die 1. Programmierung mit dem STK500 + 
STK501
vorgenommen habe.
Danach lief alles.

mfg wolli_r

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm, ich hab zwar Mega128 hier rumliegen, hab aber noch keinen 
programmiert. Aber die neuen AVR brauchen eigentlich nur eine 
Versorgungsspannung und einen Reset PullUp um zu laufen. Wenn der ISP 
Stecker richtig mit dem Mega128 verbunden ist und auch sonst alles 
stimmt sollte es eigentlich gehen. Mir fällt auch keine Fuse ein die 
daran was ändern könnte.

Gruß
Markus

Autor: Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo an alle nochmal,

So hab den Mega 128 ausgelötet und freiluftverdrahtet, Nur +UB , GND , 
RESET über 10K,
MISO, MOSI, SCK und hab das ganze an den Programmer angeschlossen, 
Programmer gestartet und siehe da , auch so wird er nicht erkannt, ich 
denke mal der chip ist hin....oder??????
Chip war nagelneu, und ich habe auch nur mit 5V betriebsspannung 
gearbeitet also keine Experimente in dieser hinsicht gemacht......



Sven

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Verbinde mal den Ausgang eines externen Quarzoszillators mit Pin 24 
(XTAL1) und versuche dann nochmal den Programmiervorgang.

Gruss,

Peter

Autor: MatthiasS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wo hast du MISO und MOSI angeschlossen? Die werden nämlich beim MEGA128 
nicht an die SPI-Schnittstelle angeschlossen, sondern so:

MOSI an PE0 (Pin 2)
MISO an PE1 (Pin 3)
SCK an PB1 (Pin 11)
/Reset an Pin 20

Ich bin selbst schon auf diesen komischen Umstand beim MEGA128 
hereingefallen, deshalb vermute ich, dass es dir auch nicht anders 
ergangen sein könnte. Die ganze Sache kannst du übrigens auf Seite 297 
des Datenblatts des ATMEGA128 nachlesen. Wenn du einen MAX232 an den 
USART0 angeschlossen hast (der auch die Pin's PE0 und PE1 nutzt), dann 
denke daran, diesen während des Programmierens abzuklemmen, da es sonst 
einen Kurzschluß des Signals auf PE0 (MOSI) geben kann!!

Matthias S

Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ihr habt mir vermutlich Augen geöffnet warum bei meinem Atmega163 die 
serielle Schnittstelle nur Mist gemacht hat!!!! Ich bin immer von 4Mhz 
ausgegangen, aber es lief vermutlich nur der interne RC Oszillator. Am 
Quarzoszillator lässt sich weder Spannung noch Frequenz messen - ich 
hab' aber die CKSEL Bits gesetzt wie im Datenblatt vorgeschlagen bei 
Verwendung eines externen Quarzes (alles 4 in Pony Prog mit einem 
Kreuzel versehen) - läuft nur leider immer noch nicht. Der externe tut 
gar nix!!!! Kann mir jemand bitte sagen was ich möglicherweise falsch 
gemacht habe???

Vielen Dank

Christian

Autor: sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein großes hallo an alle,
ja, ich habe es hinbekommen, bi tatsächlich auf den Umstand mit PE0 PE1 
hereingefallen und habe auch einen Max 232 sn diesen Pins sitzen.
könnte der überlebt haben???
habe nämlich gerade das Problem, das die Serielle Schnittstelle nicht 
arbeitet....
leider ist der max in SMD ausführung, also kann ich ihn nicht 
abklemmen....
Aber eigentlich müßte das doch trotzdem funktionieren wenn er drann ist, 
es kann doch wohl nicht sein, das mun durch den Programmierstecker die 
wertvolle Serielle Schnittstelle verliert ????

Wer hat erfahrungen damit, einen MAX 232 an diesen Pins zu betreiben 
....
Muß man ihn wirklich abklemmen ???


Sven

Autor: MatthiasS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du musst den MAX232 nicht komplett abklemmen. Es reicht wenn du den PIN 
hochbiegst der zum PE0 geht. Sonst arbeitet Ausgang auf Ausgang, was 
dann Signalkurzschlüsse verursacht (bzw. verursachen kann). Die 
Bausteine gehen dabei nicht gleich kaputt, aber ein Programmieren des 
ATMEGA ist somit nicht möglich.
Dein MAX232 dürfte deshalb nicht kaputt sein. Wie hast du überhaupt 
festgestellt, dass die serielle Schnittstelle nicht funktioniert, wenn 
du deinen ATMEGA nicht programmieren konntest?

Matthias

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.