www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Gründung einer Interessengemeinschaft


Autor: Gerd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute.

Leider hat nicht jeder Kontakt zu anderen die vieles Mehr wissen als man 
selbst.Daher habe ich beschlossen eine Gruppe zu Gründen (Club/Verein 
o.ä.).Es werden Leute gesucht aus dem Raum Rhein Main die sich mit Atmel 
Mikrokontrollern beschäftigen.Falls es auch Peronen Interessiert ,die 
von woanders herkommen, Sie sind auch recht herzlich dazu eingeladen. Es 
soll damit erreicht werden ,das Informationen ausgetauscht werden um so 
sein eigenens Wissen zu verbessern,"Aufzufrischen" oder Probleme in 
zusamenarbeit zu lösen (Teamwork).Bei Regen Interesse ,so sollte auch 
ein Programmierkurs in Assembler mit dem STK 500 angeboten werden ,für 
diejenigen die das Interessiert.Wenn es Interessenten geben sollte ,so 
Mailt mir einfach . Werde mich per Mail mit euch in Verbindung setzten.

Gruß Gerd

Autor: Reiner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey, das klingt wie ein legendärer C64-Club. Wirst Du dann auch eine 
Forenseite/Mitgliederforum für die weit entfernten Mitglieder 
einrichten? Ich hab's weit, bin aber interessiert.

Reiner

P.S. nur Atmel? Für einen guten Überblick ist es wichtig auch andere 
MC's zu betrachten.

Autor: Gerd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Reiner

Alles weitere dann wird zusammen besprochen mit den Interessierten 
.Zuerst sind aber die Interessierten unter uns gefragt ob ein Treffen 
zusammen möglich ist. Für die weitere Zukunft (so hoffe ich) das dies 
einen etwas längeren Bestand haben wird.Jeder ist Herzlich willkommen 
,nur ob jeder ( je nach Wohnort) den "weiten" Reiseweg antreten will 
,mag dahingestellt sein.


Gruß Gerd

Autor: Ralf Hochhausen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

wäre auch interessiert. Komme jedoch auch von weiter weg, bin also auc 
der Meinung es sollte so etwas wie ein Mitgliederforum oder irgentwas 
per e-mail organisiert werden.

Gruß Ralf

Autor: Gerd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Ralf

Wie ich schon am Anfang angedeutet hab, liegt es an den Interessierten 
selbst ,ob ja oder nein. Ist eine entsprechende
Anzahl von Interessierten anwesend ,so kann dann alles weitere 
Besprochen werden.Momentan Sind wir jetzt noch zu dritt ( Ralf,Reiner 
und meine wenigkeit).

Gruß Gerd

Autor: Reiner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Gerd
Das mit der Anreise ist schon ein kleines aber nicht unlösbares Problem 
(meine Frau möchte bestimmt auch mal nach Köln/Düsseldorf etc.)
Ansonsten möchte ich die 450km eher auf der Datenautobahn verbringen - 
vieles geht ja damit auch.
Vielleicht wäre es dann dafür nicht schlecht, sich dafür vorzustellen 
bzw. zu wissen mit wem man es zu tun hat. Aber besser über die privaten 
mailboxes, es muß ja nicht jeder wissen wer man ist.

Reiner

Autor: Gerd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Re Reiner.

Es ist klar das man sich zuerst nicht kennt. Zur Not kann man ja eine 
Webcam beim Treffen Installieren ,worüber dann die Interessenten ,die 
nicht kommen konnten, über Internet am Treffen teilnehmen können. So 
könnte man die "Scheu" vor dem Unbekannten" etwas mindern :).Bein 2ten 
Treffen kann man dann ja sich es überlegen ob man hinkommt oder nicht. 
DSL ist heut ja kein Fremdwort mehr :) ,aber das alles zur Zeiner Zeit.

Gruß Gerd

Autor: ReadyRed (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Köln/Düsseldorf fänd ich sehr in ordnung aber ich fürchte Rhein/Main ist 
doch eine ganze Ecke südlicher. Am 12.10. ist in Liederbach bei 
Frankfurt ein Roboterwettbewerb. Falls jemand Interesse hat, da mal 
hinzufahren. http://www.gs-roboter.de/rt2002/rt2002.htm

Ready

Autor: Gerd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hieße Rhein-Main konkret Frankfurt? Mir aus Südhessen täten da auch 
kommen wollen tun.

Fragt sich bloß, was wir da alles tun wollen täten außer Klugschnacken.

MfG
Gerd aus HP (Südhessen)

Autor: Mike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Interressengemeinschaft finde ich gut, aber ich aus Sachsen gome och 
schlescht dort hinn.

Sieht also dann doch eher nach einem neuen Internetforum aus?

Bei mir ist es nur Hobby, sind hier mehr Hobbyisten oder eher Profis?

Gruß Mike

Autor: Gerd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ All

Guten Morgen erstmal :)

Da ich (wie Namenvetter Gerd geschrieben hat) aus Frankfurt/Main komme 
und mich dort einigermaßen gut auskenne (Wohne über 27 Jahre schon 
dort), so wäre es nicht verkehrt das erste Treffen der Interessenten in 
Frankfurt/Main zu gestalten."Klugschnacken" (Zitat Namenvetter Gerd ) 
wäre an 2ter Stelle zu sehen ( sofern möglich),da ja an erster Stelle 
steht ob überhaupt weitere Treffen von Interesse sind und ob die 
Gründung einer Interessengemeinschaft von allgemeinen Interesse ist ( 
Regelmäßige Treffen, Informations abende, Diskussionen von Programmier 
oder technischen Problemen ,etc.) !.Sollte dies der Fall sein ,so kann 
man über weitere Informationsbereiche gern Diskutieren.Bei einem ersten 
Treffen (gehe mal davon aus) wird es dort erstmal ums Kennenlernen gehen 
und wer überhaupt da alles dort hingekommen ist (Vermutung). Schieslich 
ist ja nicht jeder Mensch gleich :). Mittlerweile haben wir den 
zeitlichen Bereich Ende September /Anfang Oktober. Ob sich in diesem 
Jahr noch ein Treffen realisieren lässt liegt im Interesse der 
Interessenten.

Gruß Gerd

Autor: Reiner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also gut. Frankfurt/Main wäre für einen Schleswig-Holsteiner noch 'ne 
Ecke weiter weg und ist damit noch ungünstiger für mal eben einen Abend 
treffen und nur so rumlabern - jedenfalls für mich. Warum treffen wir 
uns nicht zuerst im net, um überhaupt erstmal zu sehen, ob einen die 
"anderen" Controller-Freaks liegen. Oder vielleicht sind die 
Ziele/Projekte zu abgefahren oder gar zu laff. Interessengemeinschaft 
heißt doch wohl gemeinsam sich unter die Arme greifen und nicht einen 
Dackelzüchterclub gründen ;)
Solch ein Vorhaben einer Intressengemeinschaft find ich generell gut, 
nur wäre es für mich schon wichtig zu wissen, was ich zu erwarten hab'. 
Und das hängt von den Leuten und deren Fähigkeiten, sowie natürlich auch 
von mir selber ab (gilt für jeden - denke ich).
Eine deutliche Unterscheidung von diesem Forum ist dazu sinnvoll sonst 
brauchen wir keine Intressengemeinschaft. Wäre eine engere Gruppierung 
innerhalb diese Forums nicht auch 'ne Lösung?

Eine allgemeine Frage wie stellt Ihr Euch denn die Vorgehensweise einer 
Gemeinschaft vor? Wie liegen denn die Interessen konkret?

Reiner

Autor: Gerd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Re Reiner

Deine Erwartungen werden erfüllt ,wenn sich einige Interessenten 
zusammengeschlossen haben. Dort kann man dann über alles weitere 
Diskutieren.Nicht nur du alleine wird mit diesen Erwartungen an diese 
"Interessengemeinschaft" herantreten.Sollte das Treffen Negativ 
verlaufen ,so wird es keine weiteren geben. Ist Positives Feedback 
vorhanden so kann das eine bessere Zukunft dieser Gemeinschaft sein.Es 
soll ja auch für Die Personen von Nutzen Sein (Wie weiter Oben Bereits 
angedeutet) die nicht kommen können.Dies Ist nun mal leider nur über das 
Internet realisierbar.

Gruß Gerd

Autor: Reiner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Gerd,
wie es scheint ist die erste Aufregung verpufft. Die Leute intressieren 
sich eher für Controller im Auto ;)

Gruß
Reiner

Autor: Gerd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin Reiner,

Es hat den Anschein das es zuwenig Interessenten dafür gibt. Auch auf 
Verständnis der anderen stößt man hier auf Taube Ohren.
Anstatt mit anderen zusammen eine Lösung schneller zu dem betreffenden 
Problem zu erhalten ,so bleiben Sie lieber alleine und knobeln an ihren 
Problemchen Stundenlang rum.Es ist schade das es hier kaum welche gibt 
die Interesse haben was auf die Beine zu stellen und Im Team stark zu 
sein. Lieber.
alleine vor dem Pc hocken und sich "Rumärgern","Verzweifeln"  danach 
resigniert das Zeug in die Ecke schmeißen.Sorry aber ,kenn ich von 
Freunden/Bekannten her :-)

Gruß Nugget32.

Autor: Ralf Hochhausen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

vielleicht wäre es für den Anfang ja auch nicht schlecht sich ein paar 
interessante Aufgaben auszudenken (z.B. CAN Bus, MP3, usw.) welche man 
zusammen bearbeitet und sich über dieses Forum austauscht. Vielleicht 
lockt das ja noch mehr Leute an und man kann sich dann im Laufe der Zeit 
auf ein Treffen einigen.

Gruß Ralf

Autor: Reiner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi Gerd,
ja wirklich schade - eigentlich hatte ich gehofft, daß ein paar 
Vorschläge kommen - welcher Art auf immer.

188 Aufrufe und nur 14 Beiträge, einige immer von den gleichen Leuten - 
sieht nicht gut aus.

Aber vieleicht kann man sich ja trotzdem helfen. Ein anderer Gerd hatte 
mich auch schon wegen den M16C's direkt wegen Geseitigkeit angeposted.
Also wenn Interesse besteht... Auch ich sitze hier allein vorm PC und 
denke mir was aus und kann dieses nicht mit anderen diskutieren, wegen 
allein und so. Im E-Studium war ich es gewohnt im Team gemeinsam 
effizient und schnell voranzukommen - aber nun!?

Reiner

Autor: Gerd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Re Reiner

Das gleiche wie du es beschreibst ,hab ich auch noch in Erinnerung. Man 
kann zusammen viel Mehr und schneller Lernen als alleine. Auch Mehrere 
Problem kann man gleichzeitig anpacken und schneller lösen als alleine. 
Ausserdem die Erfahrung im Team ,das prägt den Menschen sehr .Die 
Erfahrungen im Team ,diese kann man in keinem Buch der Welt Nachlesen. 
Daher stößt das alleingetue bei mir auf massvies unverständnis. Das 
größte Problem ist bei vielen das Proggen in Assembler. Warum tun wir 
uns nicht zusammen und setzten uns in einen Raum mit jemand der davon 
Ahnung hat und lernen davon ? .Aber nein der Stolz in der Brust lässt es 
nicht zu.
Sturheit pur.


Gruß Gerd

Autor: Reiner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Gerd,

tja, ich weiß nicht, ob es immer nur die Sturheit ist. Ich habe einen 
Freund noch aus dem Studim, dem zeigte ich mal vor ein paar Jahren wie 
man mit Assmbler umgeht - doch es war unmöglich ihn zu Hexcodes oder 
Bincodes zu bewegen - er rechnete alle Initialisierungen für Ports und 
so mit einem Taschenrechner in dezimal um - echt crazy. Und dann alle 
Variablen nur global, keinerlei lokale in Registern oder Stackframes - 
das nenne ich Stur. Er konnte es einfach nicht zugeben es nicht zu 
verstehen!!! Statt dessen progt er so herrum und lässt sich nicht in die 
Karten gucken oder helfen. Er läßt sich nicht helfen! Ist das nicht 
abgefahren?
Mein Arbeitskollege ist auch so, glücklicherweise ist der nicht mehr in 
der unserer Entwicklung tätig (hab echt viel aufzuarbeiten). Bei dem 
ging es auch nicht ihm etwas zu zeigen - ständig war da diese Distanz 
Student/Angesteller (kennen vieleicht Andere auch) echt zum kotzen. 
Insofern bin ich jetzt gern allein - nur diese Gefahr sich nur auf einer 
Insel zu bewegen und manchmal eine einfachere Lösung nicht zu sehen 
stört mich schon. Meine Frau muß schon manchmal herhalten und sich 
meinen Entwicklungsschrott anhören, die klappt natürlich die Ohren in 
wenigen us zu - kann ich ja nicht verlangen das sie den Kram versteht.


Gruß
Reiner

Autor: Uwe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi
Ich denke mal es geht nicht unbedingt darum sein eigenes Süppchen zu 
kochen, es sind doch eher die km die uns trennen, Wenn man tatsächlich 
vor einem Probl.sitzt ist es ja nicht wie beim Studium,wo man 3 Zimmer 
weiter geht und mit dem Kumpel labern kann oder ihn spätestens am 
nächsten Tag trifft. Ich jedenfalls würde vermutlich nicht mehr wie 
10-20km fahren wollen um kompetente Leute zu treffen. Die 600km sind 
jedenfalls zu viel für mich.
Obwohl das nicht einfach wird wüsche ich trotzdem viel Erfolg.
Gruss Uwe

Autor: Reiner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Uwe,
sicherlich sind die Entfernungen ein Problem, das war ja von Anfang an 
meine Anliegen dafür eine Lösung zu finden, aber wir unterhalten uns ja 
nun schon seit ein paar Tagen so hin und her. Das muß doch auch mit im 
Rahmen einer Arbeitsgemeinschaft gehen. Viele der Probleme die hier im 
Forum auflaufen sind doch mehr oder minder immer die Gleichen. Wieviel 
benötigen LCD-Treiber (die auch wirklich funktionen!) oder 
Multitask-Lösungen auch für die "kleinen" MPU's Fitterprogramme etc. 
Alles sind Anspruchsvolle Dinge die man nicht mal eben so schreibt - 
zwar habe ich alles schon mal gemacht, aber die Lösungen sind so 
speziell, das niemand sie für sich nutzen kann. (bis auf den 
Taskswitch). Ein gesondertes Forum könnte vieleicht all diese 
Anspruchsvollen Dinge als Projekte behandeln - Natürlich sind auch 
kommerzielle Nutzungen da nicht ausgeschlossen, denn viele von uns sind 
wohl nicht nur privat hier im Forum. Von irgendwelchen Forderungen muß 
man sich da freimachen - man hilft sich ja gegenseitig - mal mehr mal 
weniger.

Alles sollte natürlich ohne Zwang abgehen - ist ja klar!

Gruß Reiner

Autor: Gerd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Re Reiner nochmal :-)

Dem Unteren text ( also dem ersten "über" mir) da geb ich dir meine 100% 
zustimmung.

Bei deinem Text mit dem Studenten ,da muß ich meinen "Senf" dazugeben 
:-) . Leider gibt es unter uns viele Eigenbrötler die auf Ihre Art und 
Weise zurechtkommen. Aber da müssen wir doch nicht alle nachmachen !. 
Wenn man im Team (Gruppe) zusammenarbeitet ,da machts einfach viel Mehr 
Spaß und man muß nicht verbissen an einem Problem rumkauen um eine 
Lösung zu finden.Daher wünsche ich mir eine Interessengemeinschaft Die 
sich mit Atmel Prozessoren auf Assemblerbasis interessiert.
Weitere Themen (andere ,Prozessoren,Programmer ,etc.)  das kann man dann 
in der Gruppe besprechen ,sofern dort auch Interesse besteht. Wenn genug 
Informationen,Personen und Hardware zusammen ist ,so kann man (bei 
Interesse),dies in einen Verein umgestalten und so anderen wiederrum 
helfen. So kann man Equipment gegen entgelt ausleihen (entweder selbst 
entwickelt oder vom Hersteller gekauft) und mit dem so verdienten Geld 
das in den Verein investieren für weitere Zukunftsprojekte oder sogar 
einem eigenen Vereinsheim (in ferner Zukunft). Oder man kann Schulungen 
für Privat oder Geweblich Interessierte tätigen und so das Wissen an die 
nächste Generation weiterreichen die es dann an die nächste weitergibt 
,etc.

Das sind nur Beispiele einer goßen Bandbreite von Möglichkeiten die zu 
Verfügung stehen.
Alles was gemacht wird oder soll entscheidet man GEMEINSAM und nicht 
alleine.

Gruß Gerd

Autor: Ralf Hochhausen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

in Bezug auf die Teamarbeit und den Spaß dabei stimme ich euch voll zu. 
Im Moment werkel ich auch immer nur alleine an meinem Kram herum, was 
sich im Moment zwar nur auf das ausprobieren der IC's, welche ich so 
bekomme, beschränkt, aber das kann ja noch werden. Kenne zwar eine Reihe 
Leute die E-Technik studiert haben, die haben jedoch meist keine Zeit 
(die übliche Ausrede) oder sehen alles nur als ganz normalen Job an und 
machen alles nur, weil man halt auch arbeiten muß.
Aber hier könnte man doch zunächst einfach mal was angehen, z.B. 
Mail-Adressen austauschen oder so und einfach erst mal eine Aufgabe 
lösen. Ich denke das Interesse ist bei vielen ja schon da, nur die 
Entfernung schreckt viele halt noch ab. Aber ich denke, wenn mal was ins 
rollen gekommen ist, dann ergibt sich der Rest auch von selbst.

Gruß,

Ralf

Autor: Gerd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Re Ralf

Absolut korrekt. auch dafür geb ich meine 100% Zustimmung
Falls du willst sende mir ne Mail werde dir dann Antworten

Gruß Gerd

PS: Mail von mir steckt im ersten Posting hinter meinem Namen.

Autor: Reiner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aha, es geht also um AVR's und nur in Assembler!

Das deckt sich nicht ganz mit meinen Erwartungen. Mit den Atmels beginne 
ich gerade (den ICCAVR habe ich gerade gekauft - der gccavr hat mich ein 
wenig genervt). Und ich möchte nach nun 21 Jahren Assembler das Thema 
Lowlevel, gegen C (und möglichst alles in C) wechseln. Ich habe es 
nähmlich echt !satt! jedesmal wenn ich einen neuen Micro eindesigne mir 
alles was ich bereits schonmal geschrieben habe neu zu schreiben. Bei C, 
sofern ich mich an ANSI halte, befinden sich diese Anpassungen im 
Rahmen. Und jeder von diesen Micros hat so seine Vor- und Nachteile, 
daher möchte ich auch nicht nur einen betrachten, sondern auch die 
anderen Micros nicht außer Acht lassen. Es schult ungemein die Features 
mehrere Controller zu kennen. Die Probleme, die man so hat, sind doch 
häufig so allgemein, das es egal ist welcher Controller vor einem liegt 
und rechnet. Daher meine ich, es sollte nicht nur um AVR's gehen.

Meine bisherigen Arbeitspferde:
Assembler 6502/6501 (schon ein bißchen her)
Assembler 68000 (auch etwas her)
Assembler/ANSI-C Z180(noch recht frisch)
Assembler PIC 16C 18C (viel mit gemacht - ich hasse sie ein wenig)
Assembler/ANSI-C M16C80(super frisch)
ANSI-C Atmel (rookie)

Vier dieser Architekturen möchte ich auch zukünftig einsetzen und es 
kommen neue dazu.
Du verstehst sicher, das eine Einschränkung für einen Micro allein nicht 
für mich in Frage kommt. Vielmehr eine Übergreifende Gemeinschaft wäre 
mein Anliegen. Den Scherz mit dem C64-Club ganz am Anfang hatte schon 
etwas ernstes im Unterton - Wer sich noch daran erinnern kann: Es gab 
für die Commodores nur den C64, Amiga, für die Ataris nur die A400/A800, 
800XE, ST512, die Schneiderleute waren doof dran und ein paar 
Sonderlinge gab's dann auch noch. Alle sahen nur Ihren Rechner als den 
einzig Wahren an. Hey, es gibt noch mehr gute Micros. Warum denn so 
begrenzen?

Gruß Reiner

Autor: Ralf Hochhausen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen

Ich denke zwar auch nicht, dass man sich unbedingt auf einen Controller 
festlegen sollte, aber im privaten Bereich ist es ja häufig auch eine 
Frage des Geldes. Man benötigt ja immer ein geeignetes Programmiergerät, 
da man ja normalerweise kein Multifunktionsgerät hat.
Ich habe bis jetzt immer auf einem PIC16F84 rumgewerkelt, aber nun 
steige ich auch um, da die Atmels mir besser geeignet erscheinen für den 
Heimbereich. Auch aufgrund des geringeren Preises. Aber meistens 
versucht man doch mit dem etwas zu lösen, was man sowieso schon in der 
Schublade hat.
Auf der Arbeit muß ich nun einen C164 in C und Assembler programmieren. 
Aber diese Dinger sind ja auch nicht so billig, und die Gehäuseformen 
dieser Dinger sind auch nicht so optimal für zu Hause.
Bei der Wahl der Programmiersprache stimme ich Dir zu, da sollte man 
sich wirklich nicht auf Assembler festlegen, aber manchmal ist es halt 
schon sinnvoll in Assembler zu programmieren.

Gruß,

Ralf

Autor: Gerd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Reiner,Ralf

Die Programmiersprache Assembler bietet auch zu C seine Vor- und 
Nachteile (vor allem die Geschwindigkeit).Daher halte ich es auch 
sinnvol lerstmal mit Assembler zu beginnen. Wenn dies dann einigermaßen 
klappt ,so kann man damit leichter auf C Umsteigen ( wegen 
Grundkenntnisse).Ausserdem ist eine kombination von C und Assembler oft 
sinnvoll und kann auch somit in die Tat umgesetzt werden. Ausserdem 
Atmel im Privaten Bereich lässt sich auch in einer 
Interessengemeinschaft vieles erreichen. Man bedenke die späteren 
Sammelbestellungen !.Auch lässt sich durch die Gemeinschaft vieles eher 
zusammen erreichen (wie schon öfters in den Postings hier angegeben). 
Mit Atmel Anzufangen ,wäre sinnvoller als mit den Aussterbenen Bereiche 
mit Pic Controllern !. Daher ist auch mein Weg dahin nicht leicht ,da 
bei vielen die Uneinsichtigkeit fehlt es Nachzuvollziehen.


Gruß Gerd

Autor: Ralf Hochhausen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Re Gerd

Da stimme ich zu, denke auch, dass die AVRs für den privaten Gebrauch 
sehr gut geeignet sind. Das Preis Leistungs Verhältnis ist bei ihnen 
sehr gut (im Vergleich zum PIC auf jeden Fall). Das ist auch der Grund 
warum ich jetzt umsteigen will. Für den Einstieg halte ich Assembler 
auch für vorteilhafter, da C vieles verschleiert. Aber wenn mans mal 
verstanden hat, ist es doch übersichtlicher und leichter in C zu 
programmieren.

Gruß,

Ralf

Autor: Gerd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
RE Ralf

Da geb ich dir Recht zu diser Information.Aber erstmal Assembler 
verstehen lernen ,dann C .Zum Schluß dann beides miteinander 
Kombinieren. So haben wir eine ideale Lösung für fast alle Probleme rund 
um AVR.Die Zeit spielt da weniger eine rolle ,da man es ja ( erstmal) 
Privat macht,da ist sowieso "Feingefühl" Angesagt.


Gruß Gerd

Autor: Jotze (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

habe auch großes Interesse an einer art IG, komme aber aus HH und würde 
sowas wie einen Einführungskurs gerne online machen.

Grüße

Jotze

Autor: Gerd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Jotze

So einen Kurs passend dazu ,ist nicht Verkehrt ,nur müsste erstmal eine 
Ig entstehen um solche Kurse anbieten zu können.
.steht die Ig  erstmal ,so  sehen wir weiter was wird.

Gruß Gerd

Autor: Schmittchen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gerds Idee einer IG (auch wenn der Name vielleicht lustig klingt :-) ) 
finde ich nicht schlecht. Der Ansatz: "erst mal treffen, um dann 
weiteres zu besprechen" schreckt ab.
Auch dein Szenario mit dem "Vereinsheim" und "von Generation zu 
Generation" klingt eher nach Kleingartenverein (Vorurteile).
So, Rundumschlag beendet. ;-)

Es wurde ja schon öfters das Entfernungsproblem angesprochen. Für einen 
einmaligen "Besuch" könnte das noch von einigen akzeptiert werden, für 
regelmäßige Treffen muß mehr dahinter stehen.
Jeder Interessierte muß einen konkreten Nutzen für sich selbst 
erkennen können!!
Das hängt unter anderem auch vom anvisierten "Publikum" ab.

Ich könnte mir vorstellen, daß folgende Punkte einen Anreiz für 
potentiell Interessierte sein könnten:
1. kleine Vorträge bzw. "Gespräche" (z.B. im Stile von Gerhard Paulus' 
Kursen) oder das Vorstellen von interessanten Projekten. 2. 
Erfahrungsaustausch zu Themen, die den Interessenten selbst beschäftigen 
oder zukünftiges Interesse besteht.
3. Programmieradapter für Einsteiger basteln, oder evtl. verkaufen (aber 
nicht zu kommerziell).
4. weitere Vorschläge? Welche Themen würde euch veranlassen ein solches 
Treffen zu besuchen?
5. ...

Kein "Besucher" darf sich zu irgendetwas genötigt fühlen. (Ich muß jetzt 
einen Vortrag halten usw.). Auch die 
"Ich-guck-nur/bin-gleich-wieder-weg"-Besucher sollten willkommen sein. 
(Is ja aber eh klar, denke ich).

Vielleicht könnte mal jemand eine Umfrage starten bzw. einen Fragebogen 
ausdenken, um die "Bedürfnisse" der Interessierten zu erfassen. 
(Antworten dann hier oder auch per Mail).

Fragen an Gerd:
- Wer soll angesprochen werden?
- Wie soll das Treffen stattfinden? Privat oder auf öffentlichem Gelände 
(in einem (Vereins)lokal???). Kann ja evtl. spontan in die eine oder 
andere Richtung verlagert werden.

Mögliche Fragen könnten sein:
- Terminideen (Wochenende, Mittags...)?
- max. Anreiseentfernung [km]  eigener Wohnort  Vorschlag für 
Treffpunkt (Stadt)
- evtl. [ ] Ich-guck-nur
- evtl. [ ] Ich-würde-mich-an-einem-"Vortrag"-beteiligen
- Welche Themen interessieren euch?
- ...

Auswertung dann hier bekanntgeben, Termin und Themen festlegen, 
Einladen. Fertig. :-)

Schmittchen. "mit Interesse den Fortgang des Threads abwartend"

Autor: Reiner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mann das hat heute ja echt was gebracht!

Tagelang kommt gar nichts und nun überschlagt Ihr Euch. Aber wenigstens 
eine Reaktion.

Zum Inhalt: Gerd, Du siehst es schon wie ich es auch, jedenfalls 
teilweise. Die Sache mit den Sammelbestellungen und Aufbau von 
Programmern läßt sich nach Bedarf weiterspinnen. Genauso stelle ich mir 
das vor. Wenn dann noch irgendwelche Projekte anstehen, die sich 
vieleicht nicht nur auf die Tools beschränken, hätten wir's doch. Was 
die Handhabung von Chips, fine pitch mit 0.5mm und 100 pins und mehr 
löte ich noch mit der Hand - echt. Und die Schaltungen funktionieren 
auch und sehen gut aus(werde mal ein Bild beim nächsten mal anhängen). 
Vieles ist Möglich - man muß sich nur trauen. Ich achte bei meinen 
Designs immer darauf das ich es selbst noch hinbekomme. Ich muß auch die 
SMD-Geschichten noch ohne Automaten erstellen können - der Kosten wegen.
Das mit dem Fragebogen ist eine gute Idee, so kommen vielleicht auch mal 
die Leute zu Wort die diese Diskussion still verfolgen - sind ja wohl 
sehr viele.
Wer entwirft denn den Fragebogen, wer nimmt ihn an? Alles zu Gerd dem 
IG-Vater? ;)

Könnt' ja doch noch was werden.

Gruß Reiner

Autor: Reiner (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
da bin ich wieder. Wie versprochen hier die Bilder der Lötungen.

Die verwendeten Werkzeuge:
  # elektronisch geregelter Weller Lötkolben 50W
  # super dicke Lötspitze (ist schon richtig) mit schräger Seite
  # Entlötlitze
  # gutes Lötzinn
  # eine Tripletlupe (Dreilinsensystem) zum kontrollieren
  # ein Filzstift mit Flussmittel
  # Reiniger um überschussiges Flussmittel wegzuwaschen
  # zwei ruhige Hände und Gedult

  für solch ein 80pin 0.5mm pitch Chip (Epson) brauche ich ca. 2min. Da 
dauern die 0806 Kondis/Resis verhälnismäßig lange ;)

Alle Lötungen und Setzungen habe ich selbst ohne einen Automaten 
durchgeführt. Alles mit der Hand. Insgasamt habe ich jetzt ungefähr 10 
davon aufgebaut - mit Funktion.
Die Platinen sind mit Eagle erstellt und von Beta-Layout gefertigt

Ihr seht es geht.

Gruß
Reiner

Autor: GerdS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Reiner @Alle

Hallo, ich bin der nächste Gerd,
(der der schon mit Reiner aus Schleswig Holstein
Mail-Kontakt hatte).


Bin auch der Meinung, dass eine Interessengemeinschaft wünschenswert 
wäre, aber auf Dauer wohl nur sinnvoll über das Netz.
Alle Controller sollten behandelt werden, -die Anwendungen und Probleme 
sind immer die Gleichen.
In C kann man sich "Controllerübergreifend" helfen.

Assembler ist gut um Mikrocontroller zu verstehen;
C sollte man benutzen um sie zu programmieren.

Gruss Gerd

Hallo Reiner: Danke für Deine Mail, werde in Kürze
antworten

Autor: Cabal2002 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen.

Ich lese gerade sehr interessiert diesen Thread und muss sagen klingt 
alles recht vernünftig. So als Anregung: Man sollte erstmal ermitteln 
wer welche Interessen/Erwartungen hat und dann wie verstreut die Leute 
in Deutschland sind. So das sich ein Gesamtbild abzeichnet. Ich selbst 
wohne im Raum Frankfurt/M. Für ein solches Treffen (muss ja nicht 
wöchentlich sein) würde ich auch ein paar km Fahrt in Kauf nehmen. Auf 
alle Fälle sollte man erstmal eine Online Community aufbauen und dann 
nach Bedarf Treffen organisieren. Mir ist das ganze hier dafür noch ein 
bischen zu offen. Spontan fällt mir da auch noch ein Kumpel ein der 
daran gefallen finden könnte.

Gruss Cabal

Autor: Reiner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo @Alle,
dieses Tread wird immer intressanter.

Auch beim letzten Beitrag waren wieder die Distanzen angesprochen worden 
- mir fällt dabei ein, dass wir versuchen können auch ein Netz mit den 
Leuten aufzubauen. Global alle zusammen und lokal in kleinen Gruppen die 
sich auch treffen könnten. Jotze wohnt in HH und ich an der Grenze zu HH 
(hab noch 040 als Vorwahl). Einige leben in Frankfurt...
Die Erfahrungen und das fundierte Wissen aller zusammen muß sehr mächtig 
sein.

@Cabal2002 Die Sachen mit dem Gesamtbild erstellen finde ich gut und es 
deckt sich mit dem bereits erwähnten Fragebogen.


Gruß
Reiner

Autor: Gerd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Morgen @All

(Von dem Gerd der diesen Thread erstellt hat)

Die Ig sollte denjenigen von Nutzen sein die Interesse daran haben. Die 
Interessen der IG sollten aber dann beim ersten Treffen angesprochen 
werden. Das wer,wie,was.... der,die,das ....wieso,weshalb,warum ... wer 
nicht fragt bleibt dumm (Sesamstrasse) :-)))  unterliegt dann denjenigen 
die dann dabei sind. Einen Anfang in dieser Richtung müsste dann gegeben 
werden. Daher dachte ich  für den Anfang die Gruppe der Atmel Nutzer 
anzusprechen. Alle weiteren Controller können dann auch Einbezogen 
werden,wenn auch Entsprechende Leute (Anzahl) da sind die dann dies (im 
Interesse der anderen) Pflegen. Für das Anfängliche Treffen mit der 
Chance für weitere Regelmäßige Treffen sollte u.a. auch gedacht sein 
Probleme untereinander zu Diskutieren ,oder weitere Projekte zu 
Besprechen evtl. Anfängerkurse für diejenigen zu geben ,die sich damit 
noch nicht befasst haben und Interesse daran haben. Man kann nicht alles 
zusammen am Anfang machen ,da schlichtweg nicht alles auf einmal 
Realisierbar wäre. Stück für Stück alles nacheinander ,wäre die Ideale 
vorgehendsweise. Nur was in welcher Reihenfolge ,das wäre z.B. ein Thema 
für das erste Treffen. Ausserdem wäre es auch sinnvoll Leute zu bekommen 
die dies nicht nur 14 Tage machen und dann (z.B. keine Lust haben) 
schlichtweg aufhören. Somit ein Apell an alle die hier diesen Thread 
lesen :
Die Ig sollte u.a. auch an die gerichtet sein die sowas längere Zeit 
machen wollen Pflegen oder an einer längeren Teamarbeit Interessiert 
sind. Das schreckt auch wieder ab ( Hilfe ich fühle mich verpflichtet 
!!!) aber manchmal kann ein Hobby auch recht Interessant werden , z.B. 
da man ja auch mit Menschen in Kontakt kommt. Auch Beruflich tätige (die 
damit zu tun haben) können uns "Hobbybastler" noch so manchen Trick 
verraten und wir können von den "Profis" viel Lernen.

In diesem Sinne einen schönen Wocheanfang zu euch allen

Gruß Gerd

Autor: Ralf Hochhausen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo und guten Morgen auch von mir!

So wie ich das bis jetzt verfolge, sind viele ja von der Entfernung 
abgeschreckt. Auf der anderen Seite meine ich herauslesen zu können, das 
es eine Gruppe aus dem weiter nördlichen (HH) Raum und eine aus dem 
weiter südlichen zu geben (Frankfurt). Da ich selber zur Zeit in 
Regensburg wohne zähle ich mich also auch zu den südlichen. Deshalb 
würde ich vorschlagen, dass man die Entfernungen etwas entschärfen 
könnte indem man für das erste Treffen z.B. eine Nord und eine Südgruppe 
bilden könnte z.B. eine in HH und eine in F. Die Ergebnisse beider 
Gruppen könnten dann nachher hier im Forum diskutiert werden. Diese 
Lösung ist natürlich nur machbar, falls sich für beide Regionen 
vielleicht 5 bis 10 oder noch mehr Interessenten finden könnten. 
Weiterhin könnten ja auch Fahrgemeinschaften hier im Forum abgesprochen 
werden.
Zur Bestimmung des aktuellen Standes halte ich deshalb auch einen Frage 
oder vielleicht besser Interessenbogen für sinnvoll, mit dessen Hilfe 
könnte dann auch eine Email-Liste erstellt werden, sodass man sich auch 
so austauschen kann.

Gruß Ralf

Autor: Gerd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Re Ralf Hochhausen

Wenn es 2 Gruppen gibt ,dann solltem an sich überlegen welche Interessen 
beide Gruppen verteten.Nicht das es nacher zu "Überlappungen" kommt.

Gruß Gerd

Autor: Ralf Hochhausen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Re Gerd

Ja klar. Man könnte vielleicht anhand der Fragebögen oder wie man es 
nennen will, bestimmte Punkte festlegen, die man in beiden Gruppen beim 
ersten Treffen diskutiert. Ich meinte damit nicht, dass man zwei Gruppen 
bildet, wie ein Nord und ein Südlager. Es sollten nachher dann schon 
überall die gleichen Probleme gemeinsam gelöst werden. Es ging sich mir 
nur darum, vielleicht am Anfang die Entfernung etwas zu überbrücken. 
Nach dem ersten Treffen könnte man dann ja vielleicht hier im Forum oder 
per EMail-Ring beide Gruppen auf einen Nenner bringen und dann die 
ersten Sachen angehen (vielleicht Tutorials erstellen, erste kleine 
Probleme lösen usw.)

Autor: Gerd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Re Ralf

Fragebögen halte ich für weniger sinnvoll. Eher über DSL ne Webschaltung 
beider Treffen .So kann gemeinsam (Nord/Süd) eine übereinkunft gefunden 
werden. Kann für notfälle meinen DSL Anschluß für das Konferenzsystem zu 
Verfügung stellen. Webcam und Mirko sind vorhanden. Wie siehts mit der 
"Nord" Seite aus ?

Gruß Gerd

Autor: Ralf Hochhausen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Re Gerd

Sowas wäre natürlich noch besser. Hab an sowas garnicht gedacht. Ist 
wahrscheinlich, da ich im Moment keinen Internetanschluß zu Hause habe 
und so etwas rückständig bin, im Moment.
So bräuchte man natürlich garnichts abzugleichen. und ich denke das 
Entfernungsproblem wäre somit auch für jeden erträglich.

Autor: Gerd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Re Ralf.

Ne Konferenzschaltung aller Teilnehmer halte ich auch eher für weniger 
sinnvoll als "Webchat" (Bandbreite , Serverlast,etc.). Daher am Treffen 
von Nord und Süd je eine Webcam Installiert. In dem Haus wo ich Wohne 
ist auch nen kleines Restaurant. Das Kabel dann entsprechend verlängert 
und ins Restaurant verlegt, schon wäre das erste Treffen platzmäßig 
realisierbar. Für die weiter Angereisten ,würde es sogar 2 Hotels in der 
Nähe geben ,wo man für Frankfurter Verhältnisse preiswert übernachten 
kann (falls es mal länger dauern sollte).Also ideale Verhältnisse 
(Regional gesehn.Ausserdem gibt es ein kleines nicht Allzu überladenens 
Parkhaus ( kostenpflichtig) in der Nähe (Fußweg ca. 100 
Meter).Straßenbahn hält keine 50 Meter von mir entfernt und zum 
Hauptbahnhof kommt man von mir aus mit der Straßenbahn (mit Umsteigen) 
in ca. 20 Minuten Sonn- und Feiertags gleich. Für unsere "schwierigen 
Fälle" gibts auch keine 150 Meter entfernt das Krankenhaus passend dazu 
lach

Gruß Gerd







Gruß Gerd

Autor: Ralf Hochhausen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na das hört sich ja nicht schlecht an, wie sieht's denn mit den anderen 
aus?

Autor: Gerd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Re Ralf

Anscheinend wird im Norden nicht so schnelle "vorgeschlagen" als erhofft 
:-))). Oder die Trinken erstmal Ihren "Tee"  bevor Sie was schreiben 
schmunzel.Zum treffen sei geschreiben das ich erstmal maximal 10 Leute 
anpeile. Wirds mehr ,so lasst mich es wissen.

Gruß Gerd

Autor: Reiner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi, hatte gerad mal 2,5 Stunden nicht reingeschaut und schon wird 
gemeckert;)
Zum Tee kochen hatte ich keine Lust, der Kampf mit einem AVR ist 
momentan intressanter. So nibbel ich am Kaffe 'rum und grübele.
Das mit den Gruppen ist ok, was ähnliches wurde auch schon mal erwähnt. 
Ich denke es könnten auch noch mehr werden, unsere Brüder und Schwestern 
auf den FNB (Fünf Neue Bundesländer) haben bestimmt auch einiges drauf. 
Oder?
Konferenzschaltung ist gut, aber bei mir geht das nicht, ich hab nur 'n 
56k Modem. Und zu Zeit will ich da nicht investieren, da ich gerade 
plane umzuziehen. Und dann wird es HanseNet sein. Bis dahin aber...
Hier in der Firma nutze ich natürlich DSL, aber das ist Firma.
Ich beneide Euch im Süden jetzt schon - Frankfurt/Sachsenhausen 
herrlich! :)

Wir sollten wirklich erstmal die Interessen abklappern. Da ernorm viele 
diesen Tread verfolgen sich aber nicht melden, stelle ich mir vor "die" 
warten erstmal ab was so kommt, um dann wenn's nicht nur bei dem Posten 
bleibt, aufzuspringen.

Gruß
Reiner

Autor: Gerd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Re Reiner.

Die Interessengebiete werden nur dann klar absteckbar sein wenn eine " 
Grundebene" geschaffen ist. Es nutzt nix im Forum dann die Interessen 
abzustecken ,wenn beim treffen dann andere Interessen bersprochen 
werden. Ich würde vorlschlagen das Interessenten rum um AVR/Atmel  sich 
angesprochen fühlen sollten einfach zu dem Treffen zu kommen. Ein 
weiteres parallel dazu im Norden planen wo die FNB`s teilhaben können 
oder sich für Nord oder Süd entscheiden können. Die Treffen beiderseits 
sind verbunden mit DSL über Webcam. Das müsste Interessant genug sein 
oder was meinst du dazu Reiner ?

Gruß Gerd

Nachtrag: Jetzt müsste nur noch die "meckernde" Nordseite :-)
was organisieren mit oder ohne "Hansenet" grins

Autor: Reiner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na super, wo sind denn die ganzen Nordlichter? Bisher hatte sich nur 
einer zu HH bekannt - oder irre ich mich da?
Soll ich mit mir selbst eine Gruppe machen?

Also Leute meldet Euch, wenn Intresse besteht - es geht jetzt um die 
Wurst.

Reiner

Autor: Gerd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Re Reiner

Geräuchert,gekocht, stückweise oder geschnitten ? grins
sorry, konnte mir den Kommentar dazu nicht verkneifen :-))))))

GG

Autor: Reiner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tja, es scheint als wenn die "Anderen" nur gerne lesen. Schade, dass 
sich nicht noch ein kleiner Teil von den 90% Lesern meldet - von mir aus 
auch gehackt.

Ohne die Anderen gibt es keine IG, jedenfalls nicht im Norden! Hey, was 
ist los mit Euch?

Reiner

Autor: Reiner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Noch etwas,

wenn die Beteiligung an einer IG genauso lahm abläuft wie die rege 
Beteiligung an dieser Diskussion sehr ich echt schwarz. Es sind doch 
immer die Gleichen, die sich hier zu Wort melden.

Reiner

Autor: Gerd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bin mal gespannt was sich im Süden tut.
Ob die "Rege " betelligung2 auch da ist ?
Schreiben kann man viel ,aber auch in die tat umsetzten ?.
wie man sieht haben die meisten zuviel angst oder sind schlichtweg zu 
Faul sich zu regen und/oder zu zeigen.

Gruß Gerd

Autor: Alex1 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich waere auch interessiert. Ich komme aber aus Muenster (NRW).
Mit Norden und Sueden ist dann bei mir auch schlecht :-((.
Ich koennte mir aber ueber das Netz etwas vorstellen.
Und meine Interessen waeren:
-Programmierung C
-Hardware (ist natuerlich schlech ueber das Netz)

Alles hardwareunabhaengig.

Alex

Autor: Gerd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin Alex

Ein Entweder gibts nicht.Es gibt nur Oder (Nord/Süd)
entscheide dich wohin du möchtest.Es Sei denn jemand macht noch eine Ig 
in "Mitte" auf.

Gruß Gerd

Autor: Schmittchen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi nochmal,

wie gesagt, "Treffen ohne Ziel und dann vor Ort besprechen was ablaufen 
soll" halte ich für wenig attraktiv. (Ich denke da bin ich nicht 
alleine). Wieso soll ich hinfahren, um dann vor Ort festzustellen, daß 
meine Interessen & Vorstellungen leider nicht erfüllt werden - keiner 
kauft die Katze im Sack...

Nicht beschweren, daß keiner antwortet, sondern den Leuten mundgerecht 
vorlegen, was passieren soll/wird. Z.B. den (umstrittenen?) Fragebogen 
ausformulieren und ins Web stellen. E-Mail-Adresse dazu und zur 
Beantwortung bitten. Damit können hoffentlich die die 
"ich-komme-nur-wenn-mehr-als-x-Interessierte-auch-kommen"-Denker dazu 
animiert werden, sich nicht noch länger im Hintergrund zu halten.

Vielleicht gibt ja auch nicht mehr als 5-7 potentiell Interessierte.

> Nicht das es nacher zu "Überlappungen" kommt.
Was wäre daran so schlimm.

Schmittchen "ich-guck-nur" :-)

Nachtrag (während des Schreibens kamen neue Meldungen hinzu...):
> entscheide dich wohin du möchtest
naaaja. :-( Jetzt schreibt mal einer was, und dann...

Autor: Reiner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey, wer wird so resulut sein. Alex1 hat doch recht. Wir haben doch das 
Netz zur Verfügung. Lassen wir doch die Rechner die Arbeit tun. Und 
Hardware über's Netz geht auch - zumindest abstimmen, planen etc.

Wie mir es scheint bilden sich schon zwei IG's eine erstmal "nur" AVR's 
in Assembler und ein für unabhängig in C. Gibt es noch mehr die es 
unabhängig möchten?

Gruß
Reiner

Autor: Gerd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Re Schmittchen

Das Interessengebiet ist doch schon längst Bekannt !!.auch einige die 
hier reingepostet haben ,haben das schon festgestellt.
Alles was weiter kommen wird entscheiden dann alle die zusammengekommen 
sind !!.Grundlegend betriffts AVR/Atmel das ist schon Mehrfach hier 
genannt worden. ausserdem sind weitere Vorschläge gemacht worden die 
natürlich in der Ig besprochen werden.Es ist ja nnicht so das man "Die 
Katze im Sack" bekommt wenn man dorthinkommt.
Bitte Schmittchen nimms mir nicht übel aber , wer lesen kann ist klar im 
vorteil.

Autor: Reiner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oh,
da wird wohl jemand böse?

Reiner

Autor: A.Füßer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Beim Thread "Tastaturaufzeichnung mit AVR" waren das anfangs 2 Personen, 
die sich zu einem gemeinsamen Projekt zufällig hier getroffen haben. Die 
haben sich hier öffentlich ausgetauscht und später kamen mehrere mit 
guten Ideen hinzu. So wie ich die Sache gelesen habe, läuft das Projekt 
bei einigen schon...

Ein Chat (evtl. als Vorstufe zum Treffen) wäre zunächst auch keine 
schlechte Idee!

Tschö,
 André

Autor: Gerd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Re Reiner

Werd net Böse ,aber ich kann es nicht leiden wenn jemand nen Posting 
setzt Ohne Hintergrundwissen oder zumindest mal den Thread teilweise 
durchgelesen zu haben. Sowas braucht kein Forum (Sinnnloses Posting).Wer 
liest was sache ist ,der schreibt auch sein Posting entsprechend.Ich 
verlange von niemanden das er das ganze Posting liest,aber wenigstens 
die Stichpunkte zum zu wissen worum es geht.

Gruß Gerd

Autor: Cabal2002 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mooooooment mal! Langsam bevor es wirklich noch persönlich wird. Was 
mich wirklich interessiert ist: Wer kommt denn aus Frankfurt oder aus 
der näheren Umgebung??? Das wäre dann nämlich der harte Kern aus dem 
Bereich Süd. IMO sollten die sich erst mal in einer kleinen Runde 
treffen und klären was so geht wer was macht und das Ergebniss hier dann 
veröffentlichen damit Leute die von weiter weg sind sich ein Bild machen 
können.

Also mein Vorschlag: Alle Interessenten aus dem Bereich zwischen
Wiesbaden - Hanau und Darmstadt - Bad Homburg sollten sich wie und wo 
auch immer unbedingt mal treffen. Auch wenn es erst mal 3 Leute sind. 
Ich denke eine Stunde bei einer Tasse Kaffee bringt mehr wie 5 Tage hier 
im Forum.

Thats all Folks.
Cabal

Autor: Ralf Hochhausen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

bin aus Regensburg, könnte also bis Frankfurt kommen, sind zwar 250km 
abel egal. Weiterhin könnte ich z.B. bis Morgen oder übermorgen 
versuchen mal eine Art Interessenbogen zu machen, da das hier ja schon 
viele gefordert haben, vielleicht hilft es uns ja weiter. Dieser Bogen 
könnte dann ja über dieses Forum verteilt werden und dann an eine 
Person, die noch näher auszusuchen ist weitergeleitet werden, um ihn 
auszuwerten. Ergebnisse dann wieder hier. Wie sieht's damit aus?

Gruß,

Ralf

Autor: Cabal2002 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na dann los wo ist der Bogen ?????

URL bitte hier einfügen: http://_______________________

Melde mich freiwillig als Wahlhelfer ähh Auswerter.

Cabal

Autor: Ralf Hochhausen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Werde versuchen das Ding bis morgen fertig zu bekommen und hänge es dann 
als Anhang hier an.

Autor: Gerd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Re Cabal2002

Der Meinung bin ich auch. Ich hoffe das wenigstens jetzt mal einige 
Leute Einsicht zeigen und nicht nur lesen und staunen hoff


Gruß Gerd

Autor: Ralf Hochhausen (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

habe jetzt schonmal den Fragebogen geschrieben, da ich morgen keine Zeit 
habe ihn ins Internet zu stellen. Ich hoffe es ist alles enthalten und 
jeder ist mit einer EXEL-Datei einverstanden. Wem noch was einfällt, der 
kann ihn ja noch ergänzen.

Gruß,

Ralf

Autor: Cabal2002 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen

habe eben eine Email-Adresse geschaltet an die Ihr Eure ausgefüllten 
Fragebögen senden könnt.

fragebogen@thelastinstance.de

Wird noch ca. 1-2 Stunden dauern bis die aktiv ist also nehmt euch Zeit 
zum Ausfüllen.

Gruss Cabal

Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Ralf,

bitte den Fragebogen als Textdatei! Ich glaube kaum dass hier jeder 
Excel hat (ich hab's nicht).

Gruß
Andreas

Autor: Cabal2002 (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So für alle Linuxfans und andere nicht Excelbesitzer hier das ganze 
nochmal auf dem kleinsten gemeinsamen Nenner.

Gruss Cabal

Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich poste hier einfach mal den ausgefüllten Fragebogen.


========================================================
Fragebogen zur Interessengemeinschaft


Name: Andreas Schwarz

E-Mail: webmaster@mikrocontroller.net

Wohnort: 96450 Coburg

"Ich bin bereit zu Treffen zu kommen (oder lieber alles online):"
nein (im Moment nicht)

"Wo könnte ein Treffen stattfinden (Entfernung vom Wohnort)?:"
-

"Bisher verwendete Mikrocontroller:"
AVR, MSP430

"Was ich mir von der Interessengemeinschaft verspreche:"
Erfahrungsaustausch

"Meine Vorschläge für Themen:"
Just-for-fun-Wettbewerbe! Z.B.: eine bestimmte Berechung/Algorithmus 
soll in AVR Assembler implementiert werden, das schnellste/kleinste 
Programm gewinnt! Das ganze könnte auch gleich praktischen Nutzen haben, 
z.B. wenn die Aufgabenstellung die Programmierung einer einfachen 
Datenkompression ist. Die Einsendungen werden nach bestimmten Kriterien 
beurteilt und hier auf der Website veröffentlicht. Evtl. gibt es was 
kleines zu gewinnen (natürlich nicht für die Jury-Mitglieder), damit die 
Motivation da ist.

"Welche Mikrocontroller sollen noch mit einbezogen werden (außer AVR)?:"
MSP430

"Meine bisherigen Erfahrungen mit Mikrocontrollern:"
viel AVR-Gebastel, von den "richtigen" Projekten sind erst wenige 
fertiggestellt

Autor: Gerd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Re Cabal

Thx für die Uterstützung.
Auch ich nutze Privat das Office oder das Kotz "Works" von Microschrott 
nicht. Die Office Komponenten von Microschrott sind einfach für den 
Privaten User viel zu teuer . Es ist schon eine Frechheit genug soviel 
für das Betriebssystem hinzulegen nur weil man sein System selbst 
konfiguriert und nicht den
"Standartplunder" von der Stange nehmen oder haben will.
Schaue mir mal den Fragebogen an und sende ihn auf deine  E-Mail Adresse 
ausgefüllt zu.

Autor: Cabal2002 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was denn los??? Fast 24 Stunden später und hier sind erst 2 Mails 
angekommen. Na auf die Ausreden bin ich ja mal gespannt.

Gruss Cabal

Autor: Stefan_h (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

Ich habe SEHR GROßES Interesse an einer IG, aber ich komme aus 
Graz(Österreich). Vieleicht kommt ja irgendjemand auch aus meiner 
Gegend, sons muß ich halt alleine den Stützpunkt "südlicher als Süden" 
gründen.

lg,

Stefan

Autor: Gerd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Re Cabal

Werde dir am Freitag ne Mail an deine angegebene Mailadresse senden.

Gruß Gerd

Autor: Ralf Hochhausen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo und Guten Morgen zusammen,

wie sieht es denn bis jetzt aus mit den Bögen?? Mehr Resonanz da?

Gruß,

Ralf

Autor: Gerd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Morgen Ralf

anhand der zu sehenden Downloads für die IG sieht das Interesse nicht 
soo groß aus. Anscheinend sind einige unter uns etwas "Schüchtern" :-) 
.Letzter Stand 23+14=37 gesamte Abrufe der Formulare.

Autor: Cabal2002 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

letzer Stand heut morgen 5 Antworten.

Cabal

Autor: Reiner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So Cabal meinen hast Du jetzt auch.

Tschuldigung war die ganze Zeit mit dem GTK6 und SSCOPE beschäftigt ;)

Reiner

Autor: Cabal2002 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Soooo

die erste Auswertung der bisher eingegangenen Daten habe ich fertig. Die 
Details lege ich ins web den Link schicke ich an alle die sich bis jetzt 
bei mir gemeldet haben. Hier sei nur allgemein darauf eingangen (wegen 
der perönlichen Daten).

Anzahl der Personen: 9
Für persönlíchen Kontakt bereit: 7
Erster Kontakt wird wohl im Raum Rhein-Main stattfinden.

Was verspricht man sich von der IG (top 4)
helfen und Hilfe bekommen (präziser als im Forum)
gemeinsame Projekte und Entwicklungen
Interessante Ideen
Erfahrungsaustausch

Projekte und Vorschläge:
KnowHow Transfer
2 Referate zum Thema ASM und CAN wurden angeboten
2mal erwähnt wurden Roboterprojekte
vorgeschlagen wurde auch ein Wettbewerb (getreu dem Motto mach mit, mach 
nach, machs besser.)

Soweit erstmal, erwarte eurer Feedback.

Gruss Cabal

Autor: Gerd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Morgen Cabal 2002

E-Mail wurde heut früh abgeschickt

Falls möglich bitte angaben korrigieren.

Gruß Gerd

Autor: Gerd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry Doppelpost

Man möge mir verzeihen :-) .

Wie es aussieht scheint sich das Interesse stark Richtung Süden 
tendieren .Meine Vermutung dazu ist das die "Südliche" Ig dann eher 
reagieren kann als die "Nördliche " Ig.
oder sehe ich das falsch ?

Gruß Gerd

Autor: Cabal2002 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nix da!! Doppelposter werden gesteinigt har har har ;-)

OK und jetzt ernsthaft. Ich habe die Webseite auf den neuesten Stand 
gebracht. Es sind 2 neue Leute dabei einer direkt aus FFM der Andere von 
dort wo man Bier ausm Reagenzglas trinkt.

Den zwei Neuen schicke ich die URL per Mail zu die anderen kennen sich 
ja schon aus.

So long.
Cabal

Autor: Holger Buss (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Folks!

In den nördlichen Gefilden gibt es bereits eine Mikrocontroller-Gruppe.
Siehe:
http://www.mikrocontroller.com
Wir sind zur Zeit etwa 20 Leute, wovon ca.10 richtig aktiv sind. Wir 
treffen uns alle 14 Tage (jeder 2. und 4. Freitag ab 19:00)in Hesel 
(Niedersachsen), wo wir uns richtig austoben können. Hier stehen uns 
etliche PCs, eine Bastelecke, eine Küche (zum Pizza-essen) uns sogar ein 
Schulungsraum zur Verfügung.

Alle haben alle ein AVR-Control-Board (mit AT90s8535, Display und alles 
Nötige) zum experimentieren. Zudem kennen wir uns auch bestens mit M16C, 
C166-Familie, C51-Familie, Can-Bus, Profibus, Ultraschall, Infrarot, 
Robotern usw. aus.
Wer mal hier in die Nähe kommt, ist herzlich eingeladen.

Wenn Ihr ein Treffen organisieren könnt, sind wir vielleicht mit einigen 
Leuten dabei.

Gruss,
Holger

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Ich bin sehr an einer IG interessiert!

Was ist das Ziel dieser IG?:
- anderen helfen durch Workshops/Tutorials ...
- oder die verwirklichung konkreter Projekte ...


MfG Matthias

Autor: Ralf Hochhausen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo und guten Morgen,

hoffe das Wochenende war bei euch nicht so kurz wie bei mir!!!

@Matthias: Das sind eigentlich beides Ziele der IG. Am wichtigsten ist 
es natürlich voneinander zu lernen und das gelernte natürlich auch in 
die Tat umzusetzen. Es geht einfach darum Probleme gemeinsam zu lösen um 
nicht Tage lang in der stillen Kammer alleine vor sich hin zu rätseln.

@all: Es sieht ja garnicht so schlecht für die IG aus!!! Scheint wohl 
als könnte man sich bald an die Planung eines ersten Treffens machen 
oder was meint ihr dazu?

An die, die sich nicht den ganzen Thread durchgelesen haben und 
Interesse haben auch mit zu machen: Etwas weiter ober ist ein Fragebogen 
angehängt, in dem man seine Interessen eintragen kann!

Gruß,

Ralf

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
jetzt will ich auch mal meinen Senf dazugeben ;)
Also die Idee ansich finde ich nicht schlecht und Frankfurt wäre für 
mich sogar noch ein erreichbares Ziel (Würzburg, ca. 100km)
Ich hab jetzt nicht jeden einzelnen Beitrag gelesen, aber mir ist auch 
noch nicht so ganz klar wie das funktionieren soll. Aufgrund der doch 
ordentlich großen, räumlichen Trennung der potentiellen Mitglieder sind 
nur wenige Treffen im Jahr möglich.
Klar, man könnte sich ein oder zweimal treffen um sich kennenzulernen 
und man könnte sich dann hier oder in einem anderen Forum etwas freier 
unterhalten, aber ich sehe auf Dauer da keinen Grund für regelmäßigere 
Treffen (wobei ich das schade finde).
Was mich an solchen Foren manchmal stört ist die Art, wie manche Leute 
ihre Antworten geben ("google doch mal" oder "Im Conrad Katalog auf 
Seite xyz mitte/oben steht alles"...). Vielleicht würde sich das dann ja 
ändern.
Zumindest ist es so im Elektronik Projekt und Roboterwelt Forum. Seit 
sich ein paar Leute letztes Jahr zu dem Roboterwettbewerb getroffen 
haben besteht auch im Forum ein etwas anderes Verhältniss. Vielleicht 
hätte ein ähnliches Treffen hier den gleichen Effekt.
Das hat aber nichts daran geändert das jeder "seine eigene Suppe kocht". 
Die anderen dürfen da nur gelegentlich mal mitkochen :).
Wie Ready schon sagte, dieses Treffen ist jetzt am Samstag in Frankfurt 
und es ist jeder herzlich eingeladen, ob Roboterbauer oder nicht.
http://www.gs-roboter.de/rt2002/rt2002.htm
Natürlich könnte man die Treffen ähnlich wie bei der Robo Callange mit 
einem Wettbewerb verknüpfen, wie Andreas schon gesagt hat. Das gäbe 
einen zusätzlichen Anreiz. Sowas könnte dann auch ein bis zweimal im 
Jahr stattfinden.

Gruß
Markus

Autor: Cabal2002 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So jetzt ich nochmal. Die Frage lautet ja nicht ob wir uns Online 
treffen ODER persönlich. Vielmehr bin ich der Meinung das man unbedingt 
beides machen sollte. Die Frage ist nur wie soll der Onlinetreffpunkt 
beschaffen sein.

Zum Thema Wettbewerbe:
Was stellt ihr euch da konkret vor?? Sinnvoll ist das doch nur wenn 
mehrere Leute an einem Problem arbeiten und soo viele Roboter werden 
hier auch nicht gebaut. Selbst wenn würde ein direkter Vergleich doch 
recht schwer fallen.

Wichtig ist denke ich der Informationsaustausch oder das vorstellen 
eigener Projekte. Und eine gemeinsame Bastelstunde jede zweite 
Woche????? kann mir kaum vorstellen das dazu jemand unbedingt die Zeit 
hat neben Beruf, Familie, Freunde und diversen anderen Interessen. 
Selbst wenn man sich nur quartalsweise trifft werden nie Alle teilnehmen 
können.

Fazit: Wir brauchen als erstes eine aktive Online Community. Um wirklich 
effektiv gemeinsam ein Problem zu lösen ist das Forum quasi suboptimal. 
Weil Informationen viel zu schnell wieder verschwinden und nicht optimal 
aufbereitet werden können. Wer hat schon lust einen Thread mit 500 Posts 
zu wälzen in dem zwei Freaks ein Speicheroszi gebaut haben??

Um das Dilemma bewusst zu machen schaut euch nur mal diesen Thread hier 
an. Fast hundert Posts das liesst doch im Leben keiner mehr komplett 
durch.

So das wars von hier erstmal.
Gruss Cabal

Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was verstehst du unter einer "Community"?

Autor: Cabal2002 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich versuche mal zu erklären was ich meine.


Definition

Online Communities, auch Virtual Communities, Web-Communities oder 
Cyber-Communities genannt, sind Gemeinschaften von Menschen, die im 
Internet regelmäßig miteinander kommunizieren und Beziehungen aufbauen.

Heute sind Communities eine Attraktion für Online-Nutzer und vermehren 
sich daher auch rapide. Immer mehr Websites bieten Community-Plattformen 
oder Community-Services.
In soziokultureller und gruppendynamischer Hinsicht sind physische und 
virtuelle Gemeinschaften einander ähnlich. Dennoch hat die Online 
Community spezielle Merkmale: Die Grenzen von Zeit und Raum 
verschwinden. Das erleichtert es, Verbindungen aufrechtzuerhalten und 
Beziehungen zu vertiefen. Da Community-Mitglieder einander nahe und 
gleichzeitig anonym sind, lassen sich Verhaltensverfehlungen schlecht 
ahnden oder abstellen. Dazu kommt, dass die rechtlichen Grundlagen in 
Bezug zu Datenschutz, Urheberrecht und Haftung im Web noch weitgehend 
fehlen.

================================================================
Wer das jetzt liesst der sagt vielleicht: Das haben wir doch schon. Da 
sage ich aber das mir das nicht ausreicht. Ich wünsche mir etwas was 
über das blosse schreiben hinausgeht. Hier sehe ich nicht was mein 
gegenüber kann wie lange er schon dabei ist oder wo er herkommt.

Was ausserdem auch schon in den Fragebögen gesagt wurde sollte es eine 
Möglichkeit geben Triviales auszublenden. Also am Ende etwas was weit 
über dieses Forum hinausreicht. Die in dieser Community entstehenden 
Kontakte führen dann automatisch zu persönlichen Treffen.

Ich kenne das aus dem Heimkinobereich hier gibt es eine sehr aktive 
Community. Zu finden unter http://www.beisammen.de

Ich glaube auch das wenn sich jetzt 6 leute mit "Gewalt" irgendwo 
treffen das Ganze auch recht fruchtlos bleiben wird.

Hoffentlich bin ich nicht zu pessimistisch ;-)


Quellen:
http://4future.at/community-success/defin.htm

Autor: A.Füßer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ich glaube auch das wenn sich jetzt 6 leute mit "Gewalt" irgendwo treffen das 
Ganze auch recht fruchtlos bleiben wird.
Diese Befürchtung habe ich auch.
Ein erster Ansatz in diese Richtung könnte ein online-Chat sein. 
Leider(?) ist das Gesagte dort dann sehr flüchtig. Aber bietet den 
Vorteil deutlich direkter zu sein. Hm.

André.

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm,
schaut mal hier
http://www.mikrocontroller.com/
die uC-Gruppe
Ist wahrscheinlich nicht ganz so wie Gerd sich das vorstellt, aber geht 
denke ich in die Richtung.

Gruß
Markus

Autor: Reiner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Re Markus

Die von der uC-Gruppe sind wohl schon zu weit. Eine Neubildung hätte den 
Vorteil sich einander besser nähern zu können (im techn. Sinne). Die 
Hemmschwelle bei solchen Freaks (ist eher Bewunderung) Fuss zu fassen 
ist wohl eher schwierig. Aber als Co-Existens kann ich mir ein 
Miteinander gut vorstellen.


Re Cabal2002

Deine Ansichten gefallen mir von allen genannten Punkten immer noch am 
besten. Bloss kein Gruppenzwang! Es geht doch nicht um ein Wettbewerb, 
sondern gemeinsam Probleme angehen, nicht gegeneinander Kämpfen. Die 
Sache mit den LCD-Micro-Speicheroszi, die ich letzte Woche in's Netz 
gestellt habe zeigt so richtig die Mentalität der Meisten hier - gucken, 
saugen und kein Feedback. Genau das soll sich ändern.


Gruss
Reiner

Autor: Gerd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin Moin

Da bin ich wieder mal und geb auch zum X-ten Mal meinen Senf dazu :-) ( 
und das troz Doppelpost g)

Die Ig dient in erster Linie für den Informationsaustausch. Was nun wie 
wer macht .Liegt im Interesse der Leute die an der Ig teilnehmen. Alles 
weitere wird dann besprochen unter anderem auch wie es weitergehen wird, 
sind treffen geplant ? ,wenn ja welcher Zeitabstand ?.Was soll alles in 
die Ig mit aufgenommen werden ( Atmel,Altera, C-Control (würg), uc , 
etc.). Was für Perspektiven werden erwartet ,was für Programmiersprachen 
werden haupsächlich von der Ig unterstüzt (Manpower) und und und . Ich 
könnt hier noch x Weitere Fragen hier rein stellen ,aber es nutzt nicht 
im geringsten diese hier im Forum zu beantworten.
Ob chat in oder her , ob Forum hin oder her. Alles wird seine Zeit 
brauchen die Projekte in die Tat umzusetzten.
Diesen Riesen Fragenkatalog und auch an die Ig anlehnende Fragen werden 
an diesen Abend oder Treffen besprochen. Falls es zu einem Separaten 
Forum kommen sollte ,so wird es sowieso ein 2 geteiltes Forum geben. 
eines wo jeder seinen Senf ablassen kann und eines das als 
Nachschlagewerk dient (Nur Leserechte). So können die Infos sauber in 
einem Bereich abgelegt werden und dort für andere Archiviert werden. 
Dies und weitere Beispiele können nur in einer Ig besprochen werden.
Ich möchte mich im vorraus für den kommenden Text entschuldigen .

Wer nicht zum Treffen der Ig kommt ,der ist selbst schuld
und soll nicht hier im Forum rumjammern( ausgenommen diejenigen die nich 
zum "südlicheren" Bereich gehören). Schreiben kann jeder, nur was in die 
Tat umsetzten dazu ist ein Team besser als so manch Einzelkämpfer unter 
uns.

Sprichwort für diese Info :

"Friss Vogel oder stirb ! "


Gruß Gerd

Autor: Reiner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du kannst einen aber echt runterholen!  :-)

Reiner

Autor: Schmittchen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Gerd:
Da du mich eh schon gefressen hast, kann ich mich ja nochmal unbekümmert 
dazu äußern. ;)

> und soll nicht hier im Forum rumjammern
Ich kann mir wirklich nicht vorstellen wen/was du damit ansprichst? (Ich 
hab noch kein Gejammere gehört).


Ein Zitat aus deinem allersten Posting in diesem Thread:
> Daher habe ich beschlossen eine Gruppe zu Gründen
später dann:
> In dem Haus wo ich Wohne ist auch nen kleines Restaurant
Ist das ein Angebot, den Treffpunkt dahin zu legen?

Im Moment steht die IG ja noch auf dem Punkt "wir würden uns gerne 
treffen, wissen aber nicht wo und wann". Das muß geklärt werden. Ich 
sehe in diesem Thread bisher kein wirkliches Weiterkommen.

> "Friss Vogel oder stirb ! "
So sehe ich diesen Thread auch. Da sind wir ja beide einer Meinung ;)

Schmittchen. "der das natürlich nicht schreibt, um Gerd zu ärgern..."

Autor: Gerd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin Schmittchen

Eine Möglöichkeit zum treffen hatte ich hier im Thread genannt ,das ist 
korrekt. Nur ob das Treffen dann dorthin verlegt wird ,steht auf einem 
anderen Blatt Papier geschrieben :-).
Das "rumjammern" bezog sich auf diejenigen die anfangs gepostet haben 
,das Treffen zuerst im forum abzuklären , um herauszufinden was alles in 
der IG "zusammenkommt". Ich hoffe nur das diese Leute einsehen das beim 
Treffen nur zusammen alles gemeinsam besprochen werden kann ( Ig 
Treffen).

Gruß Gerd

Autor: Ralf Hochhausen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

nun auch noch mein Senf ;) :

Im Moment ist denke ich auch kein richtiges Weiterkommen da. Ich denke 
das mittlerweile keine neuen Fragebögen mehr kommen (es hat 
wahrscheinlich keiner mehr Lust den ganzen Thead zu lesen) und deshalb 
sollte man vielleicht einen "Einsendeschluß" festlegen (z.B. der nächste 
Freitag) und dann könnte jeder, der diesen Bogen ausgefüllt hat und zu 
einem Treffen kommen würde´, ein Wochenende nennen, wo er Zeit hat. 
Danach wird dann geschaut, wann jeder kann und man könnte sich dann z.B. 
im obigen Restaurant treffen. Mit Frankfurt scheinen ja eigentlich fast 
alle leben zu können. Dort kann man dann ja alles weitere besprechen und 
dann hat das "hätte wäre wenn", was ich hier auch immer schreibe ein 
Ende und jeder weiß bescheid. Man könnte sich dann also ganz in die 
Teamarbeit stürzen und den eigentlichen Sinn der IG auch in die Tat 
umsetzen.

Bis denne,

Ralf

Autor: Gerd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Re Ralf,

Deinem vorschlag stimme ich auch zu.Der Endtermin für den Fragebogen 
würde ich aber noch ein paar Tage  "Verlängern " und Ihn auf ende diesen 
Monates setzen. (Falls Möglich). In eingen Bundesländern sind noch 
Herbsferien und so mancher hat auf rücksich seiner Familie Urlaub 
genommen (wegen Kinder ,etc.).

Gruß Gerd

Autor: Ralf Hochhausen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Re Gerd:

Ja klar, war nur ein Vorschlag. Wir sollten vielleicht auch noch einen 
neuen Thread aufmachen in dem weiter diskutiert wird und direkt der 
Fragebogen vorne eingestellt wird. Ich denke das viele von den über 100 
Posts abgeschreckt sind.

Gruß,

Ralf

Autor: Siegfried (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nur mal ein Vorschlag:

Über das Treffen, wo auch immer, wurde ja ausreichend diskutiert. Kommt 
scheinbar doch nicht zustande. Eigentlich schade!

In diesem Thread gabs auch einige Interessenten an einer 
"Online-Interessengruppe" wie auch immer.

Der Raum Süden ist für mich wegen der Anreise zu weit.

Ich hätte allerdings ersthaftes Interesse, mit anderen Gleichgesinnten 
mal was gemeinsam im Atmel-Bereich auf die Beine zu stellen. Ein 
persönliches Treffen muss nicht sein, sollte jedoch nicht ausgeschlossen 
werden. Im Überigen halte ich es für sehr viel effektiver, wenn man sich 
im Netz und nicht alle 14 Tage austauscht.

Allerdings hab ich noch keine Vorstellung, wie man die 
Interessengebiete, vorhandenes (Spezial)Wissen, usw. zusammenbekommt.

Vielleicht könnte man ja mal ein paar Projekte schnüren und weitere 
Diskussionen (mit sachdienlichem Inhalt) innerhalb dieser Projekte 
führen.

Wie sehen denn die anderen Leser diesen Vorschlag?

Siegfried

Autor: Reiner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mein reden
Reiner

Autor: Frankl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aber bitte bitte keine Spielekonsole !!!!

Autor: Gerd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
und erst recht keine Game Boys  uaaahhaaa :-)))

Autor: Reiner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wer spricht denn hier von Game Boys? Letztlich ist es ja Deine Sache was 
Du mit den gesammelten Erfahrungen anfängst. Welche gemeinsamen Projekte 
in Leben gerufen werden, hängt von den Anregungen und Möglichkeiten ab. 
Und interessieren muss es auch mehr als nur einen.

Gruss
Reiner

Autor: Gerd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin Reiner

Das Interessengebiet ist abgesteckt,Der Treffpunkt(ungefähr) auch. die 
Zeit noch offen und die Leute die es Interessiert haben sich auch zu 
wort gemeldet ( teils positiv teils negativ) . Ich glaube wohl kaum das 
die Ig (die sich rund um bestimmte Mikrocontrollern befassen sollte 
)sich noch mit Game Boys auseinandersetzt. Wäre dies der Fall so  wäre 
das Interesse dazu mehr als gering.

Gruß Gerd

PS: Reiner , tz tz tz  wusste ja gar nicht das du dich mit Game Boys 
befasst :-))))

Autor: Reiner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ne, tue ich nicht!
Ich habe noch nicht mal 'n Spiel auf'n PC. Weder hier noch Zuhause. Hab 
ich halt keinen Bock drauf. Ich Spiele lieber mit anderen Dingen... 
Microcontroller, Displays, Sonstige Elektronik hmmm da war doch noch 
was... ;-)

Ich bin schon echt froh, dass mein Job mein Hobby ist. Ich ziehe da 
keine Grenze, da alles an Erfahrungen die ich hier oder Zuhause mache 
mich in der Firma und auch privat weiterbringt. Ausserdem, wie sollte 
ich mir sonst die teueren Compiler, Platinen, Eval-Boards, Micros etc. 
leisten? Da die Arbeit mit dem Privaten verschmilzt ist das alles kein 
Problem. Man muss auch mal Glück haben können :-)

Gruß
Reiner

Autor: Gerd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Re Reiner

Glück haben und Glück haben ist nicht immer das gleiche :-))).
Leider ist die Elektronik bei mir im Hobbybereich "verlegt" und im 
Beruflichen habe ich weniger mit Entwicklung von Schaltungen, 
Assemblercodes,etc. zu tun.
Anhand eines eigenen Projektes hoffe ich in Verbindung mit der Ig dieses 
dann korrekt umzusetzten. Anhand dieser Erfahrungen hoffe ich dann 
weitere Projekte zu tätigen und in die tat umsetzten zu können.

Gruß Gerd

Autor: Ronny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe gestern mal in der Mittagspause diesen Thread gelesen. Ja, es 
gibt Leute die 107 Postings auf einmal lesen, aber es lag wohl daran das 
ich wissen wollte wie die Sache ausging und weil die Diskussion auch mit 
der Zeit lebhafter wurde. Wie ich beim Lesen bemerkte, ging es weniger 
um Fachprobleme als mehr um zwischenmenschliche Probleme. Es gibt zwei 
Arten von Gruppen. Informelle(Clique, Stammtisch, Freundeskreis) und 
Formelle(Verein, Schulklasse). Die erste Gruppe trifft sich spontan und 
ohne(oder wenig) Konzept, bei der zweiten gibt es feststehende 
Grundsätze usw.  Der Initiator Gerd hat wohl die erste Gruppe im Bild, 
also erstmal treffen, reden und sehen was sich ergibt. Schmittchen ist 
ein Vertreter der zweiten Kategorie und wäre eher an einer Gruppe mit 
klarem Konzept interessiert. Aus diesem Grund gab es dann auch Konflikte 
zwischen den zwei Parteien. Deshalb teilweise auch nur ein Dialog 
zwischen wenigen Personen. Der Rest hat mehr oder weniger zugehört und 
sich amüsiert. Als Anmerkung eine persönliche Erfahrung: Ich habe vor 
zwei Jahren eine Jugendgruppe gegründet die am Anfang informell war, 
später waren aber Konzepte wichtig, weil die Größe auch stark zugenommen 
hatte.
Als Tip für Gerd: Ich würde eine kleine Anzeige in einer Lokalzeitung 
schalten, das hätte den Vorteil das sich nur Leute aus der näheren 
Umgebung melden und auch Leute die selten Internet nutzen.
Die anderen aus der weiteren Umgebung treffen sich ja sowieso schon hier 
im Forum. Natürlich wird nicht jeder so viel Elan haben ein Gruppe ins 
Leben zu rufen, aber teilweise gibt es solche IG´s schon.
Ich hoffe etwas Konstruktives zum Thema beigetragen zu haben, Prinzipiel 
gilt auch je mehr Leute sich an einer Diskussion beteiligen, desto 
schwieriger wird es alle unter einen Hut zu bringen und meistens 
etabliert sich jemand als Leiter der die Sache dann in die Hand nimmt.

Viel Erfolg Spaß bei der IG.

Ronny(auch aus Sachsen)

Autor: Schmittchen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Aus diesem Grund gab es dann auch Konflikte zwischen den zwei Parteien
Das war ganz und gar nicht meine Absicht. Ich wollte nur eine weitere 
Meinung einbringen. Ich sah eine große Gruppe der potentiellen 
Interessenten ("wir kommen nur, wenn wir wissen was/wieso...") nicht 
vertreten. Daß das dann so ein starkes Gewicht hatte lag wohl daran, daß 
nicht viele weitere/andere Meinungen geäußert wurden.

Dein Beispiel mit dem "informell" entwickelt sich dann zu "formell", 
kann hier IMHO nicht übertragen werden. Hier stehen die großen Distanzen 
zwischen den Teilnehmern.

> Ich hoffe etwas Konstruktives zum Thema beigetragen zu haben,
Ich denke du hast den IST-Zustand ganz treffend beschrieben.

> je mehr Leute sich an einer Diskussion beteiligen, desto schwieriger wird es 
alle unter einen Hut zu bringen
Sicher, aber das will man ja garnicht. Hier gings ja anfangs darum 
Meinungen/Ideen einzusammeln, wie eine solche IG aufgebaut werden kann. 
Nicht jeder der da mitredet muß sich dann ja aktiv daran beteiligen. Ich 
denke, daß auch Meinungen von "außen" wichtig sind (z.B. so wie deine), 
genauso wichtig, wie die derer, die sich daran beteiligen. Konkrete 
Dinge werden dann unter den Angemeldeten abgesprochen.
Aber bis es soweit ist, muß immernoch der Termin und der Ort geklärt 
werden. Ich würde 2-3 Termine auswählen und den Angemeldeten 
vorschlagen. Der Termin mit den meisten Stimmen/wenigsten Ablehnungen 
gewinnt.
(Wenn sich das noch alles "länger" hinzieht, dann dürfte das Interesse 
der Angemeldeten deutlich abnehmen).

Und ums nochmal zu betonen: Die Fragebögen (oben) und Anmeldungen werden 
weiterhin gerne entgegengenommen.

Schmittchen "mit seiner ganz persönlichen Meinung".

Autor: mikki merten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Anfang April hat sich eine Gruppe von vier Leuten aus dem Forum in einem 
Chatroom zusammengefunden und ihn bis zum heutigen Tage aktiv gehalten.
Gedacht ist der Chat als Zusatz zum Forum mikrocontroller.net, um über 
Dinge direkt zu diskutieren und gegebenenfalls schneller Hilfe zu 
bieten.
Der Chat besteht z.Z. aus den Leuten die unter:
       cabal2002
       mmerten
       Schmittchen
       Reiner/MooseChecker
       Peter23
bekannt sind.

Zugang zum Chat:
http://www.euirc.net/server.php?lang=ger
oder
server name    irc.de.euirc.net
server port    6667
channel    #mikrocontroller.net
Inhalt        www.mikrocontroller.net - 4AVR and more

Gruß
Cabal2002, mmerten, Schmittchen, MooseChecker und Peter23

Autor: A. Arndt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ein Club wäre auch im Raum Lüneburg bei Hamburg angedacht, also, wer 
sich angesprochen fühlt einfach mal per Mail bei melden.

Gruss
A. Arndt

Autor: D.Rohn (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hätte ja auch Interesse an einer Mitgliedschaft bei euch, komme aber aus
Thüringen wo der weg zu denn treffen bissel weit ist.
Bin blutiger Anfänger aber bin der Meinung zusammen kann man ja mehr
erreichen Vielleicht gibt es ja auch Leute aus der Umgebung die Lust
haben mit mir Erfahrungen aus zu tauchen.Meldet euch bitte.

Autor: Bernd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wo soll ich mich eintragen ????

Autor: Anton (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
I want mp3 player. What will advise?

Autor: Drei Newton (3_newton)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Admin bitte löschen, schon wieder spam....

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.