www.mikrocontroller.net

Forum: Compiler & IDEs KamAVR


Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat jemand die o.g. Software schon getestet / im Gebrauch und kann eine
Meinung dazu abgeben?

http://www.avrfreaks.net/index.php?module=FreaksTo...

Alex

Autor: JojoS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hatte ich sofort installiert und es gefällt mir. Es fehlen natürlich
noch eine Dinge (Programmer ansprechen habe ich nicht gefunden), aber
das Konzept sind schon ganz nett aus. Die Hilfe wie Intellisense ist
ganz nützlich. Die Terminal Freunde mögen das nicht brauchen, aber ich
nutze mehrere Umgebungen und mag diesen 'Luxus'. Hoffentlich wächst
dieses Projekt und macht µC programmieren so einfach wie
PC-Programmierung auf HighLevel. Also, gebt Gas Jungs :-)

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das mit dem Programmer ist natürlich ein relativ schwerer Nachteil.
Haben sie sich da nicht am Programmers Notepad orientiert, dort ist man
was das angeht ja recht variabel!?

Autor: OldBug (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mir das zwar nur oberflächlich angesehen, aber gibt es denn
nicht eine art "Makefile-Template"? Dann könnte man das ohne große
Probleme einfach nachrüsten...

Autor: Volkmar (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich denke, es ist nicht das Problem des makefiles. Eher, wie rufe ich
die Programmierung auf. Aber so, wie ich das verstanden habe, wurde
zuletzt eine Version gepostet (KamAVRwork.zip), die erste Optionen zur
Konfigurierbarkeit enthält.

Siehe hier:
http://www.avrfreaks.net/index.php?name=PNphpBB2&f...

Im AVR-GCC Forum auf avrfreaks gibt es auch einige Threads zu diesem
Editor und die Antworten dort sehen sehr positiv aus.

Volkmar

Autor: OldBug (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich denke, es ist nicht das Problem des makefiles. Eher, wie rufe ich
>die Programmierung auf.

...um beim Beispiel PN2 zu bleiben: dort wird es über ein make-Target
namens 'program' gemacht -- und das wäre hier die einfachste
Möglichkeit gewesen...

Aber es scheint keine Templates zu geben.

Autor: Volkmar (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man kann ja die automatische Generierung des makefiles abschalten und
ein 'program'-Target zusätzlich ins Makefile einfügen. Dann fehlt nur
noch ein Button um dieses Target aufzurufen und, so wie ich den Beitrag
bei avrfreaks verstehe, kann dies mit der neuesten Version gemacht
werden. Habe es aber selber noch nicht getestet.

Volkmar

Autor: OldBug (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn Du 'mfile' zur Erzeugung des Makefiles verwendest, dann brauchst
Du nichts mehr ins Makefile einfügen; ist alles schon vorhanden.

Man müsste nur noch einen Button, der make mit dem Target 'program'
aufruft, in den Editor einfügen können.

Autor: Volkmar (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann schließt sich ja wieder der Kreis. Man kann die integrierte
Makefile-Generierung verwenden, oder man benutzt 'mfile' (PN2 hat ja
wohl auch keine templates), oder ... Und den Button soll man ja in
KamAVR einfügen können (oder zumindest zukünftig). Da ich weder PN2
noch KamAVR noch mfile derzeit nutze, kann ich keine weiteren Details
beitragen und halte mich erstmal wieder raus ;-)

Volkmar

Autor: Tobias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mir das Programm ebenfalls angeschaut und bin positiv
überrascht.
Ein Problem habe ich jedoch. Ich habe mal aus debuggründen ein delay
eingebaut:
for (long x=0;x<200000;x++){}  //fixme
dann bekomme ich aber eine Fehlermeldung
'for' loop initial declaration used outside C99 mode

ich nehme mal an, das dies an dem anderen makefile liegt,  doch wo kann
ich kamAVR sagen das es mein makefile nutzen soll. Bzw wie kann ich
kamAVR es dennoch beibringen?

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nee, ...

long x = 0;
for (x=0; x<2000000; x++) {}

Pass nur auf, sowas wird standardmäßig wegoptimiert :) Nimm lieber
volatile, falls es denn sein muss.

Autor: OldBug (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Spätestens seit C99 darf man auch das:

  for(int i = 999; i > 0; i--)
  {
    [..]
  }

Man muss dem Compiler allerdings sagen, daß man nach C99 Programmiert,
sinst warnt er zumindest!

Autor: Tobias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
JA so in etwa dachte ich mir das auch schon OldBug.
Aber da der KamAVR ja ein eigenes makfile nur leider "ohne" die
passende Compiler option erstellt, dachte ich mir das man es wohl auch
irgentwo in amAVR einschalten kann.
Oder zumindest kamAVR ein eigenes Makefile übergeben

Autor: Volkmar (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Tobias,

Du kannst
a) in KamAVR die automatische Generierung des Makefiles abschalten

und

b) ein eigenes verwenden.

Wenn ich mich recht erinnere, dann heißt das Makefile
<projektname>.kmk.

Volkmar

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.