www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik ATtiny 15L an >5,5V


Autor: Karlo Schmidt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich möchte einen Tiny 15L in einem Modellflugzeug verbauen. Die 
Betriebsspannung dort ist nominal 4,8V. Allerdings kann es sein, dass 
man das Modell mit 5 Zellen betreibt, also 6V nominal - zuviel laut 
Datenblatt für den AVR.

Da ich so platzsparend wie möglich aufbauen möchte, dachte ich lege vor 
den VCC-Pin zur Versorungsspannung einen 100R Widerstand o.ä.

Da der Kontroller wohl nicht sehr viel Strom ziehen wird (1 oder zwei 
Transistoren aufsteuern, evtl. ADC), denke ich das sollte gehen, dachte 
aber ich frage hier erstmal ob jemand vergleichbare Erfahrungen gemacht 
hat.

Danke im Vorraus,

Karlo

Autor: Mike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich würde eine Diode in Reihe schalten das sind ca -0,6V, such Dir eine 
passende raus.

Gruß Mike

Autor: Bernhard T (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Karlo: Keine gute Idee. Gerade wenn deine Schaltung kaum Strom 
verbraucht fällt an dem Wiederstand keine Spannung ab U = I * R.
Bitte - bitte schau dich mal im Internet nach
Elektronik Grundlagen um. Gibt jede Menge auch in deutsch. z.B. 
http://www.e-online.de/sites/grd/index.htm
@ Mike -dazu kommt noch der Unterschied zwischen Leerlaufspannung und 
Nennspannung der Akkus.

Ein Spannungsregler im ‚Kleintransistorgehäuse' TO92 (uA 78L05) braucht 
auch nicht viel Platz und selbst ein SMD Dreibein kann man auf normalem 
Lochraster löten.

Autor: Karlo Schmidt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Bernhardt,

naja, ein wenig Ahnung hab ich schon. Du hast natürlich recht, mit dem 
Widerstand macht das wenig Sinn. Ein 78L05-Regler scheidet sowieso aus, 
da die Eingangsspannung zu gering ist (Was, wenn nur 4 Zellen 
dranhängen, das sind dann so 5V...).

3V-Typen habe ich nicht gefunden (zumindest bei Reichelt).

Das mit den Dioden ist keine schlechte Idee. Da der 15L mind. 2,7V 
braucht, nehme ich einfach zwei, damit bin ich auf der sicheren Seite. 
Wenn ich von 0,7V Durchlaßspg. ausgehe, läuft das ganze noch bis ca. 
4,1V Batteriespg., und die 6V am Eingang stören auch nicht mehr... 
Direkt vor den Eingang schalte ich wahrscheinlich noch eine 5,6V 
Z-Diode, falls jemand groben Unfug macht.

Danke,

Karlo

Autor: Rainer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt 3.3V-Spannungsregler, Maxim hat zB welceh... Nur gibt's eben den 
7803.3 nicht, sondern die heißen wieder anders!

Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Als Ersatz für den nicht existierenden 78L03 kann man einfach einen 
LM317 nehmen, braucht nur zusätzlich 2 Widerstände zur 
Spannungseinstellung. Allerdings wäre wohl ein Low-Drop Regler besser 
geeignet.

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein LM317 braucht aber 10mA Mindestlast, damit er arbeitet.

Bei Segor gibt es z.B. den LE33CZ für 1.20E.
Der liefert 3.3V / 100mA ab 3.5V Eingangsspannung und ist im TO-92 
Gehäuse.


Peter

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.