www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Drehzahlmesser


Autor: Thomas_D (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Weiß vielleicht jemand wie man die Zündspule eines PKWs anzapfen kann um 
dem MCU die Zündimpulse über den externen Interrupteingang zuzuführen?
Danke!

Autor: BA (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das kannste net machen..das sind nen paar kV. musste erst runterteilen

Autor: Thomas_D (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Doch, ich weiß das ich es kann, halt nur nicht wie! Meine Fragestellung 
war aber vielleicht auch etwas ungünstig gewählt. Ich meine natürlich 
die Zündimpulse noch vor der Zündspule abgreifen, quasi direkt nach dem 
Impulsgeber. Dort wird man aber sicherlich auch Probleme kriegen, da das 
ganze ja beim Zünden induktiv zurückschlägt. Frage: Wie kann ich nun das 
ganze verwirklichen? Kenne mich leider in solchen elementaren 
Elektroniksachen noch nicht so gut aus. Kann mir vielleicht jemand mit 
einer Schaltung helfen, die meinen liebsten Mikrocontroller auch 
zuverlässig schützt? Ich bin für jede Hilfe dankbar!

PS: Programm ist schon erstellt und die Zündimpulse simuliere ich mit 
Hilfe der parallelen Schnittstelle meines Computers. Funktioniert auch 
einwandfrei - mir fehlt halt nur noch die Schaltung zum Anschluß!

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

also wie du richtig erkannt hast schlägt kurz vor der Zündspule auch 
zurück. Jetzt kommt es aber darauf an was für ein Zündsystem du hast. 
Kontaktgesteuerte Zündung o. Transisotrzündung mit Induktiv- o. 
Hallgeber o. hast du ne kombinierte Zünd-u. Einspritzanlage.

Wenn du das nicht weißt dann schreib mal was für ein Auto du fährst. 
Wäre es nicht einfacher das du dir die Amaturen holst wo der 
Drehzahlmesser schon drin ist.

Autor: Thomas_D (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin Schüler, hab meinen Führerschein seit 3 Wochen und fahre einen 
Trabant 601 S !

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

jetzt hst du mich voll erwischt, kenne eigentlich jedes Zündsystem bei 
Opel aber bei Trabant?

Also ist doch ein ein 2 Zylinder 2Takter oder. Hat das Ding nen 
Verteiler o. vielleicht 2 Zündspulen? So ist es nämlich bei einigen 
Motorrädern.

Würde es mittels Hochspannungsdiode u. Kondensator o. Wiederstand 
probieren.

Wäre es nicht einfacher dir nen n-Messer aus dem Zubehör zu kaufen.

Autor: Thomas_D (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es wäre vielleicht schon einfacher das Ding aus dem Zubehör zu kaufen, 
aber ich hab ja das Programm schon fertig. Und außerdem ist es einfach 
schöner wenns selbstgebaut ist. Hab das ganze schon mit 
Frequenzgenerator ausprobiert und es funktioniert eigentlich 
einwandfrei.
Brauche eben nur noch die Interface-Schaltung zur Zündelektik.

Im Anhang sind die Schaltpläne des Trabants. Ich hoffe die helfen Dir 
weiter Thomas.

Schonmal danke für die geistige Unterstützung!

Autor: Ackimann (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich bin auch schon längere Zeit auf der Suche nach einer Eingangsstufe 
für meine Motorrad-Ganganzeige. Erprobte Schaltungen scheinen wirklich 
rar zu sein. Eine Schaltung die ich vor kurzem gefunden habe befindet 
sich im Anhang. Sag bitte Bescheid, wenn Du Dein Projekt zum Laufen 
bekommen hast.

Gruß Axel

Autor: Steffen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Thomas_D (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dankeschön für die beiden Antworten. Sieht nicht schlecht aus! Wenn ich 
in den nächsten Tagen Zeit finde, werde ich das ganze mal ausprobieren. 
Bericht folgt...

Autor: AromaX (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Schaltungen sind meiner Meinung nach relativ kompliziert aufgebaut. 
Habe das früher mal an meinem Fiat Uno gemacht. Vor dem Zündverteiler 
einfach das Signal abgreifen (ist meistens ein grünes Kabel). Über eine 
Z-Diode (15V) gegen Masse, einem Spannungsteiler für die max. 5V am 
Controllereingang und danach einem geeignetem Tiefpaß, damit Störspitzen 
geglättet werden, das Signal an den Controller-Pin führen.
(Da die Klemme 30 12V hat, muß der Spannungsteiler die 15V der Z-Diode 
auf 5V teilen können.)

Gruß
AromaX

Autor: Ackimann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@AromaX

Wie hast Du den Tiefpass dimensioniert, würde mich über ein paar 
erklärende Worte freuen.

Gruß Axel

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.