www.mikrocontroller.net

Forum: Platinen "Ätzbeutel" von Seno


Autor: marcedi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Morgen,
vor längerer Zeit habe ich mal bei einem Bekannten einen "Ätzbeutel"
gesehen. Diesen konnte man mit 2 Stäbchen verschließen und sogar eine
Art Schleuse aufbauen. Meines Wissens kam das Ding von Seno.

Kennt jemand diesen "Ätzbeutel" und kann mir sagen, wo man den
bekommen kann ? Danke für die Mithilfe.

Gruß
Marco

Autor: Gerhard (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... habe ich bei Bürklin gesehen:

Chemiesysteme zur Herstellung von Leiterplatten Typ Seno-GS (L192.900)

Best.-Nr. 13L230 für das Ätzbad
Best.-Nr. 13L238 für den Entwickler.

das ganze ist aber 'ne relativ teuere Angelegenheit

mfg
Gerhard

Autor: marcedi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Gerhard,

ja, die hatte ich in der Zwischenzeit auch schon gefunden. Leider bin
ich nur Endverbraucher und kann daher bei Bürklin nicht bestellen. Das
die Systeme teuer sind finde ich gar nicht : ich habe kein Ätzgerät und
auch keinen richtigen Bastelraum. Daher ist das System mit diesen
"Beuteln" gar nicht mal verkehrt - und dazu noch schön lagerfähig.

Gruß
Marco

Autor: Michael (ein anderer) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@marcedi:

Uhh, Seno-Ätzbeutel...

Vor vielen Jahren, vor wirklich vielen Jahren, als ich mit der
Elektronik anfing, hatte ich auch so ein Teil. Das war mit
Eisen-III-Chlorid.

Naja, die Idee ist an und für sich wirklich nett. Wenn es da nicht ein
kleines Problem gegeben hätte...

Das Teil ist nämlich ziemlich schnell undicht geworden, auch wenn der
Kunstoff relativ dick war und sich auch sehr stabil angefühlt hat. Zwar
nur ein klitzes kleines Löchlein, aber das reichte für Sauerrei.

Kritische Punkte bei diesen Beuteln:

a.) Die zu ätzenden Platinen müssen perfekt entgratet und abgerundet
sein. Die kleinste Spitze kann Dir den Beutel ruinieren.

b.) An den Stellen wo diese Schleusen sitzen (runder Kunstoffstab mit
dieser länglichen Klemme), wird der Beutel sehr stark beansprucht, vor
allen an den "Kanten" des Beutels. Wenn man beim überschieben der
Klemme über den Rundstab nicht aufpasst, kann es kleine Falten im
Beutel geben und die Klemme beschädigt den Beutel an dieser Stelle
dann.

c.) Erwärmen vom Ätzbeutel ist eine Qual. Der Beutel isoliert
zusätzlich und Du kriegst den Ätzbeutel im Wasserbad nur sehr langsam
warm. Du willst ja den Beutel auch nicht kochen.

Summa sumarum: Aus persönlich gesammelten Erfahrung halte ich davon
nicht so viel.

Ich habe heute auch keinen richtigen Bastelraum, nur einen viel zu
kleinen Keller. Und da ist's im Winter sau kalt. Also ätze ich in der
Küche. Das funktioniert problemlos. Eine speziell für Bastelarbeiten
gekaufte Plastik-Tischdecke über den Küchentisch, dann zwei Lagen
Zeitungspapier dadrüber als Saugunterlage. Dann passiert auch wirklich
nichts, wenn mal etwas kleckern sollte.

Um die Ätzutensilien vom Kellerlagerort in die Küche zu tragen und
wieder zurück, verwende ich eine Wäschewanne (nur genau für diesen
Zweck) aus dem Baumarkt. Da passt alles rein: Ätzküvette,
Chemie-Flaschen, Schalen usw. Dann tropft nichts und es gibt auch sonst
keine Probleme mit aufbauen und abbauen. Man muss sich es nur ein wenig
einrichten, dann geht das schon...

Autor: Thorsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm doch einfach ein Gurkenglas, kostet nichts und hält dicht.
Irgendwann dann ist der Deckel etwas anriffen von der Chemikalie, dann
nimmt man halt nen neues Glas.

Autor: Netbandit (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich bin von Eisen III Chlorid auf Natriumpersulfat umgestiegen,
weil ich mir immer mein ganzes Bad versaut habe mit dem zeugs.
Bei Reichelt habe ich mir eine kleine Ätzmaschiene für 99 Euro gekauft
und ich muß sagen, daß ätzen macht gleich doppelt so viel spaß. Bessere
Ergebnisse und vor allem keine blöden Flecken mehr :) Also auch wenn man
soetwas selbst bauen kann... das Geld war es mir auf alle Fälle wert!

Autor: Lukas B. (lukas_b)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab mir den Neulich beim Mükra Elektronik gekauft.
SPOTTBILIG!!

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lukas, Du betreibst hier aktive Thread-Nekrophilie :D

Autor: ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
zumal mükra und spottbillig ein widerspruch ist

Autor: herbert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine gut verschließbare Brotzeitbox tut es auch...

Autor: Lars (GAST) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat jemand mal ein Bildchen von so einem "Ätzbeutel" Habe online keins 
gefunden und würde gerne mal genauer wissen, was das ist

Autor: Lukas B. (lukas_b)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier Das Bild.

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist doch kein Bild, das ist ein Pixelmatsch!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.