www.mikrocontroller.net

Forum: Platinen Übergangswiderstände


Autor: Rainer Frieling (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe mir eine Platine zusammengelötet. Darunter ist ein TQFP60 Gehäuse.
Die Pins haben einen Abstand von 1mm. Dazwischen gehen noch
leiterbahnen durch. Das ganze ist sehr eng.

Wenn ich jetzt mit einem Durchgangsprüfer einen Pin mit ner
nebenhergeführten Leiterbahn teste, dann erhalte ich immer 1500 Ohm
Widerstand.

Ist das normal, kann man das verschmerzen, oder gibt das falsche
Signale?

Rainer

Autor: leo9 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kommt auf die Schaltung an, wenn der Pin irgendwo mit 1k5 mit dieser
Leiterbahn verbunden ist ist alles O.K., wenn nicht hast du ein grobes
Problem.

grüße leo

Autor: Rainer Frieling (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Hilfe.

>wenn nicht hast du ein grobes Problem.<

Wieso? Am besten ist es doch wenn mein MM nur einen sehr großen
Widerstand anzeigt. Oder bei der Durchgangsprüfung nicht piept.

Nur noch mal zur Verdeutlichung. Die Pins sind korrekt auf Ihren Pads
aufgelötet, haben 100% kontakt. Ein anderes signal geht halt neben dem
Pin lang und das hat 1k5 gegenüber dem anderen signal.

Würde das was bringen, wenn ich die Platte zum Schluß mit irgeneiner
Versiegelung besprühe, z.B. PLASTIK70.
Erhöht sich dann der Widerstand.

Hab schon verucht mit einem winzigen Schraubenzieher den Spalt zwischen
den Leiterbahnen zu vergrößern, war nich so dolle.

Autor: Wolle (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich glaube du mißt Mist.
In einer Schaltung hochohmig irgendwelche Widerstandswerte zu
beurteilen ist verdammt schwierig. Bauteile an den Leiterbahnen haben
EIN-/AUSGANGS - Widerstände (auch ohne Spannung). und irgendeinen
Mischmasch zeigt dein MM an.
Wenn du sicher sein willst, mußt du entweder die Leiterplatte vor der
Bestückung durchmessen oder dich an den Spannungen im Betrieb
orientieren.

Autor: Thorsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Überprüfe anhand deines Schaltplans, ob die 1k5 realistisch sind. Wenn
diese Leiterbahn auch irgendwie an den µC gehen, könnten so die 1k5
zustande kommen.

> Am besten ist es doch wenn mein MM nur einen sehr großen
> Widerstand anzeigt.

Stimmt schon aber 1k5 ist nunmal nicht groß.

Versiegelungslack bringt absolut nichts. Evtl. hast du noch irgendwo
eine haarfeine Verbindung die nicht weggeätzt wurde.

Ansonsten poste halt mal den Schaltplan und markiere die Stellen, wo du
gemessen hast.

Autor: Michael (ein anderer) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du misst keinen Widerstand, auch wenn Dir das Multimeter 1500 Ohm
anzeigt: Wer viel misst, misst Mist!

Da die meisten modernen ICs in CMOS-Technik sind, haben sie
Schutzdioden an den Eingängen. D.h. Dein Multimeter stellt einen
Spannungsabfall über die Schutzdioden fest, und gaukelt Dir dann einen
Widerstandswert von 1500 Ohm vor.

Du hättest Deine Platine vor dem Verlöten messen sollen. Wenn Bauteile
drauf sind, wird's (so gut wie immer) nichts mehr mit dem Messen von
Isolationswiderständen.

Stell' Dein Multimeter mal auf Diodentest ein. Dann bin ich mir
ziemlich sicher daß Du einen Spannungsabfall von ca. 700mV angezeigt
bekommst, oder manchmal auch 1400mV. Je nachdem, wo und wie Du misst
und die Dioden liegen.

Autor: Rainer Frieling (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ihr hattet recht!!

Hab den Chip ml ausgelötet und die Pins gegeneinander gemessen.
Ergebniss ebenfalls 1k5.

mmmhh

Danke auf jeden Fall an Alle.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.