www.mikrocontroller.net

Forum: Platinen Platinen"tuning"


Autor: Jan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Leute,

ich muß jetzt endlich mal ne Wissenslücke schließen(auch auf die Gefahr
hin verbal gesteinigt zu werden :) )....
Die professionell gefertigten Platinen sind immer mit diesem
wunderschön anzusehenden grünen Lack überzogen,wo nur noch die
verzinnten Lötpads "rausgucken"...

Gibts dafür auch ne Fachbezeichnung & lässt sich das auch privat
irgendwie machen...? Sähe ja echt edel aus...

Gruß Jan

Autor: Jürgen Schuhmacher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dieser Lack dient u.a. dem Schutz der Leiterbahnen.

Autor: crazy horse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
auch, aber eigentlich dient er zum kontrolliertem Löten (Vermeidung von
Zinnbrücken), egal ob Welle oder Reflow.
Und so heisst er auch: Lötstopplack.

Autor: Sepp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich sprüh meine Platinchen mit grünem Lack an (vielleicht geht dazu auch
der Sprühlack aus Dosen den es im Baumarkt gibt) und kratz mit 'ner
Schablone die Lötstellen wieder frei. Für die Schablone einfach 'ne
dünne Plexiglasscheibe nehmen und Löcher in den passenden Größen
durchbohren.

Sieht nett aus und hilft beim Löten.

Autor: Claus Thaler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@jan:

Natürlich kann man das auch selbst machen, such mal im Forum nach
Lötstop oder Laminat, das geht sogar sehr gut und sieht absolut
professionell aus!

Autor: Lai (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Sepp

Kannst du das mit dem Freikratzen etwas näher erklären
und eventuell ein Beispielbild anhängen

Gruß Lai

Autor: Jan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke an alle für die Tipps und Antworten, weiß jetzt endlich wonach ich
suchen muß...

@Sepp
klingt ganz interessant und auch bezahlbar,was für Lack benutzt du denn
genau?würde mich ebenfalls über ein kleines Beispielbildchen freuen...


Gruß Jan

Autor: Sepp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab leider keine DigiCam, aber es sieht echt nett aus ;)

Ich benutze AcrylLack mit einem alten Airbrush, aber ich werd noch
andere Farben ausprobieren (u.a. die Nachfüllfarbe für grüne Eddings
will ich mal probieren). An Deiner Stelle würd ich grünen Sprühlack
ausm Baumarkt probieren falls Du keine Sprühpistole hast; den gibts
fertig in Sprühdosen. Wichtig ist, die Platine vorher gut zu reinigen
(Aceton) damit der Lack auch hält. Das Trocknen kann man mit dem Föhn
beschleunigen. Ich sprüh erst eine Seite ein, trockne sie, und dann die
andere.

Zum Freikratzen nehm ich nen superfeinen Uhrmacher-Schraubenzieher; die
Schablone ist einfach ein Stück Plastik wo ich entsprechende Löcher drin
hab; die leg ich über die einzelnen Pads und kratze mit dem
Schraubenzieher den Lack weg. Teilweise geht das auch von Hand ohne
Schablone, wenn man den Lack nur dünn aufsprüht, weil dann die Pads
höher sind als der Rest der Platine, und man am Rand ins Leere kratzt.

Sehr positiv ist, dass der Bestückungsdruck auf dem Lack viel besser
hält als auf der Platine selbst; ich verwende Toner-Transfer dafür.
Will aber demnächst auchmal Tattoo-Folie probieren.

Vor dem Bestückungsdruck wasch ich die Platine nochmal in warmem
Spülmittel-Wasser, damit der Lack absolut fettfrei ist.

Autor: Jan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich werde da einfach mal ein paar Testserien machen mit Sprühlack und
berichte dann was für Erfahrungen ich damit gemacht habe....

Gruß Jan

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.