www.mikrocontroller.net

Forum: Platinen Bezugsquellen µC + Bestückung


Autor: Asterix-007 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Morgen Leutz,

ich suche für mein Projekt noch Bezugsquellen für µC und
Peripherie-IC's.

Bekannt sind: C, Reichelt, Spoerle, Farnell, ebay? ;-)

Angepeilt sind 500 Stück von der Baugruppe.
Insbesondere finde ich bei Farnell u. Spoerle keine ARM- oder
AVR-Prozessoren. Nur von Freescale gibt es einige, ist aber nicht
befriedigend.
Vielleicht gibt es da noch Geheimtipps die ich noch nicht kenne....
Oder ich gehe zum Hersteller direkt, aber bei meinen Stückzahlen lachen
die mich warscheinlich aus.......

Vielleicht ließe sich eine Rubrik einrichten, wo solche Firmen gelistet
werden können. Würde in meinen Augen sicher die eine oder andere Anfrage
sparen.

Ach ja, wo wir schon beim Thema sind, einen Bestücker brauche ich auch
noch....  ;-)

Gibt es eine Faustformel um die Herstellungskosten (Ätzen und
Bestücken) einer Platine grob abschätzen zu können. Ich weiß ca. die
Größe und was für IC's drauf sind. Soll nur als erste
Kalkulationsgrundlage dienen um eine Hausnummer bestimmen zu können.

Danke!!!

Autor: OldBug (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Größe und Anzahl der Bauteile (SMD/THT) benötige ich, dann könnte ich
Dir einen Anhaltspunkt für die Kosten der Bestückung nennen.

Falls da noch mechanische Arbeiten hinzukommen, dann benötige ich die
Zeit, die man für diese Arbeiten benötigt...

Autor: Asterix-007 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke,

aber das ist gerade das Problem!!

Ich fische hier im trüben, d.h. ich weiß das die Platine u.U.
doppelseitig wird und das 1 µC und Peripherie drauf soll.
Mein Kunde hat als Limit ca. 100 €/Stck angegeben und ich soll das bei
der Auswahl der BE's berücksichtigen.
Deswegen Faustformel!!

Du weißt ja, KUNDEN ........

Autor: OldBug (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Größe und Anzahl der Bauteile (SMD/THT) benötige ich, dann könnte
>ich Dir einen Anhaltspunkt für die Kosten der Bestückung nennen.

Mit Größe meine ich die Fläche der Leiterkarte. Die Anzahl der
Bauelemente kannst Du gerne auch schätzen, ich kenne die Applikation ja
nicht.

>1 µC und Peripherie

...auf dem Arthernet-Board ist auch "nur" 1 µC und Peripherie drauf
;)

Autor: PeterL (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo

Atmel´s kaufen wir bei Ineltek (500 sind eh nicht mehr wenig ;-)

fürs Bestücken rechnen wir mit ca.  25Cent/Bauteil (Handbestückung)
damit kommen wir auf ca. 35€ für eine Bestückerin/Stunde

mit der Maschine ist´s bei 500 Stk schon günstiger, nur schlagen sich
da die Einrichtungskosten zu Buche

für die Leiterplatte gibt´s genug Onelinerechner im Net (z. B.
Microcirtec.de usw.)

Peter

Autor: joerg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bei einem Volumen von 50.000 Euros wird es wohl kein Problem sein einen
Disti für jeden 'ARM' zu erhalten. Geht halt nur, wenn du das als
Business anmeldest.

Wenn du weist welchen Typ du nehmen kannst wirst du auch deine
Peripherie zusammenstoppeln können. Irgendwo wirste halt anfangen
müssen: welchen ARM7/9 bekomm ich ?, in welchem Gehäuse ? usw. mit
diesen Fragen kanste auch Planen für die Fertigung / Preis....

Viel hast du im Forum dazu nicht verraten -- aber Geheimtips haben, na
ja....


gruss joerg.

Autor: AxelR. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ARM7/9 MSC-Berlin oder Ineltek (wurde schon genannt)

Bestückung: Aundb-electronic in Huntlosen.
100EU/bestückte platine?? passt, wenn es sich ausschliesslich um
automatenbestückung handelt und das ganze nicht schon in drei Wochen
fertig sein soll.
Wir (www.fugon.de) lassen dort fertigen und sind sehr zufrieden. Aber
gut. wir sind kein Maßstab ;-))

ist der uC schon programmiert (MSC bietet sowas im Vorfeld an), oder
muss sich da im Nachhinein jemand drannsetzen? das kostet extra! Leider
nicht zu knapp. Wir haben zu diesem Zweck extra einen ISP adapter
entworfen, der nach der Bestückung eine Testfirware draufbügelt und die
Ports usw. auf Kurzschlüsse prüft. Danach kommt erst die "richtige" FW
VErsion drauf. Das fliesst alles in die Kalkulation mit ein. Prüfung und
Qualitätsmanagement kosten i.d.R. mehr als die Bestückung.
Stellst Du die Bauteile selber bei oder soll sich der Bestücker drumm
kümern? Es passiert oft, das der Bestücker die Sachen sehr viel
günstiger einkaufen kann, als Du.
Sind alles so Sachen, die man IM VORFELD abklären muss. Gerade wenn man
unter Zeitdruck steht.

Hast Du ne Firma, oder willst Du's privat verwursten?

Solltest Du als Firma auftreten, könnte ich dir nen Kontakt mit AundB
in Huntlosen oder mit EGAS in Berlin machen, wenn Du willst (nur ein
Angebot)

Viele Grüße aus Berlin
AxelR.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.