www.mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Rechtlichen Bestimmungen


Autor: Rainer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

ich möchte ein Gerät auf den Markt bringen.
Was sind die mindest Vorraussetzungen die ich erfüllen muss bzw.
welche rechtlichen Bestimmungen werde ich erfüllen müssen?

Auf jeden Fall schon mal eine CE Kennzeichnung, aber das Zertifikat
kann ich dem Gerät
ja selbst ausstellen. Grosse EMV Messungen fallen auch weg. Das Gerät
ist in einem dicken Metallgehäuse. Und da das Gerät mit einem
Steckernetzteil (20 V) betrieben wird hab ich sonst wohl auch keine
Probleme ein CE Zeichen drauf zu machen.

Gruss,
Rainer

Autor: Rufus T. Firefly (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Grosse EMV Messungen fallen auch weg"

Wie kommst Du darauf?

Autor: rainer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei der Konzeption, hab ich das Gerät für eine eher stark EM belastete
Umgebung ausgelegt. Ein dickes Metallgehäuse und alle Ein- und Ausgänge
mit Keramik Kondensatoren bedämpft. Also raus kann nicht viel und
rein auch nicht. Wenn bei einer EMV Messung was anderes herauskäme
würde
mich das extrem wundern.

Rainer.

Autor: tex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nun ja, aber danach fregt keiner sondern nur danach, was jetzt genau an
EMV da noch rauskommt, umd wenn die über Dein 20V Anschlußkabel
krabbelt, bist Du immernoch in den A...... gekniffen.
Also EMV Messung bei CE-Zertifizierung,
VDE - Atest,
der Rest nach Bedarf, ggf noch GS ....

Autor: Jürgern Schuhmacher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
du kannst das natürlich vermutet- musst es aber im Rahmen von Messungen
darlegen. Wenn du uns verrätst, um welche Geräteklasse es sich handelt,
kann ich Dir einige Tipps geben, was Du sonst noch zu beachten hast.

Autor: Rainer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die rege Beteiligung.

Hier noch mal nähere Infos.

Es ist eine Anzeigeeinheit oder im weitesten Sinne eine Steuerung.
Man könnte es vielleicht mit einen Ampelsteuerung vergleichen.
Wobei nur Lampen gesteuert werde.

Es handelt sich eigentlich nur um einen Kasten aus 1.5 mm Edelstahl.
Darin befinden sich:
3 Relais mit (Treiber uln 2803)
8 Optokoppler
6 Taster
ein kleines LCD
und in Atmega16 ohne Quarz oder Resonator (interner RC-oszillator)
Alle Eingänge sind mit 200 Ohm und 100nF Kerkos beschaltet.

Ub = 20 V
IMax = 500 mA
Versorgt über ein zugekauftes Steckernetzteil.

Also emittiert das Gerät selbst nahezu keine EM Strahlung.

Es werden keine Spannungen höher als die Betriebsspannung von
max. 20 V über die Relais
Geschaltet (da hängen nur Lampen dran).

Und an den Optokoppler sind nur Taster mit einem 10m geschirmten Kabel.

Autor: Kurt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Rainer,


"Also emittiert das Gerät selbst nahezu keine EM Strahlung."

Habe mich mal gewundert was da rauskam (auch im Metallgehäuse
eingebaut).

Gruss Kurt

Autor: Kurt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
meinte das "ein kleines LCD"

Kurt

Autor: Frankl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Unterschied zwischen einem Bastler und Techniker, Entwickler ist:
Der Bastler fummelt etwas zusammen und es funktioniert. Der Entwickler:
Sagt nicht es könnte sein oder vielleicht oder ich glaube, sonder es ist
so weil die Messungen es ergeben.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.