www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Wer liefert blaue Dot-Matrix-Displays ???


Autor: Chriz Baze (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na da hier so viele Leute sind die ganz genau wissen woher man welches 
Bauteil beziehen kann hätte ich jetzt auch mal ne Suchanfrage:
Und zwar kenne ich keinen Lieferanten der blaue Dot-Matrix-Displays 
liefern kann ... sollte klar sein daß ich keine LCDs mit blauer 
Beleuchtung sondern richtige Dot-Matrix-Displays suche ;)
Die Firma Novation verbaut unter anderem diese Teile - allerdings werden 
die da als Ersatzteil sündhaft teuer sein wenn diese überhaupt ohne 
Steuer-Platine geliefert werden.

Bin echt mal gespannt ob mir dazu jemand was sagen kann ;)

Grüße

Chris

Autor: Bernhard T (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich sag doch: alles schon mal gefragt worden.
http://www.mikrocontroller.net/forum/read-1-10680.html#10716

Autor: Rudolf Sosnowsky (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
<schamlose Werbung>
Wenn Du blaue LCDs mit weißer LED-Hinterleuchtung suchst, schau doch mal 
bei uns im Shop (==> Produktkatalog klicken) nach.
</schamlose Werbung>

Rudolf Sosnowsky +++ LC Design
EPSON Technology Partner
Internet http://www.LC-Design.de

Autor: Chriz Baze (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
dacht ich mir doch daß das etwas teurer wird
naja - is ja auch zur Verschönerung des Autos - da lohnt sich das g 
thx für die schnellen Antworten

Chris

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Moment scheint wohl bei allen Besitzern tiefergelegter Kleinwagen die 
Blausucht ausgebrochen zu sein.

Alles ist blau, die Handschuhfachbeleuchtung, die Nebelscheinwerfer, der 
Tacho und oft sogar derjenige, der hinter dem Steuer sitzt. Und dann 
erscheint plötzlich sogar ein Auto, das hat eine gaanz grosse blaue LED 
auf dem Dach! Tatsächlich, hab ich selbst schon gesehen!!!

Ach ja, der neueste Schrei sind nun pinkfarbene LEDs! Wie wäre es denn 
damit?

schöne neue blaue Welt!

Peter ;-)

Autor: Chriz Baze (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
lach ... nene ... ganz so ist das nicht
Ich fang erst an die Kiste umzubasteln und werde für die Instrumente 
eher rot-gelb wählen weil das besser zu dem Wagen passt als blau. Aber 
seit ich diese Displays vor ein paar Jahren das erste mal in den 
Novation-Synthesizern gesehen hab haben die es mir einfach angetan ;)

Autor: Chriz Baze (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Rudolf Sosnowsky
Könnt ihr die OLED-Module auch mit blauer Schrift bzw Grafik liefern ?

Autor: Chriz Baze (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
achso @ Rudolf Sosnowsky - jetzt verstehe ich warum du weiter oben das 
Display in blau-weiß erwähnt hast - das benutzt Novation nämlich 
neuerdings auch. Aber eigentlich meinte ich ein solches wie auf 
folgendem Bild zu sehen ist (denke mal das ist ein OLED bloß in blau 
???):

http://www.novationmusic.com/nov_route/images/prod...

Autor: Rudolf Sosnowsky (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Chriz,

die OLEDs gibt es bei uns vorläufig nur in grün. Weitere Farben gibt es 
im Labor schon (siehe auf der Website 
http://www.lc-design.de/Deutsch/Produkte/OLED/Phot..., ganz 
runter scrollen, das Muster in rot). Manche Hersteller bieten auch schon 
Vollfarbdisplays an, aber alle haben noch damit zu kämpfen, dass die 
Lebensdauer der einzelnen Farben unterschiedlich ist, und damit 
theoretisch bei jedem Einschalten ein Farbabgleich durchgeführt werden 
müßte, und jeweils eine neue Kennlinie (nicht nur Arbeitspunkt) bestimmt 
werden müßte. Die Messeexemplare sehen immer gut aus, die müssen ja auch 
nicht lange durchhalten.

Ich habe mir auch das Novation-Display angesehen. Ich kenne das Gerät 
nicht, und das Foto gibt nicht so viel her. Ich glaube nicht, dass das 
ein OLED ist. Es könnte ein LCD sein, STN negativ mit blauer 
LED-Hinterleuchtung oder einfach Glühlampen mit Farbfilter. Für VF 
erscheint mir die Farbe sehr dunkel, aber vielleicht kann man mit einem 
geeigneten Filter diesen Spektralanteil rausfiltern. Dagegen spricht 
allerdings das, was ich in einem anderen Artikel in diesem Forum 
schrieb. Das Display, das ich erwähnte, hat einen blauen Hintergrund und 
weiße Zeichen (auch wenn das auf dem Foto nicht so rüber kommt).

Hoffe, diese Information hilft Dir erst mal weiter.

Gruß, Rudolf.

Rudolf Sosnowsky +++ LC Design
EPSON Technology Partner
Internet http://www.LC-Design.de

Autor: Chriz Baze (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
naja - das Novation-Display muss man eben live gesehen haben ;) Bleib 
wohl erstmal beim Standard-Display - aber zu diesem blauen Hintergrund 
mit weißer Schrift lass ich mich irgendwann bestimmt noch mal überreden. 
Sieht aus wie der Startbildschirm von C64 - genial grinz

Trotzdem Danke

Autor: Sascha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Chriz,

schau mal bei www.lcd-module.de nach.

Sascha

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Novation ist sowieso nicht der grosse Knaller, da kauft man sich besser 
einen Waldorf oder den neuen Virus.

Autor: Chriz Baze (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hehe- es geht ja auch nicht um den Synth (Obwohl ich Supernova II 
ziehmlich genial finde) sondern ums Display

Autor: Roman Konrad (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also wie groß soll denn dein display werden?
ich habe jetzt grade ein projekt fertig gestellt, dass eine 5x5
dotmatrix besitzt und über einen AVR AT90S2313 gesteuert wird! die
schaltung ist äußerst einfach und alles zusammen kostet nur ca. 15€!!

wie du dem schaltplan entnehmen kannst, brauchst du nicht einmal
widerstände und glaube mir die LEDs sind schön hell und alles sieht
sehr gut aus!

bei dem 10kHz Quarz gibt es auch kein flackern! es ist echt ein gutes
projekt geworden!
wenn du das bauen willst, kann ich dir die teile-liste geben!

gruß Roman

Autor: tubbu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@roman

warum entfallen die widerstände?

Autor: Malte (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wenn schon, denn schon ;-)
http://www.ledtronics.com/ds/rgb1004/
und damit jetzt am besten ein 128x64 Pixel Display realisieren g
Möglicherweise müsstest du aber für die Finanzierung dein Auto
verkaufen ;-)

Autor: ERDI-Soft (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Versuchs doch mal bei Noritake (www.noritake-itron.com). Die stellen
VFD's her. Und das, was der Synthi drin hat, sieht verdammt danach
aus.
Hab auch so ein Display hier rumliegen. Mit entsprechenden Filterfolien
kann man die tollsten Sachen damit anstellen.
Grundfarbe ist eine Art blaugrün, mit entsprechenden Folien wird weiß
draus, oder ein schönes blau, wenns sein muß, sogar rot.

Guck dir einfach mal deren Seite an. Und falls du Folien dazu brauchst,
dann frag mal ganz lieb beim deutschen Vertrieb von Noritake an. Die
schicken gern mal Muster solcher Folien auch an Privat. (bei nem
gewissen Herr H.) -)

Autor: Roman Konrad (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ tubbu

also ich hatte einen eigenen thread zu meinem modul aufgemacht und
Christof Rieger erklärte das so:
[zitat anfang]

"Nun zu der Auflösung warum du in der Matrix und vor den Transistoren
keine Wiederstände brauchst.

Deine Versorgungspannung beträgt 5V. Da ein Transistor nur dann
öffnet,
wenn zwischen der Basis und dem Emitter eine Spannung von 0,7 V
abfällt
hast du am Emitter gegen Masse gemessen nur noch 4,3 Volt. Wollte nun
der Strom der in die Basis herreinfließt weiter ansteigen so wüder
sich
die Spannung zwischen Collector und Emitter veringen und damit auch
die
Spannung zwischen Basis und Emitter was wiederum zur Follge hätte, das
der Strom in die Basis wieder sinken würde, Du siehst also, das der
Strom der in die Basis fließt sich in dieser Schaltungsvariante
komplett selbst regelt und somit ist kein Basisvorwiederstand nötig.
In
Fachkreisen nennt man das eine 100% Rückkopplung.
4 Volt benötigt die von dir gewählte LED, verbleiben am Controllerport
noch 0,3 V.
Und Bingo bei einer Erzwungenen Portspannung von 0,3V Stellt sich Lt.
Datenblatt Seite 79 Figure 70 bei 25 Grad ein Strom von 20mA ein.
Damit
sind keine Vorwiederstände nötig. In der Realität wird der Strom sogar
noch etwas niedriger sein, da die Belasttung der Ports die die Basen
der Transistoren treiben dort auch die Spannung leicht absinken
läßt."
[zitat ende]

das ist also nicht meine idee gewesen und ich verstehe es auch nicht
komplett, aber ich kann nur sagen, dass es funktioniert! =D

gruß Roman

Autor: Roman Konrad (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
^^ ok ich hätte auch einfach den link schicken können...

http://www.mikrocontroller.net/forum/read-1-123047...

gruß Roman

Autor: tubbu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danke, das hört sich echt mal genial an :-)

Autor: Josef (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann díe Noritace auch wärmstens empfehlen. Die seriellen Module sind
ein Hammer.


SJ Josef

Autor: A. Arndt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo SJ Josef,

wo liegen denn die seriellen LCDs von Noritace preislich...?

Gruss
A. Arndt

Autor: ERDI-Soft (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kommt immer auf die Größe an. Hab ein Grafik-Display mit 180x32 Pixeln
rumliegen. Das hat 100 Euro gekostet.

Leider scheint es die Entwicklungskits nicht mehr zu geben. Da standen
auch die Preise dabei und man konnte auch privat bestellen.
Deshalb dürften die Preise die 100 Euro-Grenze locker sprengen. Wenn
ich nur darn denke, was man bei Farnell für ein 128x64 Pixel VFD zahlt.
Das kostet bei Noritake direkt ungefähr ein drittel.
Bei Conrad verhält sich das ähnlich.

Das Beste wird sein, wenn du ma bei Noritake Deutschland anrufst. Die
können dir da am ehesten weiterhelfen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.