www.mikrocontroller.net

Forum: Offtopic DVD Recorder


Autor: Lord Rayden (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
dachte jemand schonmal daran sowas zu bauen?

Dachte an ne Kombination aus DVD Recorder und Netzwerkfähigem MP3
Player!

Autor: Ratber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In Gedanken damit gespielt schon aber auch schnell wieder verworfen.

Preislich wäre es nicht von Vorteil.
Funktionell bekommste das (ohne LAN) bekanntlich überall nachgeworfen
und die Preise tendieren immernoch stark nach unten.


Da du den LAN anschluss erwähnt hast denke ich mal das du daran denkst
die Kiste per PC füttern bzw. Abgrasen willst ohne mit Datenträgern
herumzurennen.

Sowas sollte eigentlich mal in Form des Kiss 55x (Habs vor Jahren
aufgegeben zu schauen obs nun soweit ist) auf den Markt kommen und gab
es ano 1992 mal kurzfristig in England auf ner Videomesse zu kaufen (Is
aber schnell verschwunden.Preis lag so umgerechnet um die 4000 DM also
rund 2000 Euro)

Mit einem Barebone sammt Grabberkarte und Soft kannste das auch in Form
eines PC'S basteln.
Stromsparender gehts mit nem Notebook und ne Grabber.




Aber wenn es nur mal um das "machen" geht dann könnte ich es mir
durchaus als realisierbares Projekt vorstellen.

Autor: Lord Rayden (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
naja also nen MP3 Player mit LAN anschluss stelle ich mir eigentlich
nicht so schwer vor. kann mich natürlich auch irren.

der anschluss hat wie du schon richtig erkannt hast den grund, dass ich
von meinem rechner aus drauf zugreifen will und evtl. auch von dem ne
playlist zusammenstellen kann.
beim player selber möchte ich dann nur mehr auf nen knopf drücken und
er spielt mir die in der playlist befindlichen lieder ab - ich stelle
es mir nämlich ziemlich nervenaufreibend vor, nachdem der kasten dann
der sagen wir mal mp3 hauptspeicher wird, per hand aus zig tausenden
files meine gewünschten rauszupicken. daher der lan anschluss.

das was ich mir allerdings etwas problematischer vorstelle ist der dvd
recorder/brenner oder wie auch immer.

dachte auch schon daran einfach nen alten 486 dafür zu mißbrauchen,
aber dann wird das ganze teil wieder etwas größer und passt nicht mehr
in die klassische hifi anlage rein. vom stromverbrauch und evtl. lärm
mal ganz abgesehen.

Autor: Ratber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eben deswegen mein Vorschlag mit dem Notebook.

Das passt so ziemlich in ein Standardgehäuse.
Ein subnotebook mit nem 600er Celeron wäre da schon ausreichend.
Grabber per PC-Card sind da auch kein akt.(Kosten natürlich mehr als ne
PCI-Steckkkarte)

Die Bedienung erfolgt da entweder per Remote (Ich denke mal da gibt es
genug auf dem Markt) oder mit einer Lokalen Soft.

Eventuelle Bedienelemente sind einfach an den Parport anzuschließen.
Wenn Display benötigt dann kommt es drauf an was gefordert wird und was
vorhanden ist.
ein Standard-LCD (Grafisch oder Text) ebenfalls am Parport im I2C Modus
ist auch kein akt.
Bei nem Poket-PC oder Mini kann man auch das eingebaute gleich
mitverwenden weils ja in der Höhe passend ist.



Wie gesagt sind das nur Grobe Vorschläge die noch ausgearbeitet werden
müssen aber für machbar halte ich es auf jeden Fall.

Ich habe auch schon nen Einfachen PC als Remoteplayer für Video und
Audio übers Lan genutzt und bei dir ist es nur ne Frage der
Verkleinerung auf das von dir gewünschte Format.

Autor: Lord Rayden (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hm .... hört sich nicht schlecht an der vorschlag
bleibt mir noch eine frage:
wenn ich das ganze jetzt so löse - wie sieht es mit der bildwidergabe
am tv aus?
hab nämlich mal meinen rechner am tv angeschlossen, und musste
feststellen das es ne ziemliche spielerei mit den auflösungen gab das
man am tv überhaupt was erkennen konnte.
ok zum filme schauen hats letzt endlich gereicht aber zum spielen und
vor allem um im word zu schreiben war´s dennoch zu kleine obwohl der
fernseher ja größer ist als n bildschirm - also durch die entfernung
zum fernseher hats doch sehr klein gewirkt

Autor: Camaeleon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Fernseher hat nichtmal einfachste VGA-Auflösung (640x480). Mehr als
Filme kucken kann man damit nicht.

Autor: Ratber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>wie sieht es mit der bildwidergabe
>am tv aus?...............


Tja,das ist ein Problem was meist bei Grafikkarten auftritt weil dort
Das VGA auf PAL umgerechnet werden muß und das meist recht mangelhaft.

Sinvollerweise nimmt man also einen Grabber der auch wiedergeben kann
oder gleich ne vernünftige TV-Karte.(Je nachdem was man nun als
Basisgerät nimmt)

Ich denke mal das wir uns da einig sein können das man mit Billigware
auch nur Billigbilder bekommt.


Welchen Betrag stellst du dir eigentlich als Investitionslimmit ?
Also wioe Teuer darf der Spaß denn überhaupt werden ?

Autor: Lord Rayden (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja stimmt .... mit billigwaren wird man nicht viel anfangen können bei
soetwas.

hm .... gute frage; dachte so an nem betrag zwischen 2-3 tausend.
das lässt sich doch sicher machen in der preisklasse, oder was sagst
du?

Autor: Ratber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Yo,damit kommste bestimmt an Ziel.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.