www.mikrocontroller.net

Forum: PC-Programmierung RS232 Delphi


Autor: xeus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, hat einer von euch Ahnung wie ich über delphi die serielle
schnittstelle fortlaufend auslesen kann? bis jetzt hab ich hierfür
netkomponenten benutzt. Aber es muss doch auch irgendwie mit den
standartkomponenten machbar sein?

gruß

xeus

Autor: Thorsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.torry.net/

Es gibt mindestens 10E6 Komponenten für die serielle Schnittstelle.

Autor: Christoph Peters (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sehr sehr einfach.

Tserial ist eine sehr gute componente die ich bereits erfolgreich in
einem projekt verwendet habe.

ist schon sehr ausgereift und fast kostenlos, man benötigt nur die
passende ausgabe der zeitschrift toolbox, in der diese komponente
veröffendlicht wurde.

ist der neuesen version ist sogar das verwenden des txd-pins als
steuerbarer ausgang möglich, somit hat man 3 steuerbare ausgangpins,
ideal für ne spi.

@xeus: was willste denn ansteuern

gruß
christoph

infolink:
http://reweb.fh-weingarten.de/toolbox/projekte/index.html
dann auf Serial klicken!

Autor: Thorsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Christoph Peters (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja, die async tool ist ne tolle sache, aber leider kann man hierbei den
pegel des txt-pin nicht manuel setzen. würde mich etwas stören. kommt
aber auf die anwendung an, ansonsten hab ich auch gute erfahrungen mit
den async tools gemacht. Tserial kann meiner meinung nach trotzdem
mithalten. ob das eine besser oder schlechter ist kann ich nichteinmal
sagen, aber Tserial empfand ich zumindest als einfacher.

christoph

Autor: Thorsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich dachte, den Pin kann man generell nicht setzen.

Autor: Rufus T. Firefly (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn mit "txt-pin" TXD gemeint ist - den kann man beim PC generell
nicht setzen. Ein Blick ins Datenblatt der im PC verwendeten seriellen
Schnittstellenbausteine 8250/1640/16550 dürfte da Aufklärung bringen.

Autor: T.Stütz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
TXD Ruhepegel=High,
"Break" einschalten dann TXD=Low bis Break wieder eingeschaltet wird

Siehe auch Set/ClearCommBreak()

Gruss

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.