www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik LCD Metallfolie


Autor: Karlo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich habe eine Frage......
Bei meinem Fahrrad Tacho ist hinter dem LCD Glas eine Metall Folie
aufgeklebt. Wenn ich die abmache sehe ich die Zahlen nicht mehr, mache
ich sie wieder drauf sind auch die Zahlen wieder da....
Warum ist das so? Ich wollte mir nämlich eine kleine Beleuchtung mit
Leuchtfolie dahinter bauen, geht ja aber wohl so nicht....
Was hat die Metallfolie für eine Bewandniss???

Geht es dann Überhaupt ohne diese Folie da hinter????

Hatte auch mal mit nem Stück Allufolie probiert ist aber ein sehr
schlechter Kontrast der Zahlen.

Danke für Eure Hilfe...
Tschuess
Karlo

Autor: Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da hast du ein reflexives LCD, sprich die Folie reflektiert das
einfallende Licht.
Dass das mit Alufolie nicht geht, liegt vermutlich an der rauhen
Oberfläche der "Spezialfolie".
Kann auch sein, dass da noch ein Polarisationfilter mit drin ist.

Autor: Karlo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Rahul,
was könnte man dann nehmen um die Zahlen zu lesen aber trotzdem von
hinten Licht durch zu bekommen?
Tschö
Karlo

Autor: BigNose (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi
Ich kenne mich zwar nicht so aus aber wie währes wenn du die LED an den
Rand der Metallfolie setzt und das ganze von ober Beleuchtest?

Autor: Rufus T. Firefly (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einen zweiten Polfilter, der von hinten beleuchtet wird.

Autor: Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Den genauen Aufbau eines LCD hatte ich nicht mehr im Kopf, aber wie
BigNose schon meinte, könnte man LEDs an die Seiten des LCDs (ich liebe
TLAs) anbringen. Digitalarmbanduhren lassen grüssen.
Die Lösung von Rufus macht aus dem reflexiven LCD ein transmittives
(ist das so richtig?). Der Polarisationsfilter ist dann notwendig, weil
sonst der LCD-Effekt nicht mehr zustande kommt.
(Mal nach der Funktionsweise von LCDs suche...!)

Autor: Karlo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
LEd hatte ich mir auch schon vorgestellt aber das ist alles so eng, dass
ich da nix rein bekomme und von oben sieht ein bischen öddelig aus ;-)
Wo kann ich denn so einen beleuchteten Polarisationsfilter her
bekommen?

Autor: Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Polarisationsfilter sind Folien (die das Licht polarisieren; das Licht
hat nur noch eine Ebene zum schwingen).
Mal nach Polarisationsfolie googlen...

Autor: buz11 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt 3 Arten Polarisationsfolie :

durchsichtige ( für Hintergrundbeleuchtung )
halb-durchsichtige ( für Hintergrundbeleuchtung und " auch so " )
undurchsichtige ( reflektierende )

Autor: Simon Küppers (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das is falsch.

es gibt nur durchsichtige polfolien denn andere würden keinen sinn
machen.

Das was dem Threadersteller passiert ist, ist einfach. Ist die
metallfolie recht dick ? Dann hast du mit der (üblicherweise sehr
dünnen) Metallfolie die Polfolie direkt mit runtergezogen, schau
nochmal genau nach. Wenn du wirklich nur die metallfolie abziehst und
die polfolie drauflässt, sollte es gehen.

Autor: Ulrich Radig (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Ich muß Simon Küppers recht geben! Habe so schon mal ein Display
umgebaut! Und anstelle von der Silberfolie habe ich einen weißen
Aufkleber benutzt. Es gibt immer 2 Polfilter 1mal auf der Forderseite
und 1 mal auf der Rückseite des Displays.

Mfg Ulrich

Autor: buz11 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nun gut ...

Es gibt also 3 Arten Silberfolie ... ;-)

Autor: Karlo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
also die Folie ist recht dick.
Ich habe es dann auch geschaft die noch mal zu trennen, aber, auf der
polfolie ist so viel Kleber drauf, das die ganz "stumpf" ist. Naja
habe ich mir gedacht dann halt runter mit dem Kleber. Atzeton auf ein
Tuch und runtergerubbelt. Das war glaubeich dann das Ende für die Folie
:-(
Der Kleber hat sich in eine Geleeartige Masse verwandelt und der
Plastikfilm wo der Kleber drauf war ist föllig spröde geworden. Jetzt
bin ich mir nicht sicher, was eigentlich die "Polfolie" gewesen ist.
Der Kleber oder der Plastikfilm darunter??
D.H. dann also, wenn die Silberfolie runter ist , alles so lassen und
blos nicht auf die Klebefläche packen. das sieht man dann sofort oder
?
Komisch aber das das alles so kompliziert ist....

Tschau
Karlo

Autor: Karlo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich noch mal :-)
ich habe mal die Leuchtfolie hinter das Display geschoben und
angeschlossen. Im Display flippen die Zahlen und Buchstaben völlig aus,
hehe...
Das kommt sicher daher, dass die hohe Frequenz von der Folie sich auf
den Mikro chip überträgt und den völlig aus dem Kurs bringt. Werde mal
ein Stück Allufolie darüber decken, evtl. kann ich damit die hohen
Frequenzen vom chip fern halten...
Tschau
Karlo

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.