www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik /PSEN Problem


Autor: macke_a (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo !
Ich habe eine Frage zu der Funktion /PSEN an meinem ATmel.
Ich habe eine Schaltung aufgebaut, will jetzt mit der ISP
Programmierung beginnen, allerings bringt der /PSEN wenn ich Ihn auf
Masse ziehe, meine
Reset - Led, mit einem bestimmten Takt, schwach an zu leuchten.
What´s that ? Jemand dieses Problem schon mal gehabt ?

Autor: crazy horse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Welchen MC meinst du denn mit "meinem ATmel"???
Soweit ich weiss, ist PSEN eigentlich immer ein reinrassiger Ausgang
(proram store enable), dient zur Aktivierung eines externen
Programmspeichers. Warum also willst du den vergewaltigen?

Autor: macke_a (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
AT89C51ID2,
PSEN nutze ich die ISP Programmierung vorzunehmen. Nur leider,
wenn ich diesen auf Masse ziehe leuchtet bei mir die Reset Led am
Board.
Irgendwas muss da doch haken ?

Autor: macke_a (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Problem gelöst !
Ich habe Ihn zustzlich einen 1K Ohm verpasst. Jetzt ist alles im Grünen
Breich. Bis auf die Tatsache das ich keine Verbinung zum µC bekomme ;-)
Aber so ist aller Anfang ist schwer . Gibt es noch Tips, für die ISP
worauf man achten muss ?
Danke noch mal  . .

Autor: inkognito (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei Atmel gibt es eine *.pdf die heisst " C51_Hardware_Connections " .

Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich verstehe den Zusammenhang zwischen ISP und PSEN nicht. Der PSEN ist
ein reiner Ausgang, den man tunlichst nicht auf GND oder VCC legen
sollte. Willst du den auf Masse legen, um den externen Speicher
abzuschalten? Dann sollte doch ein enfacher Pull-down ausreichen, oder?

Autor: Sascha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
/EA beschaltet??

Mfg Sascha

Autor: macke_a (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zu Inkognito: Danke schaue gleich mal nach !
Zu Jens: Laut Anleitung von Atmel muss ich Ihn auf Masse legen um die
Programme mit Flip zu programmieren. Den Bootlader aktiviere ich mit
PSEN=0; EA=1 und ALE=1 or not connected. Nun ja , sitze direkt vro der
Schaltung und bin am tun und machen  . . .
Falls nicht - korrigiert mich !
Zu Sascha: /EA liegt auf High - Potential

Danke für Eure Tips, wie gesagt sitze Direkt davor, sobald ich es läuft
schreibe ich euch, es sei denn Ihr habt noch ne Info für mich.
mfg macke_a

Autor: Sascha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast du eventuell TXT und RXD vertauscht?
Mfg Sascha

Autor: macke_a (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, habe ich schon kontrolliert. Danke für den Hinweis.
Ich könnte mir auch vorstellen, das bei Flip etwas nicht korrekt ist.
Also ich bekomme immer noch " There is no available Com Port " als
Fehlermeldung, schon mal was von mitbekommen

Autor: Sascha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also FLIP habe ich auch schon mal genutzt und keine Probs gehabt. Wie
hast du das Board den angeschlossen. Ist der COM-PORT ev. belegt oder
nicht vorhanden? oder falsche FLIP-Einstellungen...

Mfg Sascha

Autor: Peter Dannegger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
" There is no available Com Port "

Entweder Dein PC hat keine COM oder ein anderes Programm belegt diese
bereits.


Peter

Autor: macke_a (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mein Board habe ich kontrolliert, da mußte so weit alles klar sein.
Im Moment bekomme ich von Flip den " Timeout Error" bedeutet ja das
die Baudrate gesetzt werden soll. Nun gut gesagt getan; ich habe alle
Möglichkeiten von 2400 - 115200 durchprobiert. Obwohl die letzteren
nicht unbedingt in Frage kommen.

Tja - ich denke mein Fehler leigt bei Flip, anders rum ?
Vielleicht gibt es was bei Flip,
woran ich nicht gedacht habe.
Aber die ersten Schritte sind nun mal "Das Programm Downladen", RS232
anschließen und Connecten .... und da hakt es ...
Danke schon mal für Deine Mithilfe !

Autor: Sascha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Soweit ich es in erinnerung habe, mußt du/PSEN auf Low und dann einen
Reset machen. Dann wird der Bootloader gestartet.

Mfg Sascha

Autor: Bernd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kurze Frage vorweg.
Der /PSEN braucht LOW - PEGEL <=> d.h. da der Eingang doch niegiert ist
und ich ihm nen HIGH PEGEL gebe, ist das doch für Ihn der LOW Pegel.
Weil im Moment liegen am Port des /PSEN 4,8 V und am /EA 0,1 V

Autor: Sascha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
/PSEN ist normalerweise als PROGRAM-STORE-ENABLE als Ausgang zuständig.
Nur zum programmieren legst du ihn auf 0. Und mit /EA =0.1V,
dementsprechend Low, erwartet der Controller einen externen
Programmspeicher. /EA über einen PullUp an 5V.

So habe ich einen T89C51AC2 mit FLIP geflasht:
/EA = +5V
/PSEN über Jumper an GND
Reset gedrückt und FLIP hat ihn gefunden.......

Mfg sascha

Autor: Bernd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bin Drin ! ! !
Ich meine die Software erkennt den Baustein  an.
Nur jetzt meckert er wieder, " Cannot open file ". Also man springt
von einem Stein zum anderen, gibt es dann auch noch nen Tip !
Gruss Macke_a

Autor: Sascha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und voran hat es gelegen?

Mfg Sascha

Autor: Bernd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mehrere kleine Details wie z.B. falls ich den /PSEN so auf Masse lege
dann leuchtete meine RESEST Diode , dementsprechned hatte ich auch
einen Pegel am Reset Eingang des µC. Ich habe einen 1K Ohm, zwischen
Masse und /PSEN gelegt,da war das Problem behoben. Das war das eine,
das andere /EA hatte ich als erstes auf Masse anstatt an High.
Kleine Fehler halt, aber ich sitze hier fast taglich 12 Stunden an
meinem Projekt. Irgendwann sieht den Wald vor lauter Bäume nicht mehr
!
Nun danke aber für deine Hilfe. Nee Idee warum er den Hex File Error
anzeigt hast Du nicht auch noch auf Lager ?

Laut Anleitung soll ich den Hex File nach vollstädniger Verbidnung
einführen, gesagt getan => Er meckert !

Autor: macke_a (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Autor: macke_a (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ups, zu schnell gewesen.
SO die Hex Files liest er jetzt auch, nur er führt Sie nicht aus ?
Ich habe eine Led an den Port gelegt. Die will ich mal einfach ein und
ausschalten. Das Programm ist Ok. Muss ich denn nach der Programmierung
den /PSEN zurücksetzen um Ihn zu sagen, das die Programmerung
abgeschlossen wurde und er das Programm ausführen soll ?

Autor: Andreas W. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, PSEN wieder auf High und Reset. Sonst geht er ja wieder in den
Programmiermodus.

Autor: macke_a (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für den Hinweis. Läuft alles Rund !
Mfg macke_a

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.