www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Bascom? Befehlssatz? Helpfile?


Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich möchte mir mal den Befehlssatz von Bascom anschauen bevor ich es mir 
kaufe. Kann mir vielleicht jemand mal was per mail schicken?
Evtl. eine .hlp Datei des Programms oder so.

Vielen Dank im Vorraus.

Autor: Markus B (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum willst Du in Basic Programmieren?
Das ist die schlechteste Sprachen, wenn man beginnen will.
Nicht das sie schwer zu lernen wäre, im gegenteil. Basic ist relativ 
einfach.
Aber der Programmierstiel ist nicht mehr der aktuellste und wenn man 
sich diesen (schlechten) Stil angewöhnt hat hat man Schwierigkeiten wenn 
man auf Sprachen wie Pascal oder C umsteigen will.
Ist zumindest meine Meinung.

Gruß
Markus

Autor: Andreas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

erst mal muss ich Markus zustimmen. Und dann wollte ich noch sagen, dass 
man die Hilfedatei von www.mcselec.com runterladen kannst.

MfG
Andreas

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

also Danke für die Antworten.
Hab mein erstes Prog in Assembler geschrieben.

Jetzt bin ich dort angelangt wo ich ein Kennfeld auslesen muss. Und das 
ist mir in Assembler zu schwer o. ich hab keinen Plan wie ich das machen 
soll.

In Basic wäre das aber mit Read u. Data ziemlich einfach. Genauso mit 
Schleifen. Ist halt einfach schneller zu programmieren.

Mir Basic kenne ich mich aus weil ich damit schon am C64 hantiert habe, 
danach Gwbasic und dann Qbasic.

Weiterhin kann man in Basic z.B ein ganzes Wort komplet umdrehen und 
nicht immer Byteweise schieben. Geschweige denn wenn ich mal gerne 10% 
addieren will c=a*1.1 und fertig in assembler muss ich alleine dafür ein 
kleines Prog schreiben.

Autor: Roland Walter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zugegeben, BASCOM hat seine unschönen Dialekt-Eigenheiten...
Insgesamt ist aber der erzeugte Opcode recht gut und man ist auch 
schnell am Ziel.
Warum also Umstieg nach C/Pascal, zumindest solange es nur um den AVR 
geht...
Ansonsten ist die freie BASCOM-Variante im Prinzip eine Vollversion, 
enthält also auch die volle Hilfedatei. Einzige Einschränkung: Die 
Opcode-Größe ist bei der unbezahlten Version auf 2K beschränkt. Einen 
AT90S2313 kann man also vollständig ausnutzen.
Kritik: Die BASCOM-Hilfe ist leider etwas lausig.

Roland

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.