www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Sony Endstufe TAN-55ES


Autor: stephan (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi..

habe hier einen ausschnitt vom schaltplan meiner 2 sony endstufen.
eine davon hat leider ne macke.
die hats vor langer zeit mal durchgehauen.

bei dieser verstärkerstufe wird offensichtlich die offsetspannung von
2 x 0.6V nicht von aussen über die betriebsspannung erzeugt (weil da
anstelle von widerständen kondensatoren drin sind, die blocken :)),
sondern über den eingang selbst eingespeist.
was mich interessiert ist, 1tens was eigentlich der transistor bei Q351
macht?
und 2tens was passieren würde wenn man den einfach weglässt.. ?

und 3tens ob die diode D364 die aufgabe hat wie herkömmlich den offset
anzuheben ? aber er is ja scheinbar schon eingangsseitig..

danke!

mfg

Autor: Christian G. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du solltest dich vieleicht erstmal mit ein paar Grundlagen
beschäftigen:

http://www.elektronik-kompendium.de/sites/slt/0205141.htm

Wenn du da durch bist (inklusive der Links) und immer noch Fragen hast,
helfen dir bestimmt auch gerne die Firma Google oder die Herren Tietze
und Schenk weiter.

Gruß,

Christian.

Autor: semmel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Christian,

steht doch dran, Q351 dient der Ruhestromeinstellung. Wenn du die Diode
wegläßt dann wird die Schaltung nicht mehr funktionieren.

Was hast du denn für ein Problem ?

Gruß

Semmel

Autor: Christian G. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Semmel,

sag das nicht mir sondern Stefan, ich weiß das.

@Stefan:
Nur nach deiner Fragestellung in diesem und dem anderen Thread (ich
unterstelle jetzt einfach mal, daß du der gleiche Stefan bist), macht
es meiner Meinung mehr Sinn, dir ein paar Links zu geben, wo du dir
die nötigen Grundlagen anlesen kannst um so eine Schaltung zu
verstehen, statt irgendwelche aus dem Zusammenhang gerissenen Details
zu erklären.
Davon mal abgesehen ist es bei solchen gut dokumentierten Grundlagen
einfacher und effektiver, zwei Minuten zu googlen (rate mal wo ich die
Links herhabe), als zwanzig mal hier ins Forum zu posten, um zwanzig
verschiedene Antworten auf die selbe Frage zu bekommen.

Gruß,
Christian.

Autor: semmel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Christian,

sorry, meinte natürlich Stephan.

Wie dem auch sei, du hast recht, fleissig Grundlagen erarbeiten.
Der andere Thread von Stephan geht ja in die gleiche Richtung.

Gruß

Semmel

Autor: stephan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
jop schon :) .. habe im anderen thread auch gemerkt dass keiner der
antworten mein eigentliches verständnisproblem gelöst hat...

aber ich bin bis auf kleinigkeiten jetz selbst drauf gekommen..
nur der eine transistor bei meiner endstufe macht mir noch
kopfzerbrechen...
mal schauen..

mfg

Autor: semmel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Stephan,

welchen meinst du ? Also, in deinem anderen Thread siehst du doch das
Prinzip mit den 2 Dioden am Eingang des Treibertransistorpaares. In
deinem Fall D364 + die Basis Emitter Strecke von Q351 (haha, also auch
2 Dioden). Das ganze auch noch regelbar.

Vielleicht wirds jetzt klar !?

Gruß

Semmel

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.