www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Ulraschall entfernungsmessung


Autor: Hans M (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo.
Ich bin gerade dabei ein Ultraschall entfernungsmesser zu Bauen.
bis jetzt konnt ich noch rausfinden mit was für ner spannung ich die
teile Belasten darf. Habs jetzt zum testen mit 5V versucht.

den sender steuere ich nun mit 41 khz an....den empfänger habich auf
den mm genau 25 cm davon entfernt angebracht. Zwischen sender und
Empfänger befindet sich nur Luft. 0,88 ms nachdem ich das signal sende,
fäng eine schwingung am empfänger an, die nach ca.0,7 ms ihre maximale
amplitude erreicht hat.

nun bin ich durch  meine rechnung aus exakt 0,3022m gekommen.
Das sind 5 cm abweichung von dem ist wert.
was mach ich falsch ?Hat der Empfänger&Sender eine reaktionszeit oder
warum bekomm ich nen falschen wert?

MfG

Autor: Daniel R. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eventuell ist deine Abtastrate zu langsam, sodass deine Elektronik erst
beim nächsten Takt was mitbekommt, obwohl der Sensor schon ewig
geschalten hat.
Wie hoch ist die Abtastrate denn?

Autor: Hartmut Gröger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Die Schallgeschwindigkeit ist keine Konstantante.wenn Du wirklich
genaue Werte erzielen willst, musst Du zumindest die Temperatur messen
und eine entsprechende Korrektur einfügen um einen genauen Wert zu
erzielen.Das ist zwar nicht die Antwort auf dein momentanes Problem,
aber für deine künftigen Arbeiten solltest du das beachten.

MfG HD

Autor: Hans M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Daniel R.:
Ich hab für meine ersten experimente den empfänger ein Oszi
angeschlossen.  Da kann ich die Zeiten Recht genau rauslesen.

@Hartmut Gröger:
Die Temperatur hab ich mit reingerechnet....

Autor: hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kann es sein, das der empfänger eine gewisse zeit braucht bis er
mitschwingt?

wie hoch ist der pegel am empfänger (spannung?)

Autor: Vorname Nachname (zoltan)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, der Sender/Empfänger braucht eine bestimmte Zeit, bis er seine
Resonanzfrequenz erreicht und mit einer möglichts grossen Amplitude mit
dem Sendersignal mitschwingt.
http://www.mitglied.lycos.de/sgrad/Ultraschall/Ult...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.