www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Wann nimmt man welche Logikfamilien?


Autor: moin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo
Wann nimmt man welche Logikfamilien, wenn man mit dem Megas bei 16 Mhz
arbeitet??
Es sollen schnelle Schaltvorgänge erfasst werden.
In meinem Fall sollen zwischen zwei Ausgängen von A/D Wandlern hin- und
ger geschaltet werden , die am SPI hängen (bei 8MHz SPI-Takt). Beide
Wandler sollen immer im Wechsel ausgelesen werden, ohne dass zu viele
NOPs eingefügt werden müssen.

Ist dann 74ACT125 am besten? (oder ein 74XX126 er)

Zur Wahl stehen
AC
ACT
F          Wann wählt man welche Logik-Klasse?
HC
HCT
LS

Danke für die Antworten
Euer moin

PS: Diese Seite habe ich gelesen:
http://www.mikrocontroller.net/articles/74xx

Autor: Benedikt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei 8MHz sollten eigentlich HC noch ausreichen.
AC bringen nämlich die Gefahr von Spikes und anderen Störungen, wenn
das Platinenlayout nicht sauber ist.

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Üblicher Weise haben SPI-ICs tristate Ausgänge, d.h. sie sind hochohmig,
wenn /CS des Chips nicht auf low liegt.

Also einfach parallel schalten.


Peter

Autor: moin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Peter
Das geht leider nicht, da die beiden AD-Wandler parallel geschaltet
werden und andauernd messen und ausgeben (ADS7818). Die Ausgänge möchte
ich einfach abwechselnd abfragen.(SPIclk=8Mhz)
Ein gleichzeitiges Abfragen, in dem der eine Ausgang des Wandlers an
MISO hängt und der andere Ausgang an einem normalen PortPin
(Software-SPI) funktioniert fehlerhaft (SPIclk=4MHz).

moin

Autor: moin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ab welchen Frequenzen ist HC zu langsam? Was nimmt man dann? Welche
Probleme kommen hinzu un was kann man dagegen machen?

moin

Autor: Benedikt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ab welchen Frequenzen ist HC zu langsam
Ab etwa 30-40MHz, bzw. wenn die Gatterlaufzeit zu lang ist.

>Was nimmt man dann?
AC, AHC, LS, ALS, F

>Welche Probleme kommen hinzu un was kann man dagegen machen?
Spikes, Reflektionen auf den Leitungen
Abhilfe: Multilayer Platine mit ordentlichem Layout.
LS, ALS, F sind da nicht so schlimm wie AC und AHC, sind aber eben TTL
mit all den Vor und Nachteilen.

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schaut doch mal die die Datenblätter der einzelnen Logikfamilien.
Beachtet dabei dei Geschwindigkeit (Schaltzeiten), Stromverbrauch,
Ausgangsstrom, Eingangsstrom, Betriebsspannung und Spannungstolleranz
an Ein- und Ausgängen.

Autor: moin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In Datenblätter habe ich schon geschaut. Mir fehlt aber praktische
Erfahrungen mit verschiedenen Logikfamilien. Daher sind für mich
Antworten wie die von 'Benedikt' wertvoll.
Kann man daher sagen, dass 'HC' im Bereich der ATMEGAS (unter 20 MHz)
'immer' schnell genug sind?

Gruss
moin

Autor: Μαtthias W. (matthias) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

kann man nicht. Atmel empfiehlt bei Verwendung des externen
Speicherinterface bei AVRs über 8MHz als Addresslatch kein HC sondern
AHC ein einzusetzen. Im Zweifelsfall muß man immer im Datenblatt des
AVR und des Logikbausteins prüfen ob die Timings ausreichen. Ein
Impulsdiagramm indem man die nötigen und erreichten Zeiten einträgt
kann da enorm helfen.

Matthias

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.