www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik PIC programmieren und debuggen in 3,3V Umgebung


Autor: Andreas Häusler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi
Ich benötige einen PIC in meiner Schaltung, welche mit 3,3V gespiesen
wird.
Da ich den Controller mit dem ICD2 "in system" programmieren und
debuggen möchte, stellen sich folgende Fragen:
Ist es überhaupt möglich den Chip mit 3,3V zu löschen und neu zu
programmieren? Der low voltage programming Mode benötigt doch für das
Chip Erase mind. 4,5V.
Muss ich den Chip mit 5V über dem ICD speisen und sämtliche I/O und VCC
Pins gegen meine Schaltung entkoppeln. wie dies mit der Reset Leitung
nötig ist? (Sche... Aufwand)

Habe bis jetzt leider keine application notes gefunden. Bin froh um
jeden Hinweis.

Danke!

Gruss Andy

Autor: dds5 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Andy,

ich habe leider keinen ICD2 griffbereit um mal nachsehen zu können was
der für Möglichkeiten bietet (Kollege im Büro hat einen, ich arbeite
mit ICE2000 und PM3).

Auf jeden Fall beherrscht der ICD2 den high voltage programming mode;
das bedeutet, am reset pin werden 12,5V angeschaltet. Zur Entkopplung
der Schaltung reicht da ein Widerstand (etwa 47k) gegen VCC völlig
aus.

In MPLAB gibt es unter "Programmer / Settings" die Tabs "Status"
und "Power". Da sind auch einige Felder mit Spannungsangaben dabei.
Vielleicht hilft Dir das etwas weiter.

Gruss  Dieter

Autor: meti (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ist föllig egal!!!!!(high voltage programming mode)
du musst nur aufpassen das das BOR Bit nicht gesetzt ist.
Sonst geht der Pic dauernd in Reset bei 3.3V,oder du hast einen 18 und
setzt die BOR Spannung runter.

Autor: Andreas Häusler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Leute

Danke für die Infos.

Hast ja natürlich recht Meti. Die Speisung des Controllers spielt im
high voltage programming mode keine Rolle. Wie kann ich aber sicher
sein, dass mir im Feld draussen niemand 5V vom ICD2 her auf meine 3,3V
Speisung schaltet?

Könnte die VCC des PIC's ja vom Rest der Schaltung mit einer Diode
entkoppeln. Schaltet der IDD2 aber nach dem Programmiervorgang auf
"Run" Mode. liegen dann 5V an den Ausgängen des PIC's und ich habe
verloren.

Gruss Andy

Autor: meti (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falsch der icd2 versorgt nur wenn das 9V Steckernetzteil angeschlossen
ist!!!!  && der Hacken in MPLAB ICD Settings Power auf target drin
ist.
ausserden ist der ICD2 meineswissens Strombegrenzt.
habe auch mit den 5V /12V PGC/PGD bei falschbelegung noch nie einen PIC
 geschossen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.