www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Interner RC Oscillator unstabiel ???


Autor: kryon200_0 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Ich habe hier ein ATmega8 und ein ATmega162. Ich versuche ein TV
Testbild (2 Balken) darzustellen. Wenn ich ein ext. 8MHz Quarzgen.
nehme funzt es super, ein schönes sauberes Bild. Wenn ich hingegen den
internen 8MHz RC Oszilator benutze schwimmt das Bild. Als würde ich ein
Taktgenerator aus eben RC teilen dran haben. Ist der interne Oszilator
wirklich so unstabil ?

Autor: John Small (linux_80)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

das steht auch im DS vom M8:

 Calibrated Internal RC Oscillator

Deswegen wirds ein RC-Teil sein ;-)

mfg
HK

Autor: Christoph Wagner (christoph)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der intere ist immer instabil. Nie für Timings verwenden. Da wird sogar
im Datenblatt drauf hingewiesen, dass der nicht sehr stabil ist.

Folgender Text ist dem Mega8 Datenblatt entnommen :

> At 5V, 25°C and 1.0 MHz Oscillator frequency selected,
> this calibration gives a frequency within ± 3% of the
> nominal frequency. Using run-time calibration methods
> as described in application notes available at
> www.atmel.com/avr it is possible to achieve ± 1%
> accuracy at any given VCC and Temperature.

Verwende besser den Quarz. (geht nicht so über die Augen ;-)

Autor: kryon200_0 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
na dann muss eben doch der externe für herhalten.

Autor: peter dannegger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Wenn ich hingegen den internen 8MHz RC Oszilator benutze..."

"Als würde ich ein Taktgenerator aus eben RC teilen dran haben."

???

Was wundert Dich denn daran, daß sich ein RC wie ein RC verhält ?


Peter

Autor: Benedikt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das wolle ich schon vor einer Weile mal posten, es könnte das
verschwommene Bild erklären:

http://elm-chan.org/docs/avr/jitter.html

Autor: Christoph Wagner (christoph)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Prima ! Jetz lohnen sich endlich meine Japanisch-Stunden, die ich nie
besucht hab ! freu

Spaß beiseite : Nette Darstellung der Taktquellen. Wo sind die denn
abgegriffen ? (insbesondere die unteren des int. RCs) An XTAL1/2 ?

Autor: Benedikt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Christoph
Ich würde sagen er hat einfach ein Pin Toggle Programm geschrieben und
dann gemessen.
Ich konnte es nicht glauben und habe es ausprobiert:
Auf einem Oszilloskop erkennt man nichts, aber vermutlich muss man
mehrere Sekunden lang Aufzeichnen und die Signale übereinanderlegen,
ehe man eine Verschiebung erkennen kann.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.