www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Hochfrequente PWM


Autor: Buchmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Ich möchte für ein Schaltnetzteil ein PWM Signal erzeugen, das ca
100-250 kHz haben sollte und fein regelbar sein soll. mit einem uC
schaffe ich zwar die Frequenz, jedoch ist das Signal dann nur auf
wenige Schritte (50) einstellbar. Welche Möglichkeiten gibt es? (außer
der sägezahn-komparator)

Autor: Philip Rehkop (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

hast dir mal den ATTiny15 angesehen?

Der kann laut Datenblatt:

One 150 kHz, 8-bit High-speed PWM Output

Gruss, Philip.

Autor: Benedikt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oder tiny26:
250kHz 8bit PWM

Autor: Buchmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danke für die hinweise, aber ich wollte eigentlich eine höhere Auflösung
als 8 bit.. also eher 16. gibts eine möglichkeit das ganze mit
programmierbarer logik zu realisieren?

Autor: Benedikt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>gibts eine möglichkeit das ganze mit programmierbarer logik zu
realisieren?

Ja, aber für PWM brauchst du hohe Taktfrequenzen von (2^n)*f

f=Ausgangsfrequenz, n ist Anzahl an Bits.
Für 16Bits und 100kHz bräuchtest du also 6,5GHz...

Daher verwendet man bei hohen Auflösungen kein PWM sondern PDM. Das ist
im Prinzip auch eine Art PWM, nur dass hier die Frequenz nicht fest ist,
sondern jede 1 oder 0 am Ausgang eine Feste Zeit hat.
Bsp.
8bit PWM mit 100kHz, 50%: Am Ausgang erscheint 5us eine 0 und 5us eine
1.
PDM mit 25,6MHz, 50%: Am Ausgang erscheint 39ns eine 0 und 39ns eine
1.
Die Taktfrequenz bei beiden ist gleicht.

Dieses Verfahren wird bei fast allen Audio DACs verwendet, ansonsten
wären 24bit bei 192kHz Samplerate unebzahlbar.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.