www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Motorola 6809 Assembler


Autor: Jens Emann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen !

Ich will ein Assemblerprogramm für den 6809 von Motorola compilieren
und bin auf der Suche nach einem geeigneten Compiler.
Bisher wurde mit dem EXORciser 2 compiliert, da dieser jetzt seinen
Geist aufgegeben hat muss also ein neuer passender Compiler her.
Über Google findet man ja so einiges an Compilern die den 6809
unterstützen sollen, wäre jedoch schön wenn man den Programmcode dazu
nicht erst grossartig anpassen müsste.

Kennt jemand dieses Problem?

M.f.G.

Jens

Autor: Wegstaben Verbuchsler (wegstabenverbuchsler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Jens
"Bisher wurde mit dem EXORciser 2 compiliert, da dieser jetzt seinen
Geist aufgegeben hat"

Puh, ich wußte gar nicht das sowas geht. Wie oft hast du denn
compiliert, daß jetzt der Parser ausgenüddelt ist und nicht mehr
funktioniert??

Autor: Jens Emann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Wegstaben Verbuchsler

das ist ein eigenständiges Gerät, über 20Jahre alt mit 8" (acht!)
Disketten, und hat die beste Zeit hinter sich: es fliegen die Bauteile
nur so durch die Kiste.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@buchstabenmensch
Der Exorciser ist ein Hardware-Entwicklungssystem. Ein ziemlich alter
Computer, und daher kann der auch kaputtgehen.
Ist ein Wunder, daß das Teil so lange gehalten hat, das Ding muss über
zwanzig Jahre alt sein.

@Jens
Du findest leichter eine Lösung für Dein Problem, wenn Du den -in
Deinem Kontext falschen- Begriff "Compiler" durch "Assembler"
ersetzt. Du suchst einen Crossassembler für den 6809.

Und zwar einen, der die Syntax des uralten Motorola-Assemblers
verwendet.

Welcher das genau tut, vermag ich Dir nicht zu sagen (habe selbst nie
mit dem Motorola-Assembler gearbeitet, sondern nur mit dem
TSC-Standard-Assembler, der zum Flex09 dazugehörte, und mit einem
Crossassembler, der unter DOS lief und von einer Firma namens 2500AD
kam, aber schon Quelltextanpassungen erforderte).

Eine Möglichkeit bestünde darin, mit einem emulierten 6809-System zu
arbeiten; auf http://www.flexusergroup.com/ und
http://www.swtpcemu.com/ findest Du möglicherweise einige Hinweise und
auch Software.

Schön übrigens, von jemandem zu hören, der auch mit dem genialsten
aller 8-Bit-Prozessoren arbeitet.

Autor: Jens Emann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Rufus
Danke für die Tips/Links!
Bei 'nem neuen Thread wird's wohl Ärger wegen Mehrfachposting geben,
oder?

Ob der 6809 so genial ist, werd ich wohl noch sehen, hab bisher nur mit
den ATmegas gearbeitet.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der 6809 hat einen vollkommen anders aufgebauten Befehlssatz als der
AVR. Einige Highlights:

sehr leistungsfähige Adressierungsarten beispielsweise mit
Autoincrement- und Decrement
Multiplikation (8 Bit * 8 Bit -> 16 Bit)

Beschleunigter Zugriff auf "direct page" mit 8-Bit-Adressen und
einstellbarem Direct-Page-Register

Zwei externe Interrupts (IRQ, FIRQ)
Zwei Stackpointer (S und U)
Zwei Indexregister für indirekte Adressierungsarten (X und Y, je 16
Bit)
Zwei 8-Bit-Akkus (A und B) oder ein 16-Bit-Akku (D)

Bedenkt man jetzt noch, daß der 6809 schon ziemlich alt ist (kam 1979
kurz vor dem 68000 auf den Markt), dann ist das schon gar nicht
schlecht. Andere verbreitete 8-Bit-Prozessoren aus der Zeit (Z80, 8085
oder gar 6502) haben nur einen Bruchteil des Leistungsumfanges gehabt.

Allerdings: Du möchtest jetzt_ schon damit _anfangen, den 6809
programmieren zu lernen?

Autor: Jens Emann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Rufus

Ist nur 'n kleines Projekt das schnell zum Laufen gebracht werden
muss.
Wird wohl in Zukunft 'ne Neuentwicklung geben, dann wohl auch ohne
6809.

Werd mich jetzt mal Deinen Links widmen.

Vielen Dank für die schnellen Antworten !!!

Jens

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.