www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Calibration Byte 8MHz


Autor: chris (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo,
benutze stk 200, Linux und ATMega32(L).
Möchte den Controller auf 8MHz takten (mit internem RC - Oscillator).
Die Fuse bits habe ich richtig gesetzt, mein Problem ist OSCCAL,
bei einer Datenübertragung per UART mit 4800 baud funktioniert die
Datenübertragung.
stelle ich auf 115200 baud um geht nichts mehr.
Das OSCCAL Register habe ich dabei noch nicht verändert, weil ich den
Calibration Value für 8MHz nicoht weis.
KAnn man mit dem Programmer auslesen, hab ich schon gehört, dabei tue
ich mir schwer.
Habe jetzt per
uisp -dprog=stk200 --download of=down
alles gedownloadet, jetzt müsste ich doch da mein Wert für 8 MHz
finden, oder nicht ?
(Datei als Anhang , hoffe es funktioniert)
Wer kann mir weiterhelfen und mit nen Tipp geben wo das steht ?
   vielen, vielen Danke
   Chris

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

den Effekt, daß eine langsame Datenübertragung funktioniert und eine
schnelle nicht, hatte ich auch schon.
Der interne RC-Oszillator scheint dafür zu ungenau zu sein.
Nimm am einfachsten einen externen Quarz, kostet nur ein paar Rappen
und alles funktioniert.


Gruß,
Matthias

Autor: TravelRec. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vergiß die hohen Datenübertragungsraten mit dem internen RC-Oszillator,
der ist auch nach Kalibrierung zu ungenau - Stichwort: Temperaturdrift.
Nimm einen entsprechenden externen Keramikresonator oder einen Quarz!

Autor: Peter Dannegger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
7,3728MHz ist so ein Standard Quarz dafür.


Peter

Autor: chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo,
danke für den Tipp.
Leider is das system schon gebaut.
BobbyCar von www.qfix.de.

@Matthias:
hast du OSCCAL manuell eingestellt ?

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, habe ich nicht.
Mit dem Quarz ist man auf jeden Fall auf der sicheren Seite, auch bei
relativ grossen Temperaturschwankungen.
Und einen genauen Zähler kann man damit auch gleich machen.



Gruß,
Matthias

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Versuche vielleicht den Oszillator so stabil zu bekommen, daß Du 9600
Baud sicher schaffst.
Das müsste doch für die meisten Anwendungen reichen (und ist auch eine
übliche Geschwindigkeit).


Gruß,
Matthias

Autor: Gunter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

die Cal.Bytes unterscheiden sich nur unwesentlich
voneinander. Ich habe hier z.B. einen M32 mit
0xB2, 0xB1, 0xAE, 0xAF für 1,2,4,8 MHz.
Weiterhin darf man an der Stelle auch nicht zu
viel abweichen (max. +10%) sonst klappt der EEPROM
und FLASH Zugriff nicht mehr.

Du kannst also einfach den OSCCAL Wert auslesen,
diesen um +/- 1,2,3, ... ändern und zurückschreiben.
Dann misst Du die daraus resultierende Frequenz.
Ich habe das so gemacht, daß ich in einer Schleife
immer 0x55 mit 2 StopBits am UART ausgegeben habe.
Gibt ein gut triggerbares Oszi-Bild, das man dann
ausmessen kann.
Wenn ich mir die Tempertur Diagramme anschaue, sollte
dann zw. 0° und 40° < 3% erreichbar sein. Allerdings
muß dann auch Vcc stabil sein!

hth
Gunter

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.