www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Wieso brauchts eigentlicht einen Takt?


Autor: Mario Mauerer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallihallo

Tja, wieso brauchen die Dinger eigentlich Takte?? Der Oszi macht ihm ja
eine Rechteckspannung... Sozusagen ja eine PWM, oder? Was macht dann der
Prozzi mit diesen Takten? Wie und wiso braucht er die?

Herzliche Grüsse
Mario

Autor: Yeah (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum brauchst du Atemluft?

Autor: MartinS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wegen der vielen FlipFlops.

Autor: A.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Jörn G. aus H. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stimmt geht auch ohne Takt im Prinzip.
Ist dann nur alles extrem kompliziert, weil die Signale von einem
Chipbestandteil zum anderen verschiedene Laufzeiten haben, je nachdem
wie weit die Entfernung bzw. die STufen dazwischen sind.

Wenn du dann eine 16 bit Zahl z.B. mit einer zweiten 16bit Zahl
addieren willst, sind manche Bits bereits addiert, während andere noch
lange nicht am Ziel sind - wann ist das Ergebnis also gültig, wann darf
man "weiterrechnen"??

Damit im Chip alles im Gleichtakt läuft gibt es den Takt. Bis zum
nächsten Takt haben alle Signale Zeit am Ziel anzukommen und alles kann
bis dahin "zur Ruhe kommen", dann macht es klick, alles ist übernommen
und kann weiterbenutzt werden.

Das erleichtert alles ungemein.

Logik ohne Takt kommt zwar auch zunehmend (kann schneller sein), ist
aber extrem kompliziert und erfordert ganz neue Ideen, damit alles
jederzeit funktioniert.

Bausteine, die für Takt gebaut sind, kannst du nicht einfach ohne
benutzten - es ist eben dann intern was ganz anderes (ohne Flipflops).

jörn

Autor: Jörn G. aus H. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... ach ja - mit PWM hat das absolut nichts zu tun.
jörn

Autor: Mario Mauerer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie sieht dann das Signal vom Quarzoszi aus? Is doch ein Rechtecksignal,
oder? Nur halt ohne Modulation

Autor: Marius S. (lupin) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja ist ein rechtecksignal, es geht da aber glaube ich eher um die
flanken als um die pulse :)

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nicht jedes Rechtecksignal ist auch eine PWM...

Autor: MartinS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ohne Takt wird es extrem schwer zeitliche abläufe zu programmieren.
(unbekannte Befehlslänge, Timer, Timer-Interrupt, PWM).

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.