www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Suche Lösung für mein Spannungsregler Problem(Strom sparen


Autor: Martin Messmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
also, es geht darum - ich bastel an einer Schaltung mit einem
ATmega128. Sie soll aus einer Batterie versorgt werden und deshalb die
meiste Zeit - solange kein wichtiges Ereignis gemeldet wird - möglichst
in einem der Stromsparenden Modis laufen.

Soweit ich das jetzt gesehen hab, ist das mit dem mega und dem "Power
Saving Mode" ja auch ohne weiteres möglich - der Verbrauch soll dann
ja bei ein paar µA liegen. Dem Rest der Schaltung (I²C-EEPROM, Display
usw.) soll bevor der MCU in den Sleep-Modus geht, vom Controller mit
einem MOSFET der Saft abgeklemmt werden. (Der Controller erwacht ja
wieder, indem ich einen der externen Interrupts trigger?!!)

So, das eigendliche Problem an der Sache ist nun der Spannungsregler -
die Batterie (übrigens LiPo.. sehr interessant finde ich..) muß für
anderes Zeug ungefähr 12V +- ein paar V (immer mal wieder 6-7A fur ein
paar ms) liefern - für meine Controllerschaltung brauche ich ja 5V mit
einem Strom von geschätzt maximal 800-600mA im Betrieb. Soweit ja noch
kein Problem - mein Problem entsteht, wenn ich in den Stromsparmodus
gehe - da Braucht die Schaltung zwar nicht mehr viel Strom, aber der
LTC1085 für die 5V zieht für die Regelung immer noch 5-10mA.. Das
gefällt mir aber nicht.. Theoretisch hätte ich dann nämlich ohne
ein/aus Schalter nur eine Standby-Zeit von 150 Stunden (wenn ich von
einem vollen Akku und keiner anderweitigen Belastung ausgehe)..
Ich hab jetzt schon etliche Datenblätter durch..

Vielleicht hat hier jemand eine Idee, wie ich das mit dem
Spannungsregler mal besser hinbekommen könnte?

Schön wäre ja.. von 12(12-9)V auf 5V ohne irgendwelche Energie zu
verbraten.. zu mindest ansatzweise wäre das schon nicht schlecht..

Ich würd mich über Tips und Vorschläge freuen!

Vielen Dank und Grüße,
Martin

Autor: Rolf Magnus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Soweit ich das jetzt gesehen hab, ist das mit dem mega und dem
> "Power Saving Mode" ja auch ohne weiteres möglich - der Verbrauch
> soll dann ja bei ein paar µA liegen.

Kommt drauf an, welchen Modus du genau verwendest und welche Sachen
wirklich abgeschaltet sind.

> (Der Controller erwacht ja wieder, indem ich einen der externen
> Interrupts trigger?!!)

Ja. Das funktioniert auch bei jedem Schlafmodus. Du mußt allerdings auf
Pegel triggern lassen, nicht auf Flanke.

> für meine Controllerschaltung brauche ich ja 5V mit
> einem Strom von geschätzt maximal 800-600mA im Betrieb.

Was braucht denn da so viel Strom?

> Vielleicht hat hier jemand eine Idee, wie ich das mit dem
> Spannungsregler mal besser hinbekommen könnte?

Evtl. ganz abschalten und den Mikrocontroller solange mit einem Goldcap
oder einer Lithium-Zelle versorgen. Alternativ gibt's wohl auch
Spannungsregler mit sehr geringem Eigenbedarf, aber Typ kann ich dir
keinen nennen.

Autor: Thorsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der XC62FP5002PR von Torex (Spannungsregler +5V LDO) verbraucht nur 2µA,
kann allerdings auch nur 250mA. Vielleicht gibts da Regler, die mehr
Strom können, schau mal auf deren Homepage.

Autor: AxelR. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du könntest schlicht einen anderen Regler nehmen, der nicht soviel
braucht... LTC1085 ist doch ein Linearregler, oder? Ich würde da was
schaltendes einbauen.
Meine Standardkoniguration ist da immer ein MAX1744.
Wenn Du in den Powerdown gehst, schaltest du den MAX1744 ab und
schaltest einen kleinen Linearregler - nur für den Controller -
MAX1615z.B. hinzu. Problematisch wird es meist, wenn man nur noch den
Controller mit Spannung versorgt und anderen Komponenten die Spannung
klaut, statt diese anderen Sachen an Ihrem Standby Pin zu disablen.
Meist "holen" sich die abgewürgten Teile dann ihre Energie aus
irgentwelchen IO Pins.

>> für meine Controllerschaltung brauche ich ja 5V mit
>> einem Strom von geschätzt maximal 800-600mA im Betrieb.

>Was braucht denn da so viel Strom?

Hätte ich auch gerne gewusst...

Deine hohe Batteriespannung (schon das Wort "Batterie" allein) lässt
auf eine Verschaltung mehrererer Zellen schliessen. Greif Dir doch nach
der ersten Zelle deine 3.x->4V und betreibe den AVR damit. Braucht Du
garkeinen Regler.

Gruß
AxelR.

Autor: Martin Messmann (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Danke für eure Antworten! Ich hab mir nun doch mal die mühe gemacht und
den im schlechtesten Fall maximal fließenden Strom etwas genauer
zusammengerechnet.. Ergebnis sind so (Merkzettel gerade nicht zur Hand)
um die 470mA. Ich hab da z.b. ne kleine 5V Luftpumpe und n Summer usw.
die etwas Strom haben wollen...

Naja, einen feinen StepDown IC hab ich jetzt auch gefunden (der Tip
ging schon in die richtige Richtung!). Es ist nun ein MAX1776 - ganz
praktisch finde ich, da ich keinen externen Fet brauche und sonst auch
nur 3 weitere Bauteile - außerdem sind die Leerlaufströme recht
annehmbar! :)

Ich hab da aber noch ein paar fragen dazu.. Also - das Datenblatt habe
ich angehängt..

Wie groß würdet ihr den Eingangskondensator wählen? Brauche ich
überhaupt einen?
Die empfolenen Bauteile (für 5-24V, 600mA) hab ich in keinem der mir
hier bekannten/vorliegenden Kataloge gesehen (Digi-Key, Reichelt,
Conrad, Segor). Ich denke, wenn überhaupt, brauche ich nur ein paar
(vielleicht irgendwann bis 100) - keine tausend.. Ich hab noch nie
direkt beim Hersteller gekauft?!

Danke und Grüße,
Martin

Autor: pebisoft (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
von 12 auf 5 volt geht wunderbar mit eienm schaltnetzteil.
mfg pebisoft

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.