www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik nicht verwendbare Pins - Wie definieren?


Autor: Tobias Paul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
nehmen wir mal an ich habe einen ATtiny26.
An PortA sind nur LEDs angeschlossen - also der ganze Port ist als
Ausgang definiert.
DDRA = 0xFF;
PORTA = 0x00; //alle LEDs aus

PortB ist folgendermaßen beschaltet.
PB0 = MOSI ; PB1 = MISO ; PB2 = SCK (ISP-Schnittstelle)
PB3 = Jumper gegen GND (Eingang)
PB4,PB5 = XTAL (8 MHz Quarz)
PB6 = LED (Ausgang)
PB7 = RESET

Wie werden hier die nicht verwendbaren Pins, also PB4,PB5,PB7 definiert
?
Da ich die ISP-Schnittstelle nur zum programmieren vorgesehen habe, und
sie deshalb im normalen Betrieb frei ist, habe ich sie als Eingang mit
int. Pullup definiert.

also:
DDRB = 0x40  //alles Eingang bis auf PB6 Ausgang
PORTB = 0xBF //LED aus, Pull-UPs ein

Ist das so korrekt, oder werden die nicht verwendbaren Pins überhaupt
nicht definiert ?

Autor: TravelRec. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist korrekt, Eingang mit PullUp ist eine gute Wahl. Mußt Du nur darauf
achten, daß Deine Programm nie die PullUps wegdefiniert, sonst beginnen
die Prots zu floaten.

Autor: Tobias Paul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Anscheinend hat keiner eine andere Meinung dazu.
Also geh ich mal davon aus, das meine Idee so richtig ist.

Autor: Läubi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
du kannst die auch auf GND legen als Eingang ohne Pullup sollte auch
gehen oder?

Autor: Tobias Paul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Läubi:
Bei normalen unbenutzten Pins wäre das auch eine Möglichkeit, aber
billiger und einfacher sind die int. Pull-UPs.
Davon abgesehen wäre es ein fataler Fehler, wenn ich MOSI, MISO und SCK
auf GND lege und später flashen will.

Meine eigendliche Frage war, was mit den Pins ist, die mir nicht mehr
im Programm zur Verfügung stehen wie RESET, XTAL1, XTAL2.
Werden die überhaupt im DDR berücksichtigt ?

Die ISP-Pins schalte ich immer als Eingang mit aktivierten Pull-UPs,
wenn ich sie als reine Programmierpins verwende.

Autor: TravelRec. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Reset hat nen eigenen PullUp, der immer aktiv ist (außer bei den Prozis,
wo man ihn auch als normalen Portpin nehmen kann, dazu muß allerdings
´ne Fuse umprogrammiert werden). XTAL1 und 2 werden, falls Du sie nicht
benutzt und ebenfalls als Portpin definierst, ebenfalls mit
abschaltbaren PullUps gefeatured. Mußt Du aber nochmal in´s Datenblatt
schauen, da steht i.d.R. die Portbeschreibung sehr genau drin.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.