www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Maustreiber USB


Autor: Konrad Metzger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie ich an verschiedenen Stellen hier gefunden habe, lässt sich ein
PS/2-Maustreiber ohne weiteres (!?) an einem Microcontroller
realisieren. Wie steht es mit einen USB-Maustreiber? Leider kann man
hier nicht einfach einen Adapter verwenden, der von PS/2 auf USB
ummodelt (geht nur andersrum).
Oder gibt es für einen USB-Maustreiber eine Lösung für einen
Controller?

Konrad

Autor: Rolf Magnus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was meinst du mit "PS/2-Maustreiber .. an einem Mikrocontroller
realisieren"? Meinst du, den Mikrocontroller als Mausersatz zu
verwenden, so daß er mit einem standard-Maustreiber am PC funktioniert,
oder an ihn eine Maus anzuschließen, so daß der Treiber praktisch auf
dem Mikrocontroller läuft?
Beides wurde schon gemacht und ist nicht so schwer.

> Wie steht es mit einen USB-Maustreiber?

USB direkt am Mikrocontroller ist - sofern dieser das nicht direkt
unterstützt - wohl extrem aufwendig. Es gibt aber wohl auch schon
erfolgreiche Versuche, eine USB-Maus an einem AVR zu verwenden.

Autor: Thorsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm einen PIC18F2550 und benutze die kostenlose HID-Firmware von
Microchip. Mit ein paar kleinen Änderungen verhält sich der PIC dan wie
eine Maus oder eine Tastatur. Die eigentlichen Mausfunktionen (Tasten
etc.) mußt du natürlich auf dem PIC implementieren.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thorsten beschreibt, wie man mit einem AVR eine USB-Maus emulieren kann,
wie also der AVR anstelle einer USB-Maus an einen PC angeschlossen
wird.

Darum geht es hier aber nicht, wenn ich Konrad recht verstanden habe.

Ein Beispiel für die Ansteuerung einer USB-Maus mit einem AVR wurde von
mir hier schon mal erwähnt. Ich zitiere mich mal:

   "Ganz unmöglich ist die Angelegenheit aber nicht,
   ein verrückter Japaner hat mit einem AVR einen
   USB Host für Lowspeed-USB-Geräte (1.5 MBit/sec)
   entwickelt - allerdings muss man japanisch können,
   um mehr davon zu verstehen
   (http://www.asahi-net.or.jp/~qx5k-iskw/robot/usbhost.html).
   Als Beweis kann man dort einige MPG-Dateien
   herunterladen, die zeigen, wie ein Microcontroller
   einige LEDs einschaltet, wenn auf einer angeschlossenen
   Maus eine Taste gedrückt wird.
   Hier http://www.asahi-net.or.jp/~qx5k-iskw/robot/usbhos...

   ein Bild der Hardware, auf der deutlich ein AT90S2313
   erkennbar ist."


Allerdings ist fraglich, ob auf so einem AVR noch irgendwas anderes
geschehen kann.

Auch sehe ich noch keine Probleme dabei, Mäuse mit "PS/2"-Interface
zu bekommen.

Autor: Konrad Metzger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Rufus,
genau das meinte ich, ich möchte an einen Microcontroller eine USB-Maus
anschliessen. Scheint also nicht wirklich zu gehen, wenn man kein
"verrückter Japaner" ist.
Schade eigentlich. Hier zeigt sich ein kleiner Nachteil dieser
Schnittstelle für den Hausgebrauch.

Konrad

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, da der "verrückte Japaner" auch seine Quelltexte anbietet, ließe
sich damit schon was anfangen - notfalls ein USB-Maus-zu-PS/2-Adapter,
an den dann ein weniger aufwendiger zu programmierender µC
angeschlossen wird.

Es ginge auch anders:
dazu bedarf es eines USB-Host-Controllers (den gibts von Philips als
externes Bauteil oder aber der ist in etwas größeren µC enthalten)
sowie eines USB-Host-Stacks (das ist ein ziemlich umfangreicher Haufen
Software), der diesen Host-Controller ansteuert. Dann muss nur noch die
"HID"-Geräteklasse implementiert werden ... und etliche zig Kilobyte
Quelltext später ist das auf die "offizielle" Art und Weise
erledigt.

Eine Alternative wäre das hier
http://www.ghielectronics.com/USBwiz.htm
das ist ein fertig programmierter µC (ein ARM der LPC2xxx-Reihe), an
den ein USB-Host-Controller angeschlossen wird, und mit dem
verschiedene USB-Devices angesteuert werden können, auch Mäuse.

Ist allerdings mit einem Stückpreis von 40 USD nicht gerade
hinterhergeworfen; gerade, wenn man bedenkt, was 'ne Maus so kostet
...

Frage:
Was hindert Dich daran, eine PS/2-Maus zu verwenden?

Autor: Mike R. (thesealion)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt auch Adapter mit denen man USB-Mause an eine PS2 Schnittstelle
anschließen kann. Bei Logitech sind solche häufig dabei.

Allerdings geht das nur, wenn du Maus das auch unterstützt. Die muß
dann intern irgendwie umschalten und die USB-Leitungen anders nutzen,
denn ein Chip ist in den Adaptern auf jeden Fall nicht drin.

MfG Mike

Autor: Konrad Metzger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@mike:
Diese Lösung ist leider nicht möglich, da mein Teil ein reines USB-Teil
ist. Cherry Tastaturen können z.B. beides, also PS/2 und USB. Der
Adapter ist nur ein Teil mit Steckern + Drahtbrücken.

@rufus:
Die von dir erwähnte Alternative umfasst als 2 zusätzliche Chips . Das
ist natürlich aufwendig. Das von mir verwendete Teil ist eine Head-Maus
(zum Steuern der Maus über ein IR Sende/Empfänger mit Reflektor am Kopf
des Bedieners), die es nur als USB-Teil gibt.

Konrad

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ah, damit wird der Mauszwang klar.

Wenn Du mit einem zusätzlichen Chip klarkämest, könntest Du den
"verrückten Japaner" zu einem USB-zu-PS/2-Konverter modifizieren.
(Oder alternativ irgendein anderes von Deinem eigentlichen µC
verwendbares Interface verwenden, SPI oder I²C oder was auch immer).

Was für einen µC verwendest Du denn als "eigentlichen" in Deinem
Gerät?

Autor: Konrad Metzger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ATMega32. ggf. würden wir auch auf einen PIC18F umschwenken.

Autor: Thorsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, habe ich falsch verstanden, sorry!

Autor: Marius S. (lupin) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> (zum Steuern der Maus über ein IR Sende/Empfänger mit Reflektor am
Kopf des Bedieners)

Was meinst du damit? Basiert die maus auf IR? Dann kannst du dir ja
einen IR empfänger bauen.

Autor: Pascal Lamy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo an die Experten. Habe dies hier gerade aufgeschnappt, per zufall.

Ich bin schon seit tagen dran eine PS/2 Maus über einen Adapter als USB
Maus zu betreiben. Leider ohne Erfolg. Kann mir jmd bestätigen,dass dass
nicht geht, sonst werde ich noch verrückt.

Der Rechner erkennt zwar ein unbekanntes usb-Gerät aber eben keine
Maus.

Was sagen die Eperten?

Grüße
Pascal

Autor: David W. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine Maus, die per Adapter verbunden werden kann, muss das selbst
können.
Die wählt dann von sich aus das richtige Protokoll.

Solange du nur so nen kleines Plastikteil mit Stecker/Buchse hast, wird
da nix gehen.

Autor: Pascal Lamy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Info.

Gibt es denn auch Adapter, die auch eine Elektronik beinhalten, welche
das Protokoll mit umwandeln?

Gruß
Pascal

Autor: René König (king)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sowas gibt es auch, z.B. bei Reichelt unter der Artikelnummer "USB
PS/2".

Autor: Pascal Lamy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ah,
solch einen Artikel hatte ich auch schon gefunden. Hat mich dann aber
gestört, dass da 2 ps/2 Buchsen dran sind. Obwohls ja eigentlich
wurscht ist. Mal sehen was ich mache.

Danke !

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.