www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik AT89c51snd1C und MMC


Autor: Thomas Weggen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tachchen,

ich arbeite an einem Projekt mit dem AT89c51snd1c µC. Ein paar Sachen
sind mir auch schon gelungen, und nun überlege ich grade wie es wohl
mit einer MMC und der Erkennung als USB Massenspeicher über USB
ausschaut. Muß ich da noch softwaremäßig irgendwas programmieren, oder
ist das schon hardwaremäßig implementiert. (Speicherkarte anschließen,
USB an den PC und schwub taucht die Karte im Windows Explorer als
Laufwerk auf; so hab ich es schon versucht ab das ging nicht.)

Weiß da jemand bescheid oder hat zu dem Thema eine gute Idee?

Gruß THomas

Autor: Ralf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Thomas,

dass der SND1 das automatisch macht, ist nicht. Kannst du knicken. Du
musst sämtliche Software selber schreiben (es sei denn, du kannst die
Software der Development Kits ausbeuten grins).

Soll heissen, einen eigenen USB-Teil, einen eigenen MMC-Teil,
Audio-Teil usw. Alles eigene Handarbeit.

Ich hatte ursprünglich auch mal vor, mir einen Player mit dem SND1 zu
bauen. Hab auch das Datenblatt rauf und runter studiert. Er ist nicht
schlecht, keine Frage, aber es gibt kaum Code, in den man mal
reingucken kann. Hab schon ne Weile gebraucht, bis ich da mal
rangekommen bin. Und wie gesagt, ich bin davon abgekommen, weil ich
keine Lust hatte, für alles eigene Software zu schreiben. Da säße man
wahrscheinlich ewig dran, bis alles läuft.

Ich habe mich daher dazu entschlossen, den Player anders aufzubauen,
nämlich mit einem schnellen 8051er (z.B. von Silicon Labs), einem FT245
als USB-Schnittstelle und einem VS10X1 als MP3-Decoder.
Das ganze bekommt noch ein Display usw.

Das hat m.E. den Vorteil, dass man viel weniger Software schreiben
muss, da FT245 und VS10X1 einem viel Arbeit abnehmen. Alternativ zum
FT245 wäre noch zu überlegen, ob man eine USB-HDD Bridge verwendet,
beispielsweise die von Cypress, also die Dinger, die in den
USB-Festplatten drin sind. Ich glaube, MMC verwendet das gleiche
Interface wie HDD, oder? Oder war das CF? Ich meine, in dem Fall könnte
man ja dann so auf den Datenträger zugreifen...

Gruß Ralf

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.