www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik NimH-Ladegerät mit MAX712 (aus Elektor7-8/2005)


Autor: Jörg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
vielleicht hier ja auch jemand das NimH-Ladegerät mit nem MAX712 aus
der Elektor 7-8/2005 nachgebaut.
Bei mir lässt sich der Ladestrom einfach nicht richtig erhöhen.
Angeblich ist der Ladestrom vom Widerstand ab über den der Baustein die
Spannung misst bzw. ausregelt. Ich hab die Schaltung exakt so aufgebaut,
nur statt dem 2N6109 Trasistor benutze ich den BD240 wie in der
Elektor-Schaltung angegeben. Ich speise das ganze mit 12V von nem
PC-Netzteil, in den Anschlussleitungen zum Netzteil hab ich mein
Multimeter gehängt um den Strom zu beobachten. Eigentlich sollten die
beiden Akkuzellen mit ca. 1A geladen werden, aber es stellt sich nur
ein Strom von ca. 0,5A ein ..

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann es sein, das Du den Strom im 12 Teil der Schaltung mist...
Messe mal direkt vor den Akkus....

Autor: Jörg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hm ... also mit deiner hilfe kann ich leider nichts anfangen! wenn ich
in den versorgungsleitungen der schaltung einen strom von 0,5a messe,
dann wird in den akku kein größerer strom fließen!
erstens das, und zweitens hab ich natürlich auch den strom in die akkus
gemessen, der is minimal kleiner!

Autor: tippgeber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zur Anregung:

Eingangsstrom Netzteil: 0,5A
Eingangsleistung Netzteil: 0,5A * 12V = 6W

Ausgangsstrom I = 6W / 5V = 1,2A

Du siehst: Der Strom im Ausgang ist mächtig grösser als im Eingang
(Verluste im Netzteil mal vernachlässigt)

Autor: Jörg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sorry, aber du kennst anscheinend die schaltung nicht ... deine formel
is richtig, klar, aber die akkus werden über nen pnp transistor geladen
der an 12v hängt ...

Autor: tippgeber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
auch sorry...

Autor: emil (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
habe mit max712/713 schlechte erfahrungen gemacht, obwohl ich mich lange
bemüht habe, sie brauchbar anzuwenden...

übrigens, es gab einmal eine mp3 jukebox von creative mit 6gb hdd und
ni-mh akkus mit dem besagten max712; hatte das ding auch kurz; die
ladefunktion war sch...., auch bei diversen foren waren die leute
ziemlich genervt darüber; die nachfolgemodelle waren dann alle mit
li-ion...

ich würde von max71x einfach abraten, besser ein BQ von TI nehmen oder
gleich einen µC

Autor: Stephan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> die ladefunktion war sch....

was genau ist denn so schlecht dran? gibt es einen konkreten 
alternativen baustein mit ähnlich wenigen externen komponenten? für mich 
ist der aufwand-nutzen-faktor ziemlich entscheidend, ich will keine 
hochleistungsakkus sondern nen einfachen 9V-block für de fernbedienung 
laden...

und mit der jukebox... dass Li-Ionen-Akkus besser (höhere Energiedichte) 
sind als NiMH liegt nicht am ladecontroller, der sorgt nur dafür dass 
sie möglichst lange so gut bleiben.

btw: hätte vielleicht jemand den schaltplan von der elektor-schaltung 
bzw. wie unterscheidet sich die von der im datenblatt vorgeschlagenen 
schaltung?

Autor: Stephan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
push

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.