www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Sinus/Cosinus Geberauswertung


Autor: Etlman (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Ich habe folgendes Problem. Ich soll die min. und max. eines
Sinus/Cosinus Geber anzeigen. Die Spannungene werden vom Geber als
Differenzsignal +/- 0,5V um eine Mittelspannung von 2,5 V übertragen.
Im Anhang mal das Signal. Wenn ich einen OPV als Differenzierverstärker

schalte wird kommt keine richtige Sinuswelle am Ausgang raus. Das ist
mir auch klar, wenn ich den OPV im Unipolaren Betrieb mit 0..5V
Versorge. Hat jemand ne Idee wie ich die Spannung Ua wie die im Anhang

ist hin bekomme. Ist halt die Differenz der zwei Signale + Uref.

 Eltman

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es wird nicht ganz klar, ob Du eine analoge Auswertung benötigst, oder
z.B. ein µC die Max-Minwerte erfassen soll.
Auch, was Sinus/Cosinus betrifft: was soll das Ergebnis sein ?
Kannst Du genauere Angaben machen ?

Autor: Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht solltest du dir mal einen Verstärker angucken, wie sie in der
professionellen Audio-Technik benutzt werden; unter
http://www.theimann.com/Analog/Misc_Tech/Sym_Elrad...
findet sich eine interessante Erklärung.

Autor: Uwe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!
Ich verstehe nicht ganz was du meinst, aber bei mir auf Arbeit kommt da
ein schöner sin. raus. Vermute mal eher das du die Signale falsch
verarbeitest. A + /A auf den Subrahierer? Masse = 2,5V? 2,5V hart
genug? Keine Verstärkung?
Überprüfe das mal. Dann hast du ein Signal das auf Masse bezogen
1,5-3,5V beträgt

MFG Uwe

Autor: Eltman (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Zusammen

Danke erstmal das sich überhaupt jemand mit meine Problem beschäftigt.
Also noch mal alles von vorn.
Ich soll einen Sinus/Cosinus Inkrementalgeber auswerten und zwar nur
auf richtige Einbaulage und Vertragung.
Zu diesem Zweck brauche ich aus dem vom Geber übertragene
Differenzsignal
ein Massebezogenes Signal wie im Bild mit Ua gezeigt.
Da das Signal ja von 2...3V geht habe ich eine Verstärkung von 1.
Aufgebaut habe ich noch nichts, sondern nur simuliert. Da bin ich auf
das Problem
gestoßen. Aber vielleicht hab ich auch nur ein Verständnisproblem mit
dem Signal.
Differenzsignal bedeutet ja das Ua+  = - Ua- ist oder ? Und diese
beiden Signale
haben einen max. Ausschlag von 0,5V um die Mittelspannung.
Ist es denn nicht so das bei einen Subtrahierschaltung der Ausgang ins
negative geht
wenn die Spannung am negativen Eingang größer als die am positiven
Eingang ist ?

Uwe kannst du mir mal ne Skizze von deine Vorschlag machen ?

Eltman

Autor: Uwe (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
etwas spät und dann auch noch von der Arbeit.
Hoffe es hilft trotzdem.

MFG Uwe

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.