www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik AVRDude und Parallel Programmer


Autor: Emina Dzambo (eminadzambo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Ich habe den Parallel Programmer von
http://rumil.de/hardware/avrisp.html
nachgebaut und mir das AVRDude heruntergeladen (mit GUI) aber ich komme
auf keinen grünen Zweig. Ich habe schon alle Programmer die man
auswählen kann versucht aber mehr als ein Dunklerwerden der LCD
Beleuchtung kam nicht zu Stande :-)

Kann AVRDude überhaupt mit dem Programmer zusammenarbeiten?( stimmt es
wenn ich STK200 einstelle?)
Was muss man sonst noch alles einstellen?
Kann Codevision oder AVRStudio mit dem Programmer umgehen?

Die Fehlermeldung bei AVRDude ist: AVR device not responding ....

Für schnelle Atwort wäre ich sehr dankbar!

lg
Emi

Autor: Emina Dzambo (eminadzambo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich werde meine vielen Fragen auf das reduzieren was mich eigentlich
interessiert:

Mit welcher Software kann ich mit dem
http://rumil.de/hardware/avrisp.html
Programmer den Atmega8 programmieren?

lg
Emi

Autor: Μαtthias W. (matthias) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

avrdude (-c stk200) sollte funktionieren. Alternativ auch Ponyprog.

Matthias

Autor: Rick Dangerus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei mir funktioniert der Adapter mit ponyprog (win), avrdude(win),
yaap(win) und uisp(linux).

Gruß
Rick

Autor: Emina Dzambo (eminadzambo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!

Danke für die Antworten. Leider funktioniert es bei mir nicht. Ich habe
die verbindung mit dem Multimeter überprüft... sollte OK sein aber
trotzdem geht es nicht. Kann es sein das die Software nicht unter WinXP
läuft?

Es geht weder PonnyProg noch avrdude...

lg
Emi

Autor: Niels Huesken (monarch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Paralellport-programmern haben allesamt das Problem, das es Geräte
gibt, speziell Notebooks, wo die Spannungspotentiale an den Ports nicht
so ist, wie sie sein sollte.

Miss mal die Spannungen nach bzw klemm deinen ISP mal an nen anderen
Rechner. Vieleicht ist ja auch nur der Paralellport defekt (hatte ich
auch schonmal)

Autor: Niels Huesken (monarch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wichtig zu erwähnen wäre noch, das der Paralellport im Bios nicht auf
einen Bi-direktionalem Modus steht (ECP mit DMA), sondern auf einen
Standard 08/15-Modus.

Autor: Stefan R. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Könnte ja sein, dass der Programmer fehlerfrei funktioniert, der zu
programmierende AVR aber nicht. Hast du die üblichen Sachen beachtet,
d.h. 100n-Kerko direkt an VCC, Resetbeschaltung usw.?
Ich hab hier den avrdude-Billigstprogrammer, d.h. nur ein paar
Widerstände am Par.port und benutze das Ding ohne Probleme an einem
alten Notebook. Bei meinen ersten Versuchen damit und einem Atmega8
hatte ich auch das Problem, Ursache war die fehlende Resetbeschaltung
(man sieht ja manche Schaltungen ohne, und ich hab aus Faulheit darauf
verzichten wollen).

Stefan

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.