www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik regeln


Autor: Philipp Karbach (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich verstehe so langsam wie der avr funktioniert und hab schon ein paar
sachen geschrieben. Das ganze hält sich aber noch in grenzen: Ports
ansteuern und sachen ein/aus schalten kann ich, aber wie regelt man
denn  damit? Sowohl Input als auch Output, wie kann ich jetzt zum
beispiel nen temperaturfühler ansteuern oder nem lautsprecher ne
bestimmte spannung geben?

Autor: Läubi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kommt drauf an...
Tmeperaturwiderstände kanst du z.B: über Spannungsteiler und ADC
einlesen.
Tmeperatursensoren mit eingebautem Bus (z.B. TWI) über den
ensprechenden Bus
EInstellbare Spannungen erhält man mittels PWM und nachgeschaltetem
TIfpasfilter... Und und und... kommt imemr drauf an was man nun konkret
machen will udn für vieles gibt es viele Möglichkeiten ;)

Autor: ka-long (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

Schau Dir mal die Begriffe Messen, Steuern und Regeln an......

Ein einfacher Temperaturfühler wird nicht geregelt oder gesteuert...von
diesem wird ein elektrisches Signal gemessen.
Es gibt zwar Exemplare mit I2C zur Ansteuerung, aber das ist ein
anderer Zusammenhang.

Und einem Lautsprecher sollte man keine "bestimmte" Spannung
geben....der zieht dann viel Strom und überhitzt sich vielleicht.

Regeln mal ganz einfach: Erst Ist-Wert messen, dann mit Soll-Wert
vergleichen und dann ein Gerät richtig ansteuern, welches den Ist-Wert
verändern kann.

Z.B.: Raumtemperatur

Temperaturfüher gibt Dir den Ist-Wert und Du vergleichst mit dem
Soll-Wert von 25°. Ist der Ist-Wert kleiner, stellst Du die Heizung an,
sonst aus.

Gruß ka-long

Autor: Johannes Philippi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Philippi,

man kann einen einfachen Temperaturfuehler mittels eines in Serie
geschlateten Schalters (Transistors) ein- ausschlaten. Man vermeidet
dadurch, dass staendig Strom druch den Fuehler fliesst, und somit eine
Erwaermung des Fuehlers. Den Transistor kannst du mit einem I/OPort
ansteuern.
Transistor ansteuern, Fuehlerwert ueber ADC (und evtl Spannungsteiler)
einlesen, Transistorbasisspannung abschalten (i/o Prt zieder auf null
setzen.)

hab ich mit nel ATmega16 mal gemacht.

mach's gut
Johannes

Autor: Philipp Karbach (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danke für die antworten, was ich hauptsächlich nicht verstehe ist wie
man im code die daten des fühlers einliest? Ein C beispiel fänd ich
sehr nett!

Autor: Läubi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja sag doch mal was für eien Fühler du den nun benuzt dan wird schon
alles ein wenig Klarer.

Autor: Philipp Karbach (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
im moment war das nur theoretisch, jetzt hab ich mir noch ein paar
artikel zum thema ADC angesehen und einfach mal ein 7k poti am ADC0
laufen lassen, weiterhin konnte ich dann auch schon veränderliche werte
damit anzeigen. Vollständig verstanden hab ich die werte noch nicht aber
wenigstens funktioniert das schonmal :).

Autor: Hubertus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Temperaturfüher gibt Dir den Ist-Wert und Du vergleichst mit dem
> Soll-Wert von 25°. Ist der Ist-Wert kleiner, stellst Du die Heizung
> an, sonst aus.

Man sollte aber eine angemessene Hystherese nicht vergessen, sonst
flippt das Stellventil oder das Relais aus und geht irgendwann über den
Jordan*.




*) http://de.wikipedia.org/wiki/Jordan

Autor: Läubi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na dan schau doch mal was der Maximal und Minimal wert ist den du
erzeugen kannst und versuche das mit dem Widerstandswert in verbindung
zu bringen, du wirst sehen: Es gibt einen Zusammenhang ;)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.